Mehr Mobilität für Senioren - Forum in Körne diskutiert über die Bedürfnisse älterer Menschen

Die Teilnehmer des Seniorenforums Körne. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein um seinen 1. Vorsitzenden Heinz-Dieter Düdder (sitzend, 2.v.l.).
  • Die Teilnehmer des Seniorenforums Körne. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein um seinen 1. Vorsitzenden Heinz-Dieter Düdder (sitzend, 2.v.l.).
  • Foto: SPD Körne
  • hochgeladen von Ralf K. Braun
Wo: Körne, Körner Hellweg, 44143 Dortmund auf Karte anzeigen

Menschen möglichst lange ein Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen: Auf Initiative der SPD Körne trafen sich Fachleute aus der Arbeit mit Senioren der Bereiche Politik, Pflege, Verband, Interessensvertretung des Einzelhandels und Beratung, um im Seniorenforum Körne über Möglichkeiten der Mobilitätsunterstützung zu diskutieren.

Intensiv betrachtet wurde dabei die Bedarfsentwicklung für Warenlieferungen nach Hause und Dienstleistungen in der Wohnung, wie Friseur oder Handwerksleistungen. Auch eine steigende Nachfrage an Fahrdiensten wurde registriert, oft verbunden mit dem Wunsch nach Begleitung.
Auf der Angebotsseite wurden die Möglichkeiten der Unterstützung von Senioren betrachtet. Konkreter Bedarf bestehe beispielsweise in Form von Formularhilfe, etwa bei der Beantragung von Haushaltshilfen über das Sozialamt oder auch beim Schwerbehindertenausweis.
Festgestellt haben die Teilnehmer, dass die bisher angebotenen Sprechstunden zur Information und Beratung teilweise nicht im erwarteten Umfang angenommen werden, weil der Bedarf oft noch nicht erkennbar ist. Andererseits seien die Menschen in einer konkreten Situation häufig verunsichert und wissen nicht, an wen sie sich wenden können oder welche Leistungen ihnen zustehen. In der Diskussion entwickelte sich auch der Wunsch, in einem Arbeitskreis konkrete Maßnahmen zu erarbeiten, die die Kommunikation zwischen den für Senioren tätigen Akteuren verbessert und Transparenz in den Angeboten schafft. Unter der Koordination des Seniorenbüros Innenstadt-Ost sollen bei der Erarbeitung auch Menschen, die mit den Bedürftigen Kontakt haben, einbezogen werden, zum Beispiel Nachbarschaft, Vereine oder Händler.
Ein erstes Ergebnis in Form einer Liste der Firmen, die ihre Leistungen zu den Menschen bringen, soll es bereits im kommenden Jahr geben.
Im Frühjahr 2011 soll das Seniorenforum fortgesetzt werden, wie Heinz-Dieter Düdder, Vorsitzender der SPD Körne, mitteilte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen