Huntelaar steigt am Samstag wieder ein

Klaas-Jan Huntelaar (2.v.l.) wird wie Sead Kolasinac und Matija Nastasic am Samstag zurück beim S04 erwartet.
  • Klaas-Jan Huntelaar (2.v.l.) wird wie Sead Kolasinac und Matija Nastasic am Samstag zurück beim S04 erwartet.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Pünktlich zum Trainingslager füllt sich der Kader des S04. Am Sonntag brechen die Königsblauen für zehn Tage ins österreichische Velden auf. Dann sind auch Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und Matija Nastasic wieder dabei.

Das Trio startet für die Saisonvorbereitung mit der Leistungsdiagnostik am Samstag, die die anderen Spieler bereits am vergangenen Mittwoch absolvierten. Am Sonntag steigen sie dann mit dem kompletten Team ins Flugzeug, das sie nach Österreich bringt.

Acht Profis fehlen im Trainingslager

Huntelaar, Kolasinac und Nastasic hatten nach dem 34. Bundesliga-Spieltag noch mit ihren Nationalteams Länderspiele absolviert und konnten somit erst später ihren Urlaub antreten. Im Trainingslager hat Schalke-Trainer André Breitenreiter mit der Rückkehr des Trios damit wieder ein paar mehr Profis zur Verfügung als noch bei den ersten Trainings-Einheiten in diesen Tagen. Beim Start am Donnerstag fehlten noch 13 Profis, wenngleich Joel Matip und Felix Platte nach ihren Verletzungen individuell und unweit der Kollegen trainierten und im Plan liegen.

Am 9. Juli stößt Benedikt Höwedes zum Team dazu. Wenn der S04 am 15. Juli zurückkehrt, kommen auch Max Meyer und Neuzugang Johannes Geis dazu. Beide absolvieren am 16. Juli die Leistungstests, ehe sie am 17. Juli ins Training einsteigen können. Jefferson Farfan wird hingegen erst Ende Juli zurückerwartet. „Wann genau müssen wir noch schauen“, sagte Breitenreiter. Farfan weilt noch bei der Copa América 2015 in Chile und bestreitet heute Nacht das Spiel um Platz 3 gegen Paraguay, ehe er danach seinen Urlaub antreten darf.

Neuzugang Johannes Geis startet am 16. Juli

Offen ist auch, wann Leroy Sané und Thilo Kehrer wiederkommen. Beide nehmen mit Titelverteidiger Deutschland bei der U19-Europameisterschaft in Griechenland teil, die am 6. Juli startet. Das Endspiel findet am 19. Juli statt.

Länger fehlen werden Torwart Fabian Giefer und Rechtsverteidiger Atsuto Uchida, die beide verletzt sind. Giefer wurde an seinen Adduktoren operiert und fällt noch mehr als zwei Monate lang aus. Uchida wurde wegen seiner Patellasehnen-Probleme in Japan operiert. „Selbst die japanischen Ärzte sind sich nicht einig, wie lange er ausfallen wird“, sagte André Breitenreiter am Donnerstag.

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.