"Fair ist besser!" Fairtrade-School und Fairtrade-Town - Kamen macht mit
BeFair-AG und Verbraucherzentrale machen "gemeinsame Sache"

Lehrerin Babara Behrens (v.l. nach r.), Schülerinnen Mina und Alexa, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Lehrerin Lisa Krimziak im Einsatz in der Pausenhalle.
6Bilder
  • Lehrerin Babara Behrens (v.l. nach r.), Schülerinnen Mina und Alexa, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Lehrerin Lisa Krimziak im Einsatz in der Pausenhalle.
  • hochgeladen von Jutta Eickelpasch Verbraucherzentrale NRW

Am Montag, den 06. Mai, hatte die BeFair-Gruppe des Gymnasiums eine Premiere: sie verteilte kostenlos Fairtrade-Bananen und Infomaterialien in der Pausenhalle, zusammen mit Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale. Die Aktion dauerte keine fünfzehn Minuten und war "ein voller Erfolg". Die etwa achtzig fairen Bio-Biobananen waren schnell weg, kleine faire Schokotäfelchen und Biobaumwolltaschen hielten einen Moment länger.

Das Kamener Gymnasium ist bislang die einzige Fairtrade-School in der Stadt, sie wurde 2017 zertifiziert, weil sie sich für soziale Gerechtigkeit und Fairen Handel einsetzt und regelmäßig Veranstaltungen dazu anbietet. Engagierte Schülerinnen und Schüler, sowie einige Lehrerinnen und Elternvertreterinnen, tragen das Ganze. Auch die Jahnschule in Methler hat mittlerweile eine Fairtrade-AG gegründet, und die ev. Kita "Henri-David-Straße" engagiert ebenfalls zu diesem Thema.

Weitere Informationen und Ideen zu Fairtrade-Aktionen, sowie Vortagsangebote gibt es bei der Umweltberatung der Verbraucherzentrale Kamen.  Jutta Eickelpasch, arbeitet auch in der Lenkungsgruppe FairtradeTown mit, die demnächst wieder einen Stand auf dem Wochenmarkt anbietet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen