Presseinfo
Neu in Essen: Das familY-Programm unterstützt Familien in ihrer Rolle als wichtige Bildungsinstitution

Kinderschutzbund, RAG-Stiftung und die Bildungsorganisation EDUCATION Y unterstützen mit dem familY-Programm Eltern von Vorschulkindern bei der guten Begleitung des Übergangs von der Kita in die Grundschule im Essener Norden. Das Angebot richtet sich an alle Eltern, insbesondere an jene, die wenig, schlechte oder keine Erfahrungen mit dem deutschen Schulsystem haben.

Der Bildungserfolg von Kindern ist in Deutschland maßgeblich an den Einfluss des Elternhauses gekoppelt (u.a. PISA Studie). Das familY-Programm unterstützt Eltern dabei, ihre Kinder beim Übergang von der Kita in die Grundschule gut zu begleiten. „Eltern möchten ihre Kinder unterstützen, wissen aber nicht immer wie. Das familY-Programm mit seinen qualifizierten familY-Begleiter*innen aus Kita, Grundschule und Familienbildung setzt hier an: In den Treffen lernen die Eltern, ihre Familie als wichtiges Lernfeld zu begreifen – im ganz normalen Alltag“, erläutert Prof. Dr. Rita Süssmuth, Vorstandspräsidentin von EDUCATION Y. Das familY-Programm, bundesweit bereits in rund 20 Städten und Gemeinden umgesetzt, kann nun aufgrund einer Kooperation mit dem Kinderschutzbund Essen und der Förderung der RAG-Stiftung auch in Essen, mit einem Schwerpunkt im Essener Norden, angeboten werden.

„Eltern bilden. Kinder stärken“ im Essener Norden

Die Eltern werden befähigt, das Lernen ihres Kindes zu verstehen und es aus diesen Erkenntnissen heraus zu fördern. Am Übergang in die Grundschule leistet das Programm so einen Beitrag dazu, frühzeitig die Teilhabechancen der Kinder zu verbessern. Gleichzeitig wird auch die Teilhabe der Eltern in der Schule gestärkt. „Aus guter Bergbautradition liegt uns die Unterstützung gerade chancenbenachteiligter Kinder und Jugendlicher besonders am Herzen. Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, um Kindern einen guten Start in die eigene Schullaufbahn zu ermöglichen. Das familY-Programm ist für uns ein Baustein in unserem Projektportfolio, um jungen Menschen Bildungschancen zu eröffnen, die sie sonst nicht hätten“, so Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied im Vorstand der RAG-Stiftung.

Auch für den Kinderschutzbund bietet das familY-Programm eine passgenaue Ergänzung zu seinen Projekten, die speziell die Übergänge in den Lebensbiographien der Kinder gestalten. „Die Stärkung und Förderung der Eltern in ihrer Rolle durch die familY-Begleiterinnen zum Ende des KiTa-Besuches unterstreicht unser Konzept einer intensiven Zusammenarbeit zwischen KiTa und Eltern“, so Gabi Simon-Wagner, Fachbereichsleitung Kindertagessstätten. Die intensive Zusammenarbeit beginnt bereits vor dem Start in der KiTa mit Hausbesuchen und setzt sich mit regelmäßigen Elterngesprächen, Treffpunkten und Bildungs- und Beratungsangeboten für die Eltern fort. Entsprechend gut besucht sind auch die Elterntreffen der familY-Begleiter*innen und die Rückmeldungen der Eltern sind überaus positiv. „Die Eltern fühlen sich in den Treffen in ihren Ängsten und Sorgen verstanden und durch die Treffen bestärkt“, so Bianca Bendik, familY-Begleiterin des Kinder- und Familienzentrums BLAUER ELEFANT Altenessen.

Das familY-Programm in Essen im Überblick

17 pädagogische Fachkräfte aus den Einrichtungen des Essener Kinderschutzbundes durchlaufen die Qualifizierung zu familY-Begleiter*innen. Sie leiten die derzeit startenden Elterntreffen rund um den Übergang von der Kita in die Grundschule. Die bis zu zwölf Elterntreffen gliedern sich in drei Phasen: 1. Mein Kind lernt immer, 2. Mein Kind kommt in die Schule, 3. Mein Kind wird selbstständig.

Folgende Einrichtungen bieten eine Teilnahme am familY-Programm an

  • Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Stadtmitte
  • Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Altenessen
  • Kinder –und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Borbeck
  • lernHAUS-Borbeck
  • Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Karnap
  • KiTa Farbenland
  • Kinder- und Familienzentrum Sonnenschein
  • Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Zollverein
  • KiTa Gruga ZWEI
Autor:

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V. aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.