Bürger-Reporter des Monats November: Manfred Kramer

Manny ist nicht nur Jogger...
6Bilder

Manfred Kramer ist seit rund einem Jahr Mitglied unserer Community. Stadtspiegel-Redakteur Olaf Hellenkamp wurde schnell auf Manfred aufmerksam, weil er kontinuierlich lokale Berichte und tolle Fotos veröffentlicht und sich auch in Diskussionen aktiv einbringt.

Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie?
Mein Name ist Manfred Kramer, ich bin 48 Jahre alt und verheiratet.

Warum sind Sie beim Lokalkompass?
Auf den Lokalkompass wurde ich vor rund einem Jahr (12.11.2011) durch den Stadtspiegel aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich gerade eine eigene Homepage ins Leben rufen. Beim Lokalkompass bin ich aber flexibler und erreiche hier mehr Menschen, die sich für das eine oder andere Thema interessieren. Natürlich bin ich auch wegen der Fotos hier. Ich finde es gut, wenn meine Fotos auch einmal von anderen kritisch begutachtet werden. Aus der Sicht eines Dritten kann eine andere Meinung zum Foto entstehen. Kritik musst du dir auch dann gefallen lassen, ist aber wiederum ein Ansporn besser zu werden!

Was schätzen Sie an Ihrer Heimatstadt?
Dorsten ist die Hansestadt zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland, besser kann man es nicht treffen. Egal wo man hin möchte, von hier aus ist man schnell im Pott (Glück auf) oder an der See (Moin). Die Niederlande und der Rest der Welt sind dann nur noch einen Sprung entfernt. Für mich (uns) als Naturliebhaber das ideale Plätzchen. Der gut ausgebaute Radweg direkt am Kanal, auf dem man viele Kilometer fahren und so manche Sehenswürdigkeit entdecken kann. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Die Hansestadt zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

Mein Tipp: auch einmal abseits der Wege einkehren. Auf ein Bier oder Kaffee kehrt man gerne am Campingplatz oder der Marina ein. Hier kommt man dann auch schnell mit anderen Menschen ins Gespräch. Dorsten selbst hat eine eigene interessante Geschichte, die einem bei einer Führung näher gebracht wird. Auch kulinarisch sind wir bestens aufgestellt. Sei es die Pommesbude um die Ecke, der Pizzaladen nebenan oder unsere Sterneköche.

Was ist Ihr liebstes Thema?
Umwelt und Natur. Die Welt mit offenen Augen zu sehen und nicht durch eine rosarote Brille. Wir haben nur diese eine Welt, das ist aber bei den meisten Menschen noch nicht angekommen. Daraus resultierend, denke ich, ist alles interessant, was auf dieser Welt passiert. Genau das versuche ich in meinen Fotos festzuhalten und dem breiten Publikum zu zeigen.

Was ist Ihr liebstes Hobby?
Erstens: Fotografieren.
Zweites: Fotografieren.
Drittens: Fotografieren.

Es ist manchmal wie eine Sucht. Du gehst durch Deine Welt und musst irgendwie alles fotografieren. An manchen Tagen passiert es dann doch, dass du keine Knipse dabei hast und genau dann ist da dieser eine Augenblick, den du nicht festhalten kannst. Das ist ärgerlich, denn es könnte ja „das Foto“ gewesen sein.

Mir hat es die Makrofotografie angetan. Menschen etwas zu zeigen, was sie sonst nicht wahrnehmen oder wahrgenommen hätten. Ich bin immer auf die Reaktionen gespannt, wenn interessierte Menschen meine Bilder ansehen und welche Kommentare darauf folgen. Erklärt man dem Betrachter, wie ein Makrofoto entstanden ist, dann sind da diese unglaubwürdigen Blicke. Manche glauben, du hättest sonst was für eine teure Kamera für diese Fotos benutzt. Zeigt man daraufhin sein Werkzeug, sind die meisten sprachlos.

Eine Herausforderung bei der Fotografie ist das Wetter. Regen und Kälte sind für die meisten ein No-Go. Ich dagegen husche auch an solchen Tagen gerne durch Wald und Flur. Daher leiden meine Kameras besonders stark. Zum Ausgleich gibt es den Sport. Joggen bei jedem Wetter. Aber auch hier entstehen Fotos dank meiner Handykamera. Das Handy habe ich nur mit dabei, falls ich irgendwo mal hängen bleibe, für den Notfall. ;-)

Fluch und Segen, das ist der Computer zugleich. Aber ohne Computer geht ja heute fast gar nichts mehr. Den Computer macht man sich so zu nutzen und arbeitet sich in so manche Themen hinein. Ich möchte nicht behaupten, ich sei ein Profi auf diesem Gebiet. Ich bin nur interessiert. Computerspiele gibt es nicht, dann doch lieber ein Brettspiel.

Kompliment an die Redaktion

Was gefällt Ihnen am Lokalkompass?
Die Menschen, die dem Lokalkompass zu dem machen, was er heute ist.
Viele verschieden Charaktere, ob jung oder alt, irgendwie ist der Lokalkompass eine große Familie. Das „eine“ Thema gibt es nicht im Lokalkompass, das ist auch gut so. Ich finde die nette Etikette beim Lokalkompass gut. Nicht so wie in anderen Foren, wo es dann doch mal den einen oder anderen Ausrutscher gibt. Gut ist auch, dass in Regelmäßigkeit eine Umfrage zum Verbessern stattfindet. Dass Vorschläge aufgegriffen und wenn möglich umgesetzt werden. Was mir noch gefällt, das die Onlineredakteure, wenn angeschrieben, auch sofort reagieren. Dafür ein recht herzliches Dankeschön.

Gern geschehen! Was gefällt Ihnen nicht am Lokalkompass?
Die Verpackung! Nein Blödsinn, da gibt es im Moment nichts zu kritisieren. Ich möchte das mal so sagen, der Lokalkompass steckt ja noch in den „Kinderschuhen“ und wird viel durch seine Mitglieder mit geprägt. Einen so großen Onlinebereich kann man nicht jedem recht machen, da wird es immer wieder Negatives zuhören geben.

Haben Sie bereits jemanden aus dem Lokalkompass getroffen?
Ja. Mein Altargeschenk und ich waren beim Lokalkompasstreffen in Oberhausen mit dabei. Wir haben hier viele nette Menschen kennengelernt. Es war ein herrlicher Tag. Selbstverständlich gab es nach solch einem Treffen eine Menge an Fotos und Berichte.

Was ist Ihr Lebensmotto?
Sei Mensch, bleib Mensch.

Welche Frage wollten Sie schon immer mal in einem Interview beantworten, die aber noch nie gestellt worden ist?
Haha, was für eine Frage an Leute/Menschen, die in ihrem Leben so gut wie nie Interviews beantworten! Aber ich würde antworten; „Kaffee und Kuchen sind fertig“. Diese Frage wird wahrscheinlich nie gestellt werden bei einem Interview.

(Fotos: Manfred Kramer)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen