Rückblick: Aeham Ahmad Konzert und Lesung mit Carsten Keller
Pianist aus den Trümmern spielte in Rüttenscheid

Wenn Aeham Ahmad Klavier spielt, spielt er virtuos. Mozart und Beethoven kann er genauso wie seine eigenen Kompositionen, und letztere sind es auch, die seiner Performance emotionale Tiefe geben. Wie emotional, das wird deutlich, wenn man seine Geschichte kennt: Mitten in den Trümmern des zerstörten Yarmouk-Viertels in Damaskus hat Aeham Ahmad gespielt, um den Menschen Hoffnung zu geben – Bilder davon gingen um die Welt. Heute lebt Aeham Ahmad als Geflüchteter in Deutschland und ist in ganz Europa als erfolgreicher Pianist unterwegs.

Konzert der Arche Noah

In Kooperation mit der Arche Noah Essen hatte das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Essen den Trümmerpianisten zu einem Konzert im Katakomben Theater eingeladen, das trotz aller notwendigen Corona-Bestimmungen gut besucht war. Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Aehams fünfjährigem Sohn, der zwei Lieder sang: „Die Gedanken sind frei“ und ein arabisches Lied, das von vielen syrischstämmigen Besuchern mitgesungen wurde.

Begleitend las der Essener Schauspieler Carsten Keller aus Aeham Ahmads Autobiografie „Und die Vögel werden singen: Ich, der Pianist aus den Trümmern“. In dem 2017 erschienenen Buch erzählt Aeham Ahmad von einer behüteten Kindheit, einem blinden Vater, einem Instrumentenbauer, aber auch von einem zerstörerischen Krieg, von Flucht und Ankommen in Deutschland.

Carsten Keller liest berührende Texte

Dabei gab es viele heitere Momente: Schmunzeln löste etwa die Geschichte aus, als Aehams Onkel einst die Tür zum Kinderzimmer aufbrach, damit das Klavier durchpasste – und dann anschließend wieder zumauerte. Die Texte sollten berühren, bewegen und Mut machen - diese Idee ist aufgegangen: Keller und Aeham haben bestens harmoniert.

Aeham Ahmad ist nun unterwegs zu Auftritten in anderen Städten. Doch schon im nächsten Jahr soll es ein neues Konzert mit ihm in Essen geben. Aeham Ahmad: „Ich bin dankbar für die wesentliche und wichtige Arbeit der Arche Noah Essen und komme gern wieder.“

Autor:

Sonja Mersch aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen