Hubertus-Schützen: „Aller guten Dinge sind drei“ - Am Samstag geht es um die Nachfolge von Erwin Reich als Vereinskönig

Sie geben am Samstag den Staffelstab weiter: V.l. Adjutant Andreas Terworth, das Marschallpaar Horst und Gisela Terworth, die „Noch-Majestäten“ Erwin und Karin Reich, die allerdings bis zum nächsten Sommer das amtierende Kooperationskönigspaar sind, und Adjutant Dennis Keilau.
Fotos: Reiner Terhorst
2Bilder
  • Sie geben am Samstag den Staffelstab weiter: V.l. Adjutant Andreas Terworth, das Marschallpaar Horst und Gisela Terworth, die „Noch-Majestäten“ Erwin und Karin Reich, die allerdings bis zum nächsten Sommer das amtierende Kooperationskönigspaar sind, und Adjutant Dennis Keilau.
    Fotos: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

„Es heißt ja immer so schön, aller guten Dinge sind drei, oder auch, dass die Letzten immer die Ersten sein werden“, wird Horst Terworth, Präsident der St. Hubertus-Schützengesellschaft Hamborn, fast philosophisch. Dann erläutert er seine Worte.

Die Hubertus-Schützen ermitteln am kommenden Samstag nämlich als letzter der drei Kooperationsvereine im Stadtbezirk Hamborn ihren neuen „vereinseigenen“ König. „Erster“ hingegen waren sie beim ersten Kooperationsschützenfest, als der amtierende Hubertus-König Erwin Reich sich gegen seine beiden Mitbewerber Karl-Josef Beckers (Neumühl) und Arwed Bergmann (Marxloh) durchsetzte und Hamborner Premieren-Kooperationskönig wurde.

Eigenständigkeit bleibt bewahrt

Die Vorstände und später auch die Mitgliederversammlungen des BSV Neumühl, des BSV Marxloh und der Hubertus-Schützen hatten einmütig beschlossen, dass die beteiligten Vereine alljährlich ein gemeinsames großes Schützenfest austragen, um die Kräfte zu bündeln, Kosten zu optimieren und die Bürgerschaft stärker einzubinden.

Allerdings haben sie von Beginn an festgelegt, ihre Eigenständigkeit zu bewahren und zu pflegen. Dazu gehört auch, dass sie stets ihren Vereinskönig „ausschießen“, der dann im folgenden Jahr um die Würde des Kooperationskönigs „Gewehr bei Fuß“ steht. Die Marxloher und die Neumühler Schützen haben das bereits getan, und am Samstag, 1. September, Beginn 13 Uhr, ist die St. Hubertus-Schützengesellschaft Hamborn am Zug. Auf dem Gelände des Kleingartenvereins Schacht III an der Gartenstraße findet dann ihr 1. Hubertustag statt.

Nach der Begrüßung beginnt dann sofort der sportliche Teil des Hubertustages mit dem Schießen auf den Gästevogel und auf den Königsvogel. Am späten Nachmittag oder frühen Abend sollte dann der Nachfolger von Erwin Reich feststehen. Für 20 Uhr ist die Krönung und feierliche Inthronisierung der neuen Hubertus-Majestäten vorgesehen, die mit ihrem Marschallpaar und den Adjutanten ein Jahr lang den Verein repräsentieren werden.

Hubertustag wird ein Familienfest

Das amtierende und somit scheidende Königspaar Erwin und Karin Reich mit ihrem Marschallpaar Horst und Gisela Terworth, den Adjutanten Andreas Terworth und Dennis Keilau, Oberst Wilfried Mühl und Schießmeister Ernst Keilau freuen sich auf den Besuch zahlreicher befreundeter Vereine und hoffen auf rege Beteiligung der Nachbarschaft, denn, so der Präsident, „der Hubertustag soll und wird ein richtiges Familienfest sein.“

Sie geben am Samstag den Staffelstab weiter: V.l. Adjutant Andreas Terworth, das Marschallpaar Horst und Gisela Terworth, die „Noch-Majestäten“ Erwin und Karin Reich, die allerdings bis zum nächsten Sommer das amtierende Kooperationskönigspaar sind, und Adjutant Dennis Keilau.
Fotos: Reiner Terhorst
Erwin und Karin Reich werden am Samstagabend nicht mehr die Regenten der Hubertus-Schützen sein. Allerdings sind sie als amtierendes Kooperationskönigspaar weiterhin präsent. Unser Foto entstand beim Kooperationsschützenfest im Juli, kurz nachdem Erwin Reich im wahren Sinn des Wortes den Vogel abschoss.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.