Trotz Notbremsung schwerverletzt

Symbolbild

Ein Kradfahrer konnte am Sonntag, 14. Oktober, trotz einer Vollbremsung einen Unfall mit einem Auto auf der Kurt-Schumacher-Straße, Ecke Grillostraße, nicht verhindern.

 

Gegen 16.20 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw- und einem Motorradfahrer. Ein 19-jähriger Gelsenkirchener fuhr mit seinem Auto in Richtung Florastraße. In Höhe der Grillostraße musste er verkehrsbedingt an einer mobilen Lichtzeichenanlage halten.
Ein 29-jähriger Kradfahrer, der sich hinter dem Pkw befand, war ein Moment unachtsam und leitete eine Vollbremsung ein, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern. Mehrere Zeugen gaben an, dass trotz der Notbremsung des 29-Jährigen das Motorrad nicht zum Stehen kam, das Hinterrad vom Boden hob und der Fahrer stürzte. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Kradfahrer in ein örtliches Krankenhaus.
Der Pkw wurde nur leicht beschädigt, das Motorrad war nicht mehr fahrbereit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen