Gladbeck: Mutige Augenzeugen halten mutmaßlichen Brandstifter bis zum Eintreffen der Polizei fest

Rentfort-Nord. Mut bewiesen vier Männer aus Gladbeck am Abend des 14. Juni (Donnerstag).

Das Quartett saß zusammen in einer Gartenhütte auf einem Grundstück an der Kurt-Schumacher-Straße und beobachteten eine Person, die sich im Garten des Mehrfamilienhauses verdächtig verhielt. Gegen 22.45 Uhr wollten die vier Männer der Sache auf den Grund gehen und sprachen den Mann an. Der Unbekannte ergriff sofort die Flucht.

Die Männer aber verfolgten den 49jährigen Gladbecker und konnten ihn auch tatsächlich stoppen. Der Verfolgte schlug daraufhin um sich. Bei dem Gerangel mit den Zeugen wurde der 49jährige verletzt und musste daher letztendlich mit einem Rettungswagen ins St. Barbara-Hospital eingeliefert werden. Auch zwei der Männer, ein 51- und ein 17-jähriger, zogen sich bei dem Vorfall leichte Verletzungen zu.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben noch am Donnerstagabend, dass der 49-jährige offensichtlich die Gartenhütte, in der sich die vier Männer aufgehalten hatten, oder zumindest den vor der Hütte stehenden Pavillon hatte anzünden wollen.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen