Fußball im Essener Süden
ETB beendet Pleite-Serie - Erste Niederlage für TuSEM

ETB-Coach Ralf vom Dorp und sein Team konnten die Talfahrt endlich stoppen.
  • ETB-Coach Ralf vom Dorp und sein Team konnten die Talfahrt endlich stoppen.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Nach fünf Pleiten in Folge errang Oberligist ETB am vergangenen Sonntag gegen den SC Velbert wieder einen Sieg. Landesligist Rellinghausen feierte in Hamborn seinen vierten Dreier. TuSEM hingegen fuhr die erste Niederlage der Saison ein.

„Am Ende des Tages haben wir das Spiel verdient gewonnen, weil wir mehr Torchancen hatten“, urteilte ETB-Coach Ralf vom Dorp nach dem 2:0-Heimsieg gegen seinen alten Arbeitgeber. Gerade zu Beginn der Partie sah man den Hausherren vom Uhlenkrug an, dass sie die Pleitenserie nicht fortsetzen wollten. Doch Marvin Ellmann (4.) und Athanasios Tsourakis (10.) waren zu ungenau. Malek Fakhro hatte vor dem Pausenpfiff noch den Führungstreffer auf dem Fuß, fand in Velberts Schlussmann Peter Garweg jedoch seinen Meister (42.).

Die rund 130 Zuschauer mussten sich bis in die Schlussphase der Partie gedulden, ehe ein Tor fiel. Nach einem Gewühl im Strafraum gelang der Ball zum ETB-Kapitän Robin Fechner, der den Ball aus spitzem Winkel und fast von der Torauslinie noch ins Tor der Gäste befördern konnte (79.). Eine Zeigerumdrehung später beendete ETB-Torjäger Marvin Ellmann seine Durststrecke und schob das Spielgerät zur 2:0-Vorentscheidung über die Torlinie (80.). Nach fünf Pleiten in Folge können die Schwarz-Weißen durch den 2:0-Heimsieg die tabellarische Talfahrt stoppen und klettern auf den neunten Platz.

Erste Saisonniederlage für TuSEM

In der Landesliga legte der ESC Rellinghausen gegen die Sportfreunde Hamborn los wie die Feuerwehr: Can Funke benötigte nur rund drei Minuten, um den Führungstreffer gegen die Duisburger zu erzielen. Der Tabellensechszehnte konnte den frühen Rückstand nicht egalisieren und ließ in der 84. Spielminute den Siegtreffer von Essens Lucas Waßmann zu. Durch den 2:0-Auswärtssieg klettert der ESC auf den neunten Tabellenrang.

Parallel fuhr Bezirksligist TuSEM seine erste Niederlage im zehnten Spiel ein. Beim Tabellendreizehnten Katernberg geriet die Isenberg-Elf in der 13. Minute durch ein Eigentor in Rückstand. Noch vor der Pause schraubte Marcel Welscher die Katernberger Führung auf 2:0 hoch (32.). Der Spielstand hatte bis in die Schlussphase der Partie Bestand, ehe ein Katernberger Eigentor den Tabellenvierten aus dem Süden hoffen ließ (89.) und eine turbulente Schlussphase einläutete. Denn in der sechsten Minute der Nachspielzeit gelang TuSEMs Carlo Slabosz der Ausgleichstreffer zum 2:2 (90.+6). Doch die letzte Aktion der Partie sollte den Katernbergern gehören: Tobias Buhren brachte Kugel zum 3:2-Endstand über die Linie (90.+7). Trotz erster Saisonpleite kann TuSEM den vierten Tabellenrang halten. Autor: Philipp Steinbrink

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.