Ausschussboykott: Kruse zieht Konsequenzen

Zieht sich aus dem Wirtschaftsausschuss zurück: Linke-Ratsherr Franz Kruse.
  • Zieht sich aus dem Wirtschaftsausschuss zurück: Linke-Ratsherr Franz Kruse.
  • hochgeladen von Annette Robenek

Linke-Ratsherr Franz Kruse hat seine persönlichen Konsequenzen um die Affäre "RolfSchlaegel" gezogen und seinen Sitz im Gladbecker Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss, dem er seit 2009 angehörte, niedergelegt.

In einem Schreiben an Bürgermeister Ulrich Roland begründet Kruse seinen Schritt folgendermaßen: "Grund für diesen Rücktritt ist das irreparabel geschädigte Vertrauensverhältnis zum von Ihnen ernannten Leiter des Referates Wirtschaftsförderung, Herrn Breßer- Barnebeck.

Die Arbeit in einem Ausschuss bedingt immer auch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der fachlich zuständigen Amtsleitung der Stadtverwaltung. Aufgrund der bekannten Vorkommnisse in der Vergangenheit wird es eine gedeihliche Zusammenarbeit mit dem Dezernatsleiter der Wirtschaftsförderung, Herrn Peter Breßer- Barnebeck nicht geben können. Dieses Ziel erachte ich nicht nur für mich als unerreichbar.

Demzufolge ist es auch unvorstellbar, dass der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss künftig in positiver Atmosphäre konstruktiv zusammenarbeitet. Ein Verbleib in diesem Ausschuss halte ich also unter den von Ihnen geschaffenen Bedingungen weder für sinnvoll noch für mich persönlich zumutbar."

Kruse hofft, damit auch einen Schlussstrich unter die für ihn "ebenso leidvolle wie empörende Affäre um den Stadtsprecher ziehen zu können." Persönlich wird ihm "der miserable Umgang des Bürgermeisters mit der Affäre "RolfSchlaegel" und seine für große Teile der Politik unzumutbare Personalentscheidung" in Erinnerung bleiben.

Autor:

Annette Robenek aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.