"Das Leben eifriger Insekten" - Imkerin zu Gast in der Kita Regenbogen

Imkerin Annika Humme präsentierte den neugierigen Kindern eine echte Bienenwabe.
  • Imkerin Annika Humme präsentierte den neugierigen Kindern eine echte Bienenwabe.
  • Foto: Bugzel
  • hochgeladen von Christian Gensheimer

Mit Annika Humme war jetzt eine leibhaftige Imkerin zu Gast im Evangelischen Kindergarten Regenbogen an der Christuskirche.

Die 32-jährige Dorstenerin betreibt in Lembeck ein Geschäft für Imkereibedarf und brachte den Kindern das Leben der eifrigen Insekten anschaulich näher. „Bienen sind fleißige Helfer des Menschen. Sie liefern uns Honig und sorgen dafür, dass wir reichlich Früchte ernten können, weil sie die Blüten der Pflanzen bestäuben“, wusste Annika Humme zu berichten.
Erstaunt erfuhren die Kinder, dass eine Bienenkönigin pro Tag bis zu 2000 Eier legt und bis zu vier Jahre alt wird. Ganz im Gegensatz zu ihren Arbeiterkolleginnen, die mit einem Lebensmonat nur ein kurzes Erdendasein fristen. Neugierig berührten die Kinder eine Bienenwabe, rochen an einer Kerze aus Bienenwachs und durften selbst einmal in einen Imkeranzug schlüpfen. Und natürlich standen süße Honigbrote auf der Speisekarte.

„Der Besuch der Imkerin ist Teil unseres vierwöchigen Bienenprojektes“, erklärte Renate Schild. Der Anlass für das Projekt sei äußerst schmerzhaft gewesen, so die Erzieherin: zwei Kinder seien beim Spiel von einer Biene gestochen worden.

Mit Bilderbüchern, Bewegungsspielen, Liedern und dem Besuch der Imkerin als Höhepunkt erfuhren so die Kita-Kinder alles Wissenswerte über die Bienen, die übrigens zu den ältesten Lebewesen zählen: Sie leben vermutlich schon seit 100 Millionen Jahren auf der Erde.

Autor:

Christian Gensheimer aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.