Polizeibekannter Essener randaliert in Mehrfamilienhaus in Katernberg und wird festgenommen
Nachbarn und Polizisten mit einem Schraubendreher bedroht

Symbolbild

Ein 41-jähriger randalierte in der vergangenen Nacht im Hausflur eines Hauses auf der Bruchstraße im Essener Stadtteil Katernberg und bedrohte Nachbarn mit einemSchraubendreher. Auch die von den Anwohnern zur Hilfe gerufene Polizei bedrohte und beleidigte der Angreifer. Die Nacht verbrachte er dann im Polizeigewahrsam.

Anwohner der Bruchstraße in Essen-Katernberg alarmierten wegen eines aggressiven Randalierers in der vergangenen Nacht, gegen 3.45 Uhr, die Polizei. Im Hausflur schreiend, trafen die Beamten auf den 41-jährigen Essener, der die Polizisten durch die abgeschlossene Haustür beschimpfte und beleidigte. Als die Einsatzkräfte in den Flur gelangten, nahm der auch wegen Gewaltdelikten bekannte Mann eine

Mann droht mit Schraubendreher

drohende Haltung ein. In seiner Hand hielt er einsatzbereit einen Schraubendreher. Als der Randalierer Anstalten machte, aufwärts zu den Wohnungen zu gehen, griffen die Beamten zu. Mittels Festnahmetechniken und gezielter Schläge konnte der Mann überwältigt und gefesselt werden.
Trotz seiner Fesselung versuchte der Angreifer auch beim Transport zur Wache, die Beamten mit Tritten und Kopfstößen zu verletzen. Dies unterbanden die Polizisten konsequent. Ein Arzt entnahm später auf der Wache die angeordnete Blutprobe und attestierte auch die Gesichtsverletzungen des Beschuldigten.

Polizeiliche Ermittlungen laufen

Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und andere Straftaten ermittelt. Zur Beruhigung und Ausnüchterung wird er einige Stunden im Polizeigewahrsam verbringen.

Autor:

Lokalkompass Essen-Nord aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen