„Es gibt so viele Wege zu Europa, wie es Europäer gibt“
Europaminister Holthoff-Pförtner vor Wirtschaftsrat in Essen

v.l.n.r. Dr. Jens-Jürgen Böckel, Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner, Dr. Rainald Heinisch, Landesvorstandsmitglied Joachim Rumstadt
2Bilder
  • v.l.n.r. Dr. Jens-Jürgen Böckel, Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner, Dr. Rainald Heinisch, Landesvorstandsmitglied Joachim Rumstadt
  • hochgeladen von Frank-Norbert Oehlert

Verbindendes Element in der Europäischen Union seien die gemeinsamen Werte, betonte Joachim Rumstadt, Mitglied des Landesvorstandes und Sprecher der Sektion Essen/Westliches Ruhrgebiet des Wirtschaftsrates der CDU e.V., in seiner Begrüßung des Europaministers des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner. Der Unternehmerverband hatte den Minister zu einer europapolitischen Tagung in Essen eingeladen.

In seiner Rede warnte der Minister vor einer zunehmenden Dialogunfähigkeit mit schwierigen Partnern. „Wenn wir in Europa aufhören, miteinander zu sprechen, bricht Europa auseinander.“ Insgesamt sei auch in Deutschland die Europabegeisterung abgeflacht. Die jüngere Generation lebe das geeinte Europa so selbstverständlich, dass sie sich gar nicht vorstellen könne, dass es gefährdet sein könnte durch eine Europa-ablehnende Parlamentsmehrheit. „Deshalb ist die Europa-Wahl von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Europäischen Union“

Europa sei ein Kontinent der Vielfalt und daher wolle die Europäische Union auch keine kulturellen Eigenarten beseitigen. „Es gibt so viele Wege zu Europa, wie es Europäer gibt“, erklärte Holthoff-Pförtner und illustrierte dies mit dem Bild einer roten Fußgängerampel. „In Deutschland werde sie imperativ, in Großbritannien fakultativ und in Italien dekorativ aufgefasst.“

v.l.n.r. Dr. Jens-Jürgen Böckel, Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner, Dr. Rainald Heinisch, Landesvorstandsmitglied Joachim Rumstadt
Autor:

Frank-Norbert Oehlert aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen