Kein Taxistand am S-Bahnhof Hattingen-Mitte mehr

Wer ab sofort von einer Reise mit der S-Bahn ankommt, möglichst auch noch viele Koffer als Gepäck, der wird am S-Bahnhof Hattingen-Mitte keine Taxen mehr finden. Seit Mitte der Woche sind die dortigen Taxiplätze ersatzlos verschwunden.

Auch der Stadtverwaltung sind die Gegebenheiten ein Dorn im Auge. Stadtsprecherin Susanne Wegemann: „Die Angelegenheit ist aus Sicht der Stadt sehr bedauerlich und wir haben uns sehr für den Erhalt der Taxiplätze eingesetzt – auch gerichtlich – allerdings ohne Erfolg.“
Letzte Woche wurde daher ein Schreiben an die Hattinger Taxi-Unternehmer verschickt, in dem sie von dem Sachstand in Kenntnis gesetzt wurden.
„Die Zuständigkeit für die Förderung des ÖPNV hat seit einiger Zeit gewechselt. Bewilligungsbehörde für Maßnahmen in Hattingen ist nunmehr der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mit Sitz in Gelsenkirchen“, heißt es darin und weiter:
„Im Rahmen des Zuständigkeitswechsels hat der VRR auch Fördermaßnahmen aus Vorjahren besichtigt. Hierbei hat er in 2009 festgestellt, dass entgegen der Bewilligung am S-Bahn-Endhaltepunkt vier Stellplätze als Taxen-Warteplätze reserviert wurden.
Der VRR ist der Auffassung, dass es sich hierbei um eine zweckfremde Nutzung handelt und die Stadt aufgefordert, die hierfür erhaltene Förderung zurückzuzahlen.
Hiergegen hat die Stadt Klage vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg erhoben. In dem Termin zur Erörterung der Streitsache hat das Gericht deutlich gemacht, dass es die Auffassung des VRR teilt und hat der Stadt nahegelegt, sich zu vergleichen und die Reservierung der Stellplätze zurückzunehmen.
Um eine Rückzahlung zu vermeiden, hat die Stadt diesem Vorschlag zugestimmt und sich verpflichtet, die vier Stellplätze bis Ende April wieder der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.
Ich bin mir sicher, dass die­se vom VRR herbeigeführte Entscheidung bei Ihnen, den Taxi-Unternehmern, genau so wenig wie bei mir auf Verständnis stößt.
Die Verwaltung hat mehr­fach versucht dem VRR deutlich zu machen, dass die Taxen-Warteplätze schon seit dem Neubau des ­S-Bahn-Endhaltepunktes ausschließlich für ÖPNV-Kunden eingerichtet wurden und auch tatsächlich Bedarf dafür vorhanden ist. Der VRR hat sich dennoch nicht von seiner restriktiven Haltung abbringen lassen.“
Nach dem Wegfall der Standplätze gibt es in Hattingen noch Taxistände an folgenden Stellen: jeweils fünf am Reschop Carré und neben den Eisenmännern an der Martin-Luther-Straße, zwei an der Augustastraße und einen an der Roonstraße.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen