Tatorte im gesamten Gladbecker Stadtgebiet
Automarder und Einbrecher

Eine Vielzahl von Einbruchsdelikten und Autoaufbrüchen registrierte die Gladbecker Polizei am vergangenen Wochenende.
  • Eine Vielzahl von Einbruchsdelikten und Autoaufbrüchen registrierte die Gladbecker Polizei am vergangenen Wochenende.
  • Foto: Braczko
  • hochgeladen von Uwe Rath

Eine Vielzahl von Einbruchsdelikten und Autoaufbrüchen registrierte in den vergangenen Tagen die Polizei in Gladbeck.

So verschafften sich unbekannte Täter in der Zeit von Freitag- bis Sonntagnachmittag (30. August bis 1. September) Zugang zum Bereich des Lehrschwimmbeckens in der ehemaligen Willy-Brandt-Schule an der Feldhauser Straße in Zweckel. Die Polizei geht davon aus, dass sich die ungebetenen Besucher über einen längeren Zeitraum in dem Hallenbad aufhielten, denn die Täter ließen Speisereste und leere Flaschen zurück. Zudem wurden der Badebereich und auch Nebenräume verunreinigt. Darüber hinaus öffneten die Eindringlinge wahllose Schränke und verstreuten deren Inhalt im gesamten Hallenbad. Auf dem Hofgelände der ehemaligen Schule wurde eine so genannte "Pool-Nudel" gefunden. Ob aber weitere Gegenstände gestohlen wurden, steht noch nicht fest. Den angerichteten Sachschaden jedenfalls bezeichnet die Polizei als "umfänglich".

Ebenfalls in Zweckel brachen Unbekannte dann in der Nacht zu Sonntag auf dem Gelände des "Stadtgartens Schulstraße" in mehrere Lauben ein, oder versuchten zumindest die Lauben aufzubrechen. Der Polizei lagen aktuell (Stand Montag, 2. September, 14.30 Uhr) zehn Anzeigen vor. In zwei Fällen blieb es bei Einbruchsversuchen, da die Laubentüren den Einbruchsversuchen stand hielten. Neben alkoholischen Getränken erbeuteten die Einbrecher bei ihrem Raubzug auch ein Fernsehgerät, ein Radio und persönliche Gegenstände. Die Polizei macht aber ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die Schadensaufstellung noch nicht abschließend sei.

Und n der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen (31. August bis 2. September) waren Einbrecher auch in Gladbeck-Mitte am Werk. An der Friedrich-Ebert-Straße hebelten sie ein Fenster auf und gelangten so in Büroräume. Im Inneren des Gebäudes wurden weitere Türen aufgehebelt und die Räume nach Beute durchwühlt. Mit Bargeld als Beute ergriffen die Einbrecher die Flucht.

Zudem brachen Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (30. auf 31. August) im Bereich Rentfort, Rentfort-Nord, Schultendorf und Zweckel mehrere Kraftfahrzeuge auf. Die Autos waren an der Kamp-, der Paul-Loebe-, der Marcq-en-Baroeul-, der Fuß- und der Winkelstraße geparkt. Bislang gibt es fünf Anzeigen. In allen Fällen wurden die Fahrzeugscheiben eingeschlagen und aus dem Inneren der Autos neben einer Geldbörse auch zwei mobile Navigationsgeräte sowie persönliche Gegenstände entwendet.

In der Nacht zu Sonntag trieben "Automarder" dann in Stadtmitte (Hochstraße), dem Norden von Butendorf (Röttgersbank und Schulte-Rentrup-Weg) als auch in Rosenhügel (Im Dahl) ihr Unwesen. Auch in diesen Fällen wurden die Fahrzeugscheiben eingeschlagen. Aus dem im Bereich Hochstraße abgestellten Kleintransporter wurden eine Geldbörse und ein Tablet gestohlen. Eine Geldbörse mit persönlichen Papieren wurde aus dem Wagen am Schulte-Rentrop-Weg entwendet und aus dem Fahrzeug in Rosenhügel verschwand eine Geldbörse. Aus dem Wagen an der Straße Röttgersbank wurden offensichtlich keine Gegenstände gestohlen.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei unter Tel. 0800-2361-111 entgegen.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.