Gladbecker "Appelwiese" versinkt im Hundekot

Vor rund drei Wochen war für Volker Musiol, Beate Günther, Ursula Delling und Martin Striebeck (von links) die Welt noch in Ordnung. Schon jetzt wurde aber deutlich, dass der „Gassi-Set-Automat“ an der „Appelwiese“ in Stadtmitte von den Hundehaltern regelrecht „boykottiert“ wird.
  • Vor rund drei Wochen war für Volker Musiol, Beate Günther, Ursula Delling und Martin Striebeck (von links) die Welt noch in Ordnung. Schon jetzt wurde aber deutlich, dass der „Gassi-Set-Automat“ an der „Appelwiese“ in Stadtmitte von den Hundehaltern regelrecht „boykottiert“ wird.
  • hochgeladen von Uwe Rath

Es hätte eine Erfolgsgeschichte werden können, die Voraussetzungen hierfür wurden ja auch geschaffen. Doch aktuell versinkt die „Appelwiese“ in Stadtmitte bereits wieder im Hundekot.

Bekanntlich soll der schma-le Grünstreifen mit seinen Apfelbäumen an der Ecke Friedrich-/Goethestraße aufgewertet, attraktiver werden. Allen voran die ehemaligen Appeltaten-Majestäten haben sich dieses ehrgeizige Ziel gesetzt, wollen zum Beispiel die Errichtung eines Spielgerätes finanzieren.

Doch aktuell ist Ex-Majestät Doris Lowitzki einfach nur über das Verhalten ihrer Mitmenschen, allen voran den Hundehaltern, total verärgert. „Besonders am nördlichen Rand der Wiese, also entlang des Bürgersteiges, liegen unglaublich viele Hundehaufen. Und der Automat mit den kostenlosen Gassi-Sets steht direkt daneben!“. Besagter Automat, finanziert durch Volker Musiol (SPD) und Martin Striebeck (Einhorn-Apotheke), wurde Ende April bewusst an der „Appelwiese“ angebracht, nachdem zuvor „Umwelt-Sheriffs“ des Caritasverbandes die Fläche von den bereits vorhandenen Hunde-Hinterlassenschaften befreit hatten.

Resignation macht sich breit

„Die Mühen waren umsonst,“ kommt - sicher nicht nur - bei Doris Lowitzki Resignation auf. Und die Ex-Appeltatenmajestät spricht sich dafür aus, dass unbelehrbare Hundehalter künftig rigoros zur Kasse gebeten werden, wenn sie die „Tretminen“ ihrer vierbeinigen Begleiter nicht beseitigen. „In anderen Städten ist das doch auch möglich,“ so Doris Lowitzki.

Herrscht bei den Hundehaltern, die die „Appelwiese“ als „Gassi-Areal“ nutzen, etwa Unwissenheit? Doris Lowitzki reagiert schroff und unmissverständlich: „Der Gassi-Set-Automat ist nicht zu übersehen und stadtbekannt. Nein, das Angebot wird regelrecht boykottiert.“

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen