Reine Symbolpolitik
FDP-Fraktion lehnt Einrichtung einer Umweltspur auf Schützenbahn ab

Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen wird in der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses am kommenden Donnerstag der weiteren Konzeptionierung einer Umweltspur auf der Schützenbahn nicht zustimmen und hält die Umsetzung für eine reine Symbolpolitik.
„Zielführenden Maßnahmen zur Verhinderung von Dieselfahrverboten werden wir uns sicher nicht verweigern“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP. „Einer sich abzeichnenden Steuermittelverschwendung zur Verkehrserziehung unserer Bevölkerung werden wir jedoch nicht zustimmen.“

Insbesondere die Aussagen der Stadtverwaltung über die Durchlässigkeit bestehender Verkehre, die Verlagerung der Verkehrsströme auf Nebenrouten und die dringlicheren Fragen zur NO2-Reduktion auf der Alfredstraße belegen für die Freien Demokraten die Fragwürdigkeit der aufwändigen Konzeption. „An letzterem Hotspot wird über die umweltsensitive Ampelschaltung eingegriffen. Im Innenstadtbereich befürchten wir eine Aufstauung der motorisierten Individualverkehre insbesondere aus nördlicher Richtung - aus umweltpolitischer Sicht mit katastrophalen Auswirkungen. Das bestehende Routennetz für Radfahrer durch die Essener City findet in diesen Planungen keine Berücksichtigung, ob dies die Innenstadt beflügelt, darf bezweifelt werden“, so Schöneweiß.

Für eine vernünftige Stärkung des Umweltverbundes könnte für die Liberalen eine ‘Protected Bike Lane‘ vom Hauptbahnhof über Holle-, Herkules- und Goldschmidtstraße zum späteren Weiterbau des RS 1 geprüft werden. „Auch in Umweltfragen muss ein Kosten-Nutzen-Verhältnis Beachtung finden. Laut Verkehrszählung wird das Teilstück vom Varnhorstkreisel bis zum Viehofer Platz nur von wenigen Radfahrern am Tag befahren. Durch die Bauaktivitäten rund um das BürgerRatHaus wird eine mutmaßliche Erhöhung kurzfristig auf diesem Stück nicht erreichbar sein.“

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.