Anpfiff für die Amateure: Westfalia Wickede, SV Brackel 06 und DJK TuS Körne mit unterschiedlichen Saisonzielen

3Bilder
Wo: SV Brackel 06, Oesterstraße 66a, 44309 Dortmund auf Karte anzeigen

Auch die Fußball-Klubs aus dem Dortmunder Osten starten an diesem Wochenende (11./12.8.) in die neue Saison. Die Ansprüche von Westfalia Wickede (Westfalenliga), dem SV Brackel 06 (Landesliga) und der DJK TuS Körne (Bezirksliga) unterscheiden sich dabei deutlich.

Mit dem zehnten Platz blieb Westfalia Wickede in der letzten Spielzeit klar hinter den eigenen Erwartungen zurück. Für das neunte Jahr in der Westfalenliga setzt Alexander Gocke daher auf „punktuell ausgewählte Verstärkungen“, um wieder besser und erfolgreicher Fußball zu spielen. Gocke, im Vorjahr noch im Trainerduo mit Thomas Gerner an der Linie, trägt künftig die alleinige Verantwortung. Dabei steht ihm als Co-Trainer Daniel Frieg (zuvor FC Overberge) zur Seite. Ballbesitz und Tempofußball haben beide der Mannschaft verordnet.
Zu den Verstärkungen zählen mit Verteidiger Christof Tielker (ASC 09) und Torjäger Christopher Thomassen (TuS Altenberge) zwei Spieler, die viel Erfahrung auch aus höherklassigen Ligen mitbringen. Für die jungen Talente steht Ismail Icen aus der U19 der Hammer SpVg. Mit Lukas Homann (Rhynern) ist zudem ein alter Bekannter nach Wickede zurückgekehrt.

Umbruch beim Absteiger SV Brackel 06

Neue Impulse für die Westfalia, kompletter Umbruch beim SV Brackel 06: Nach dem Last-Minute-Abstieg in die Landesliga hat der Kader ein neues Gesicht bekommen. Zehn Abgängen - u.a. Patrick Sacher (Brünninghausen), Mirza Basic (Lüner SV) und Robin Rosowski (Holzwickede) - stehen ebenso viele Neuzugänge gegenüber. Für Trainer Giovanni Schiattarella hat man unter dem Strich „an Qualität dazugewonnen und ist auch in der Breite gut aufgestellt“.
Beim Hecker-Cup konnten sich vor allem zwei Neue ins Rampenlicht spielen. Fathallah Boufeljat (Marten) erzielte fünf Treffer und könnte im Angriff zu einem Faktor werden. Zudem drückte überraschend Ylli Kosumi (K.F. Sharri) dem Brackeler Spiel seinen Stempel auf, der bislang noch nicht höherklassig gespielt hat. Daniel von der Ley (ASC 09), Leon Lukas (Unna) oder auch die U19-Spieler David Pagel (TSC Eintracht) und Alexander Kidess (Hombruch) zählen zu den weiteren Verstärkungen. Wie schnell daraus eine neue Mannschaft zusammenwächst, wird über Brackels künftige Ambitionen entscheiden.

Aufsteiger DJK TuS Körne will die Klasse halten

Bescheidener fallen die Ziele der DJK TuS Körne aus. Nach dem Aufstieg peilt der Klub im Premierenjahr in der Bezirksliga den Klassenerhalt an. „Vom Kopf her ankommen und die körperlich robuste Spielweise annehmen“, das hat Dominik Grobe seinem Team mit auf den Weg gegeben. Der Trainer geht bereits in sein fünftes Jahr in Körne und kann beim Unternehmen Nicht-Abstieg auf eine eingespielte Mannschaft bauen, die über Einsatz, Willen und Laufbereitschaft zum Erfolg kommen soll.
Zudem wurde die Mannschaft punktuell verstärkt. Mit Spielern wie Marc Müller (SV Brackel), Marcel Senft (Günnigfeld) oder Soufian El Mohammadi (eigene A-Jugend) habe man „an Qualität hinzugewonnen“, ist Dominik Grobe überzeugt. Größter Hoffnungsträger aber bleibt wohl Connor O’Reilly. In der Aufstiegssaison knipste der Waliser für die Körner stolze 40 Tore. (dino)

Westfalia Wickede startet am Samstag (11.8., 15 Uhr) beim FC Lennestadt in die Saison.
Auch der SV Brackel muss auswärts antreten, und zwar ebenfalls am Samstag um 18 Uhr zum Derby beim VfL Kemminghausen.
Für die DJK TuS Körne beginnt die Spielzeit am Sonntag (12.8.) um 15 Uhr bei Union Lüdinghausen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen