Doch größere Probleme erwartet
Corona Katastrophenfall ist geplant

Der Katastrophenfall für Bayern ist bereits geplant!

Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen denkt man in Bayern über die Ausrufung des Katastrophenfalls nach.
In den nächsten Tagen könne dies schon notwendig werden, um auf die „dramatische Entwicklung“ besser reagieren zu können, sagte Markus Söder heute in seiner Pressekonferenz.

In Bayern hat sich in den neun Tagen die Belegung der Intensivbetten verdoppelt, in einigen Regionen drohen in den nächsten Tagen bereits Kapazitätsengpässe.
Durch die Ausrufung des Katastrophenfalls könne das Land die Verteilung der Intensivpatienten besser koordinieren, so Markus Söder.

Wir sind in einer sehr, sehr ernsten Situation

erklärte Markus Söder

Die Kontakte eines Bürgers sollten um 75 Prozent reduziert werden. Andernfalls drohe auch in Bayern die Lage außer Kontrolle zu geraten. Daher setzt man in Bayern den gestrigen Beschluss im vollen Umfang um.

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen