Täter erbeuten Bargeld und Schmuck
Gladbecker Seniorin in der eigenen Wohnung überfallen

Mit einer Schusswaffe bedrohten zwei bislang unbekannte Täter eine Gladbecker Seniorin in ihrer Wohnung, flüchteten anschließend mit ihrer aus Bargeld und Schmuck bestehenden Beute.
  • Mit einer Schusswaffe bedrohten zwei bislang unbekannte Täter eine Gladbecker Seniorin in ihrer Wohnung, flüchteten anschließend mit ihrer aus Bargeld und Schmuck bestehenden Beute.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Uwe Rath

Am Montag, 11. April, kam es in den Nachmittagsstunden zu einem Raubüberfall.

Nach Angaben der Polizei verschafften sich zwei bislang unbekannte Männer Zugang zur Wohnung einer 72-jährigen Frau. Die Eindringlinge gaben an, sie seien Mitarbeiter des örtlichen Wasserwerkes. In der Wohnung bedrohten die Täter dann ihr Opfer mit einer Schusswaffe und ergriffen abschließend mit ihrer Beute, bestehend aus Bargeld und Schmuck, die Flucht.

Die überfallene 72-jährige musste im Anschluss an die Tat in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Eine von der Polizei sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief ohne Ergebnis.

Beide Täter sprachen nur gebrochenes Deutsch und es handelte sich eventuell um Täter türkischer Herkunft. Beide Männer waren zwischen 25 und 30 Jahre alt, hatten schwarze Haare und waren beide etwa nur 1,65 Meter groß. Die Unbekannten trugen unter anderem Jeans sowie schwarze OP-Masken.

Eventuelle Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter Tel. 0800-2361-111 umgehend bei der Polizei zu melden.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.