Bedrohung

Beiträge zum Thema Bedrohung

Blaulicht
Ein alkoholisierter Mann bekam vier Anzeigen und wurde nach einem positivem PsychKG eingewiesen.

Polizeibericht Iserlohn
Nach positivem Psych-KG eingewiesen

Iserlohn. Ein 37-jähriger Iserlohner wurde am Dienstagmorgen, 11. Januar, nach Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung, Sachbeschädigung, Warenbetrug und einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach Psych-KG eingewiesen. Die Polizei schickte gegen 11 Uhr wegen eines Randalierers mehrere Streifenwagen zum Schleddenhofer Weg. Dort bedrohte ein Mann verbal, aber massiv zwei andere Männer. Als die Polizeibeamten eintrafen, richtete sich sein Zorn gegen die Beamten. Er betitelte sie unter...

  • Iserlohn
  • 14.01.22
Blaulicht
Während einer Busfahrt wurde eine Hagenerin am Mittwochmorgen, 12. Januar, von einem Mann beschimpft und bedroht.

Wutausbruch in Hagen
Täter riss die "Hutschnur": Randalierer bedroht Hagenerin in Linienbus

Während einer Busfahrt wurde eine Hagenerin am Mittwochmorgen, 12. Januar, von einem Mann beschimpft und bedroht. Der 57-Jährige reagierte äußerst ungehalten auf eine Verspätung des Verkehrsmittels und begann zu randalieren. Er pöbelte gegen 9.30 Uhr zunächst andere Fahrgäste an und stieß dann auf die gleichaltrige Frau. Als diese sagte, der Mann solle sie in Ruhe lassen, beleidigte er sie und drohte damit, sie zu schlagen. Er ballte zudem die Hand zur Faust. Der Fahrer des Busses hielt...

  • Hagen (Region)
  • 13.01.22
Blaulicht
Die Polizei sucht nun nach Zeugen die etwas zu dem Raubduo im Ückendorfer Supermarkt sagen können. Symbolfoto: Archiv

Raub in Ückendorf
Polizei Gelsenkirchen sucht nach Zeugen

Vergangenen Mittwoch, 12. Januar, haben zwei bislang unbekannte Tatverdächtige eine Angestellte in einem Supermarkt an der Dessauer Straße bedroht und Bargeld aus der Kasse entwendet. Gelsenkirchen. Einer der Unbekannten forderte die Kassiererin unter Vorhalt eines Messers um 20.08 Uhr auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend entnahm sein Komplize Banknoten aus der geöffneten Kasse. Dann flüchtete das Duo gemeinsam aus dem Supermarkt in unbekannte Richtung. Die beiden Flüchtigen waren circa 13...

  • Gelsenkirchen (Region)
  • 13.01.22
Blaulicht
Eine Schlägerei auf einem Spielplatz an der Straße "Am Trinsenturm" in Ratingen hat in der Nacht zu Samstag, 18. Dezember, zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein und bittet um Zeugenhinweise.

Ratinger Polizei sucht Zeugen
Schlägerei auf Spielplatz löst Polizeieinsatz aus

Eine Schlägerei auf einem Spielplatz an der Straße "Am Trinsenturm" in Ratingen hat in der Nacht zu Samstag, 18. Dezember, zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein und bittet um Zeugenhinweise. Gegen 00.10 Uhr meldeten Anwohner eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf einem Spielplatz an der Straße "Am Trinsenturm". Noch vor Eintreffen der eingesetzten Streifenwagenbesatzung hatte sich die Gruppe bereits in Richtung...

  • Ratingen
  • 20.12.21
Blaulicht

73-Jährige bedroht / Polizei sucht Zeugen
Teppichmesser an der Fluthgrafstraße gezückt / Wer kennt den kräftigen Glatzkopf mit brauner Jacke?

 Gestern Abend gegen 19.00 Uhr erschien ein 81-jähriger Mann aus Wesel und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der Weseler gab an, dass seine Ehefrau beraubt und mit einem Messer bedroht worden sei, woraufhin die Beamten ebenfalls die 73-Jährige befragten. Laut Polizeibericht schilderte sie, dass aus der offenstehenden Garage an der Fluthgrafenstraße aus einem unverschlossenen Pkw ein mobiles Navigationsgerät und ein Fernglas entwendet worden war. Die 73-jährige Hausbewohnerin bemerkte am...

  • Wesel
  • 15.12.21
LK-Gemeinschaft
Das Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt wird am Donnerstag auch in orange leuchten.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am Donnerstag
Duisburg ist echt orange

Zum dritten Mal beteiligt sich die Stadt Duisburg an der weltweit stattfindenden Beleuchtungsaktion „Orange your City“, um auf den „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam zu machen. Der durch die Vereinten Nationen beschlossene Gedenk- und Aktionstag wird jährlich am 25. November begangen und jährt sich in diesem Jahr zum 40. Mal. Grund genug, das Thema aufzugreifen und in orangenes Licht zu tauchen. Orange ist die Kampagnenfarbe der Organisation UN Women der...

  • Duisburg
  • 23.11.21
  • 1
  • 1
Blaulicht

Polizeieinsatz bei Familienstreit

Am  Mittag des (17. November) gegen 11:15 Uhr flüchtete sich eine Frau aus einem Mehrfamilienhaus an der Haskenstraße in einen Kiosk in Essen-Altendorf. Sie rief die Polizei und gab ihr gegenüber an, dass ihr Sohn ihrem Mann in der gemeinsamen Wohnung etwas antun wolle. Auf Grund der unklaren Situation zog die Polizei eine Vielzahl von Einsatzkräften zusammen. Darunter befanden sich auch Spezialeinsatzkräfte der Polizei, da eine Bewaffnung des Täters nicht ausgeschlossen werden konnte. In der...

  • Marl
  • 18.11.21
Blaulicht

Ladenbesitzer nicht einverstanden mit Ständen vor seinem Laden
Körperverletzung in Buer

GE. Weil er mit Weihnachtsmarktständen vor seinem Geschäft in Buer nicht einverstanden ist, hat ein 45-jähriger Geschäftsinhaber am Samstagmittag, 13. November, drei Männer bedroht und angegriffen. Der Ladenbesitzer ließ seinen Unmut zunächst an zwei 36 und 50 Jahre alten Männern aus, die gerade dabei waren, Stände des Sankt Martin-Marktes auf der Hochstraße abzubauen. Er bedrohte und schlug die beiden. Als ein weiterer 41-jähriger Geschäftsmann die Situation mitbekam und klären wollte, wurde...

  • Gelsenkirchen
  • 15.11.21
Blaulicht
Nach einem Streit zwischen zwei Männern im Hauptbahnhof ermittelt die Bundespolizei gegen beide Beteiligte.

71-Jähriger setzt sich mit Reizgas im Hauptbahnhof zur Wehr
Bundespolizei ermittelt gegen zwei Männer

Es kam am Freitagabend, 1. Oktober, um 21.25 Uhr, im Hauptbahnhof zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 71- und einem 34-Jährigen. Im weiteren Verlauf heizte sich die Situation derart auf, sodass der ältere Mann zum Reizstoffsprühgerät griff und dies einsetzte. Gegen beide Männer wird nun ermittelt. Der 34-jährige Pole soll den 71-jährigen Deutschen beleidigt haben und ihm zudem mehrmals bedrohlich nahe gekommen sein. Zuletzt habe er mit der Hand wild vor dem Gesicht des...

  • Duisburg
  • 04.10.21
Blaulicht
Am hellichten Tage wurde am Mittwoch ein STADTSPIEGEL-Zusteller in Butendorf bedroht und beleidigt.

Zusteller des STADTSPIEGEL Gladbeck bedroht und beleidigt
Das geht entschieden zu weit!

Rund 100 Zusteller sorgen mittwochs und samstags dafür, dass alle erreichbaren Haushalte in Gladbeck den STADTSPIEGEL in gedruckter Form erhalten. Die Damen und Herren sind bei Wind und Wetter unterwegs. Auf jeden Fall sind die Boten sehr wichtige Mitarbeiter, denn wenn sie ihren Job nicht machen, erreichen die Angebote unserer Werbekunden als auch redaktionellen Beiträge nicht die Leser. Und es ist einfach nicht hinnehmbar, wenn STADTSPIEGEL-Zusteller bei der Ausübung ihrer Tätigkeit beleidigt...

  • Gladbeck
  • 04.09.21
  • 4
  • 2
Blaulicht
Wer kann Angaben zu dem Tatverdächtigen machen? Den Link zum Fahndungsfoto findet man im Beitrag.

Fahndung der Polizei
Von "Verkäufer" in der Innenstadt ausgeraubt

Am 6. Juli diesen Jahres wurde ein 29-Jähriger in der Innenstadt angesprochen, ob er Handys kaufen möchte. Als der Mann auf das Angebot einging, wurde er vom "Verkäufer" ausgeraubt. Essen-Stadtmitte. Am Nachmittag des 6. Juli gegen 17.40 Uhr, wurde ein 29-jähriger Libanese in der Essener Innenstadt von einem Unbekannten angesprochen, ob er Interesse am Kauf von Smartphones hätte. Der junge Mann bekundete sein Interesse und folgte dem Täter zu seinem angeblichen Bruder, der die Handys besäße....

  • Essen
  • 30.08.21
Blaulicht

Jugendliche beraubt
Polizei sucht nach Zeugen

Vier bislang unbekannte Personen haben am vergangenen Freitag, 20. August, Jugendliche in Bulmke-Hüllen beraubt. GE. Ein 16-jähriger Gelsenkirchener hielt sich mit drei weiteren Jugendlichen um 17.20 Uhr in einem Park am Schalker Verein auf, als sie von vier Unbekannten angesprochen wurden, die das Fahrrad des Gelsenkircheners forderten und dann anfingen die Taschen und Rucksäcke der Teenager zu durchsuchen. Die Jugendlichen sagten den Unbekannten, dass sie dies unterlassen sollen. Daraufhin...

  • Gelsenkirchen (Region)
  • 23.08.21
Blaulicht
Die 34-Jährige bedrohte eine Familie in Schalke mit einem Küchenmesser. Symbolfoto: Archiv

Bedrohung von Passanten
34-Jährige vorläufig festgenommen

Vergangenen Dienstag, 10. August, hat eine 34-jährige Gelsenkirchenerin offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, in Schalke eine Familie mit einem Küchenmesser bedroht. GE. Einsatzkräfte konnten die Frau an der Schalker Straße vorläufig festnehmen. Das Ehepaar, 28 und 25 Jahre alt, sowie der einjährige Sohn blieben unverletzt. Die Beamten stellten das Messer sicher und brachten die Tatverdächtige in das Polizeigewahrsam. Die Tatverdächtige wird heute, 11. August 2021, einem...

  • Gelsenkirchen (Region)
  • 11.08.21
Blaulicht

Zeugen gesucht: Bewohner wurden bedroht und beleidigt
Jugendliche randalierten in Wohnheim

Der vergangene Freitag, 6. August, war ein schwarzer Tag für die Bewohner einer seniorengerechten Wohngruppe des Betreuten Wohnens an der Ruhrstraße: Mit unglaublichem Benehmen drangen zwei jugendliche Täter ein, randalierten und bedrohten die Mieter. Die Mieter leben dort grundsätzlich ohne Unterstützung. Einmal im Haus, beschädigten die Täter zwei Sofas im Aufenthaltsraum stark und präparierten diese mit zuvor entwendetem Besteck. Sie steckten selbiges mit den Spitzen nach oben in die Ritzen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.08.21
Blaulicht
Auf der Marler Straße sind am frühen Sonntagnachmittag zwei Männer in Steit geraten – offensichtlich wegen eines Verkehrsverstoßes. Dabei soll einer der Männer den anderen mit einem Beil bedroht haben.

Streit im Straßenverkehr
Erst Vorfahrt genommen, dann mit Beil bedroht

Auf der Marler Straße sind am frühen Sonntagnachmittag (25. Juli 2021) zwei Männer in Steit geraten – offensichtlich wegen eines Verkehrsverstoßes. Dabei soll einer der Männer den anderen mit einem Beil bedroht haben. Der Anlass: Ein 61-jähriger Autofahrer aus Dorsten soll zuvor, gegen 14.20 Uhr, einem 50-jährigen Radfahrer aus Gelsenkirchen die Vorfahrt genommen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen beschimpfte der Radfahrer anschließend den Autofahrer, woraufhin dieser mit einem Beil auf den...

  • Dorsten
  • 26.07.21
Blaulicht

Gladbecker (51) festgenommen
Aggressiver Waffenbesitzer leistet Widerstand

Er hortete Waffen und soll andere Menschen bedroht haben: Ein Gladbecker wurde bei einem Polizeieinsatz in seiner Wohnung festgenommen, wobei er heftigen Widerstand leistete. In der Wohnung stießen die Beamten dann auf eine ganze Waffensammlung. Aufgrund eines laufenden Ermittlungsverfahrens der Polizei Recklinghausen, wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz, wurde am Donnerstagmorgen (17. Juni) ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Essen vollstreckt. Hintergrund ist ein...

  • Gladbeck
  • 17.06.21
  • 1
Blaulicht

Überfall auf Gladbecker Friedhof
Jugendliche mit Messer bedroht und ausgeraubt

Die Polizei sucht nach zwei Jugendlichen, die am Samstagabend (22. Mai) zwei 13- und 14-jährige Jungen aus Gladbeck auf dem Friedhof an der Stettiner Straße bedroht und überfallen haben. Die beiden Teenager stellten sich nach eigenen Angaben, gegen 19.05 Uhr, an der Friedhofskapelle an der Stettiner Straße unter, um sich vor dem Regen zu schützen. Plötzlich seien zwei Jugendliche auf sie zugekommen. Einer davon forderte die Jungen auf, Wertgegegenstände herzugeben. Nachdem sich die 13- und...

  • Gladbeck
  • 25.05.21
  • 3
Blaulicht
Der Angeklagte plante einen Angriff auf die Polizeiwache in Hattingen.

Hattingen
Angriff auf Hattinger Polizeiwache verhindert

Ein 34-jähriger Hattinger hatte sich heute wegen Bedrohung im Bereich der Hattinger Polizeiwache vor dem Strafrichter zu verantworten. Am Ende der Hauptverhandlung wurde der Angeklagte als schuldunfähig beurteilt. Ein wegen seelischer Störungen Schuldunfähiger kann nach dem Strafgesetzbuch nicht bestraft werden. Als die Sachverständige ihr Gutachten erläuterte, wurde es still im Gerichtssaal. Ursprünglich beabsichtigte der Angeklagte, der sich auch von der 5-G-Technik der Funkmasten verfolgt...

  • Hattingen
  • 10.05.21
Politik

1.000de Hassmails und Hassbriefe – Stadtverwaltung handelt nur zögerlich

In der Presse war zu lesen, dass das Rathaus zahlreiche Hassmails erreicht: „Die Stimmung ist derzeit gereizt und konfrontativ, sagt Oberbürgermeister Stephan Keller auf Anfrage der NRZ. Jeden Tag gehen Dutzende Mails und auch noch handgeschriebene Briefe an das OB-Büro, der Inhalt besitzt nicht selten einen erschreckenden Grad an sprachlicher Verrohung. … Die Beschäftigten im Rathaus müssen sich vermehrt mit Bosheiten und Hass, der vor allem im Internet verbreitet wird, auseinandersetzen. ...“...

  • Düsseldorf
  • 04.05.21
Blaulicht
Polizeibeamte konnten den 31-jährigen Randalierer schließlich an einem Testzentrum an der Altenderner Straße festnehmen (Symbolbild).

31-Jähriger randaliert im Flur eines Mehrfamilienhauses in Derne und bedroht Bewohner
Dortmunder nach Festnahme in psychiatrischer Einrichtung untergebracht

Nachdem ein 31-jähriger Mann am Donnerstag (29.4.) im Hausflur eines Hauses an der Altenderner Straße in Derne randaliert und einen Anwohner mit einem Schraubendreher bedroht hatte, konnten Beamte der Dortmunder Polizei den Tatverdächtigen wenig später festnehmen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Der offenkundig psychisch erkrankte Mann kam zur weiteren Behandlung in eine entsprechende Einrichtung. Laut Zeugen hatte der Dortmunder bereits in den frühen Morgenstunden im Flur...

  • Dortmund-Nord
  • 30.04.21
Blaulicht
Spezialkräfte der Polizei griffen bei einem Beziehungsstreit in Breckerfeld ein.

Beziehungsstreit in Breckerfeld
Mit selbstgebastelter Waffe bedroht

Eine 45-jährige Breckerfelderin wurde am Dienstag, 27. April, gegen 23 Uhr von ihrem 34-jährigen Lebensgefährten mit einer selbst gebastelten Waffe, die aus einem Minigolfschläger und einem daran befestigten Küchenmesser bestand, in ihrem Haus bedroht. Grund dafür war ein vorausgegangener Streit. Die Frau flüchtete unverletzt aus dem Haus an der Straße Zum Hombach und verständigte die Polizei. Da nicht bekannt war, wo sich der Mann in dem Haus aufhielt, und die Gefahr bestand, dass er sich...

  • Breckerfeld
  • 28.04.21
Blaulicht
Mit einer Softair-Pistole bedrohte am 23. April ein 51-jähriger Gladbecker einen 59-jährigen Bottroper vor einer Arztpraxis in Ellinghorst.

Großeinsatz der Gladbecker Polizei in Ellinghorst
Patient bedrohte Patient mit Softair-Pistole

Großeinsatz für die Polizei am heutigen Freitag, 23. April, in Ellinghorst. Gegen 10.20 Uhr waren dort in einer Warteschlange vor einer Arztpraxis in einem Gebäude an der Bottroper Straße zwei Männer in Streit geraten. Die verbale Auseinandersetzung eines 51-jährigen Gladbeckers und eines 59-jährigen Bottropers gipfelte darin, dass der Gladbecker seinen Kontrahenten mit einer Schusswaffe bedrohte. Die inzwischen alarmierte Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen und zahlreichen Einsatzkräften...

  • Gladbeck
  • 23.04.21
Blaulicht
Ein 17-jähriger Wetteraner hielt sich am Montag, gegen 20:30 Uhr, vor einer Trinkhalle an der Friedrichstraße auf und wurde mit einem Messer bedroht.

An Wetteraner Kiosk
Mann steigt aus Auto und bedroht 17-Jährigen mit Messer: Nahbereichsfahndung erfolglos

Ein 17-jähriger Wetteraner hielt sich am Montag, gegen 20:30 Uhr, vor einer Trinkhalle an der Friedrichstraße auf. Plötzlich hielt neben dem Jugendlichen ein Pkw an, ein Mann stieg aus und kam auf den 17- Jährigen zu. Der Jugendliche erkannte ein Messer in der Hand des Mannes und flüchtete in den Kiosk. Der Mann folgte ihm bis zur Tür, ließ dann aber ab, stieg anschließend wieder in den Pkw und entfernte sich. Nach Angaben des Geschädigten handelte es sich bei dem Angreifer um einen 21-jährigen...

  • Hagen
  • 20.04.21
Blaulicht
Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Neumühl fandet die Polizei nach dem Täter.

Polizei sucht bewaffneten Tankstellenräuber nach Überfall in Neumühl
Mitarbeiter mit Schusswaffe bedroht

Am frühen Sonntagmorgen, 11. April, gegen 4:30 Uhr, hat ein Unbekannter eine Tankstelle auf der Duisburger Straße in der Nähe der Feuerwache überfallen. Er richtete eine Schusswaffe auf den 20-jährigen Mitarbeiter und zwang ihn, Bargeld aus der Kasse in einen beigen Stoffbeutel zu legen. Dann verließ er die Tankstelle wieder und lief in Richtung Hamborner Altmarkt davon. Der Tankstellenmitarbeiter beschrieb den Täter wie folgt: etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, Dreitagebart und tiefe...

  • Duisburg
  • 12.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.