+++ EILMELDUNG +++ Essen schrumpft - der Norden ist weg
Oberbürgermeister Kufen verkündet Ende des "Nord-Süd-Gefälles"

2Bilder

Unfassbar, aber wahr: In der letzten Nacht wurde der Essener Norden abgehängt und zwar von den Bewohnern selbst. Viele Stadtobere jubeln, nur ein paar wenige reiben sich mit 100-Euro-Scheinen die Tränchen aus dem Gesicht. Ihnen werden bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 wichtige Stimmen aus der Assindia-Bronx fehlen. Was ist passiert?

Nachdem Oberbürgermeister Kufen in einem Wahlkampfvideo verlauten ließ "Eine Nord-Süd-Diskussion lasse ich nicht zu." und das Essener Bürgerbündnis "EBB" gar eine komplette Verlegung der ungeliebten Stadtviertel forderte (siehe Foto 2), ging es ganz schnell. Zehntausende Nordbewohner strömten lachend auf die Straße und erklärten ihre Heimat für unabhängig.
Noch in Nacht wurde der Altenessener Harald K. zum König gewählt.

Aktuell spielen sich rund um die Grenze unglaubliche Szenen ab. Tausende Visa-Anfragen bezüglich eines Besuchs an der Hafenstraße 97a werden über Mauern geworfen, gestrandete Männer demonstrieren für eine sofortige Einrichtung so genannter Verrichtungsboxen an der Grugahalle, kreischende Frauen brechen zusammen und werden ärztlich betreut. Erste Zalando- und Amazon-Hilfslieferungen per Luftfracht sind angefordert, Drohnen mit Kaviar-Notrationen kreisen über Bredeney-Süd. Menschengruppen aus Steele, Kray, Südost, etc. rotten sich zusammen und wollen "rüber machen". Oberbürgermeister Kufen war für ein Interview nicht zu erreichen. Eine schriftliche Stellungnahme erreichte uns gerade aus seinem Büro: "Kufen kocht. Südseesüppchen und zum Dessert gibt es schwarze Bitterschokolade."

Schreckliche und verstörende Szenen hüben, Freiheitsparty drüben. Eine wahrlich gespaltene Gegend. Wir berichten weiter ...

Autor:

Susanne Demmer aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen