Horrido! - BSV Wambel und BSV Körne richten erstmals gemeinsam ein Schützenfest aus

Auch Frank Haumann (im Bild), designierter Schützenkönig des BSV Wambel, darf sich auf eine feierliche Inthronisierung im großen Schützenfestzelt freuen.
3Bilder
  • Auch Frank Haumann (im Bild), designierter Schützenkönig des BSV Wambel, darf sich auf eine feierliche Inthronisierung im großen Schützenfestzelt freuen.
  • Foto: BSV Wambel
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Warum nur lamentieren über schrumpfende Mitgliederzahlen und allein nicht zu finanzierende Zelt-Feste? Die Bürgerschützen im Dortmunder Osten trauern den alten Zeiten nicht mehr nur nach, sie handeln: So mündet ihre 2010 eingestielte Kooperation jetzt im 1. Schützenfest Dortmund-Ost.

Vorbei die Zeiten der Mini-Schützenfeste im Kleingärtner-Vereinsheim oder der Krönungsbälle im Pfarrsaal: Erstmalig werden der Bürgerschützenverein (BSV) Körne 1789 und der Bürger- und Schützenverein Wambel 1833 vom 10. bis 12. August auf dem Mehrzweckplatz am Wambeler Hellweg gemeinsam im 600 Personen fassenden Festzelt feiern und dort ihre Regenten inthronisieren. Und dazu treten die Ex-Königinnen und Könige beider Vereine erstmalig bei einem Königsvogelschießen um den Titel des 1. Ostkönigs in den Wettbewerb.

Noch 95 Mitglieder zählt des BSV Körne, 2004 wurde letztmalig im Zelt gefeiert. Vor allem aber die 110 Mitglieder des BSV Wambel, die zuletzt 2010 ein eigenes kleines Schützenfest beim KGV „Am Nussbaumweg“ begingen, dürften sich beim Fest auf dem Mehrzweckplatz an glorreiche Zeiten der 80-er und 90er-Jahre erinnern, als hier noch regelmäßig ein großes Schützenfest mit Zelt, sogar mit Kirmes, gefeiert wurde.

Viel Lob für die Konzentration der Kräfte

Auch Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hält in seinem Grußwort die Bündelung der personellen und finanziellen Möglichkeiten beider Vereine für einen sehr guten Ansatz: „Eine hervorragende Idee, Kräfte zu konzentrieren und in Zeiten kleiner werdender Vereine gemeinsam an solche Großveranstaltungen heran zu gehen.“ Auch sein Oststadt-Amtskollege Udo Dammer begrüßt die Bereitschaft der Schützen, neue Ideen aufzugreifen und sich zu engagieren.

Und auch Fest-Schirmherrin Claudia Mokanski, Regionalmarktleiterin der Sparkasse, lobt die Schützen: „Sie gehen Verpflichtungen ein, die Tradition weiterhin zu pflegen und gleichzeitig auch den Anforderungen unserer schnelllebigen Zeit gerecht zu werden.“ Nicht zu vergessen Schützenkreis-Vorsitzender Siegfried Redtka befindet: „Ein großartige Initiative der Schützen. Hier schließen sich nicht nur zum Zwecke der Festgestaltung zwei Vereine zusammen, um der Bevölkerung zu zeigen, dass die Schützen eine große Familie sind.“

Vielleicht der einzige Wermutstropfen: Der BSV Brackel sitzt , anders als bei den ersten Gesprächsrunden vor zwei Jahren, als Mitveranstalter (noch) nicht mit im Boot ...

DAS PROGRAMM DES 1. SCHÜTZENFESTS DORTMUND-OST

Freitag, 10. August

16.30 Uhr: Empfang der Königspaare im Lokal „Altes Gasthaus Grube“
17.30 Uhr: Kranzniederlegung am Wambeler Ehrenmal
19.00 Uhr: Fassanstich durch Siegfried Redtka, 1. Vorsitzender des Schützenkreises
im Festzelt auf dem Mehrzweckplatz
20.00 Uhr: „Wambeler Partynacht“ mit Olaf Henning und den Stimmungs-DJs Sebastian Bender und Thomas Rottmann im Zelt

Samstag, 11. August

12.00-17.00 Uhr: Hüpfburg für Kinder
13.00-17.00 Uhr: Königsvogelschießen am Festplatz: Ex-Königinnen und Könige beider Vereine ermitteln den 1. Ost-König / Bürger dürfen auf die Trophäen mitschießen
15.00 Uhr: Kaffeetrinken der Damen im Zelt
~ 18.45 Uhr: Einmarsch ins Festzelt
20.00 Uhr: Inthronisierung des Wambeler Königspaares König Frank I. (Haumann) und Königin Nadja I. (Münsterberg), der Körner Kronprinzessin Monika II. (Schüring) und ihres Prinzgemahls Günter I. (Schüring) zur Erläuterung: das Körner Königsschießen im Juni blieb ergebnislos sowie des 1. Schützenkönigs Dortmund-Ost im Zelt
21.30 Uhr: großer Zapfenstreich vorm Zelt
im Anschluss: Schützenball mit der Blaskapelle Schwartländer im Festzelt

Sonntag, 12. August

14.00 Uhr: Empfang der Königspaare im Zelt
14.30 Uhr: Schützenabmarsch zum Festzug
15.00 Uhr: Start des Schützen-Festzugs durch Wambel vor der Gartenanlage „Wilhelm Hansmann“ am Breierspfad / der Festzug führt über den Nussbaumweg, überquert den Wambeler Hellweg, weiter über Rüschebrink-, Dorf- und Koerstraße (gegenüber Vorbeimarsch an den Königspaaren) und wieder über den Wambeler Hellweg zum Festplatz
~ 16.00 Uhr: Einmarsch ins Zelt
im Anschluss: Kaffee, Kuchen, Erfrischungsgetränke, Gratulationscour und Begrüßung der anwesenden Majestäten
17.00 Uhr: Platzkonzert der Spielmannszüge und der Blasmusik
19.00 Uhr: Musikexpress mit DJ Michael und Ausklang des 1. Schützenfests Dortmund-Ost

Samstag und Sonntag gilt Eintritt frei!

(Angaben ohne Gewähr)

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen