Kommunalwahl 2020
Thomas Kufen diskutierte mit Jörg Sartor am Stadtwaldplatz

2Bilder

Rund 30 Bürgerinnen und Bürger trafen sich im Carlo, der Café-Bar am Stadtwaldplatz, um mit Oberbürgermeister Thomas Kufen und Jörg Sartor, Vorsitzender der Tafel Essen e.V. ins Gespräch zu kommen.

Nach der Begrüßung durch Sven Martin Köhler, dem CDU-Ratskandidat für Rellinghausen und Stadtwald, beschrieb Sartor sehr anschaulich das Arbeitsspektrum der Tafel Essen. Primäre Aufgabe ist nicht die Versorgung Hilfsbedürftiger, sondern der Schutz von Lebensmitteln vor der unnötigen Vernichtung meist aus wirtschaftlichen Gründen. Die Weitergabe an Bedürftige ist eher eine Folge der eigentlichen Aufgabe. Thomas Kufen hob das weit verbreitete ehrenamtliche Engagement vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger hervor, das auch durch den Einsatz von 120 Essenerinnen und Essenern bei der Tafel zum Ausdruck kommt. Er weist besonders auf das Engagement der Tafel für notleidende Senioren, Jugendliche und Alleinerziehende hin. „Der Staat ist bei der Versorgung notleidender Menschen in der ersten Verantwortung, aber die Tafel ist eine wichtige und wertvolle Ergänzung unserer Arbeit. Daher unterstütze ich deren Arbeit aus voller Überzeugung“, so Kufen.

Sowohl Thomas Kufen als auch Jörg Sartor stellen fest, dass es in der Essener Bevölkerung eine große Solidarität gibt. Das sei besonders im Zuge der noch andauernden Corona-Pandemie deutlich geworden. Es sei dennoch wichtig darauf zu achten, die Generationen und ihre Bedürfnisse nicht gegeneinander auszuspielen. Die Pandemie würde vermutlich noch einige Zeit Teil des Alltags bleiben.

Nachdem einige Fragen aus dem Publikum unter der Moderation von Sven Martin Köhler ausführlich beantwortet wurden, bestand noch Gelegenheit mit Thomas Kufen und Jörg Sartor persönlich ins Gespräch zu kommen.

Autor:

Markus Spiecker aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen