Location für Kunst, Kultur und Begegnung mit großen Angebot
Dritter Ort im„Pferdestall“ am Schirrhof

Trotz der Pandemie gibt es für den Schirrhof am Zechengelände große Probleme. In den Räumlichkeiten entsteht ein Ort für Kunst, Kultur und Begegnung mit einem vielseitigen Angebot für alle Kamp-Lintforter.
  • Trotz der Pandemie gibt es für den Schirrhof am Zechengelände große Probleme. In den Räumlichkeiten entsteht ein Ort für Kunst, Kultur und Begegnung mit einem vielseitigen Angebot für alle Kamp-Lintforter.
  • Foto: LK
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Noch dämpft die Corona-Pandemie das Geschehen am Schirrhof. Es entsteht ein Ort für Kunst, Kultur und Begegnung mit einem vielseitigen Angebot für alle Kamp-Lintforter. Zusammen mit den Angeboten aus dem Bergbau und im Zechenpark ergibt sich ein einzigartiges Ausflugsziel für alle Altersklassen.

Der Begriff „Dritter Ort“ geht auf den amerikanischen Soziologen Ray Oldenburg zurück. Er unterteilte die Lebenswelt der Menschen in den Ersten Ort, das Zuhause, den Zweiten Ort, die Arbeit und den Dritten Ort, ein einladender Ort mit niedrigschwelligem Zugang, der Unterschiede zwischen Menschen verwischen lässt und ein gemütliches Ambiente vermittelt. Das Förderprogramm Dritte Orte des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert solche Orte der Begegnung im ländlichen Raum, um Räume zu schaffen für ein Miteinander, für gemütliches Beisammensein, aber auch für Kunst und Kultur.
Es wurde eine Projektgruppe eingerichtet, deren Kernteam aus Projektleitern Susanne Rous, Stadt Kamp-Lintfort, Norbert Ballhaus, Fördergemeinschaft für Bergmannstradition, und Jennifer Wachtendonk, Bereich kulturelle Bildung der Stadt Kamp-Lintfort, besteht. Gemeinsam arbeitet das Team an der Entwicklung von verschiedenen Angeboten. Vieles steht in den Startlöchern, kann aber aufgrund der Pandemie momentan nicht anlaufen. Momentan steht die Arbeit an digitalen Formaten im Vordergrund.

Aktuelles Programm für dieses Jahr

Eine Jazzreihe ist in Planung und eine Jamsessionreihe rund um den neu gegründeten Verein Kulturcamp e.V. ist für den Herbst geplant. Der Raum steht auch den Vereinen und Künstlern vor Ort für Versammlungen und Veranstaltungen zur Verfügung, sobald die Pandemie dies wieder zulässt.
Zudem arbeitet die AWO an einem Angebot für Grundschulkinder und die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition möchte mit einem Möbelbauworkshop ihre handwerklichen Fähigkeiten an Jugendliche weitergeben. Über die Künstlergruppe im Schirrhof werden künstlerische Angebote sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geschaffen.
Informationen zum Programm findet man unter: https://kamp-lintfort-tourismus.de/de/p/dritter-ort-pferdestall-im-schirrhof/58301463/. Eine Ausstellung zur Geschichte des Schirrhof, entworfen durch den Stadtarchivar Dr. Martin Klüners und die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition, hängt bereits. Hier geht es um die unterschiedlichen Nutzungen von Schirrhof und Remise, angefangen mit der Unterbringung der Übertagepferde der Zeche bis hin zum heutigen Familien- Bildungs- und Kulturzentrum.

Ein Song für den Schirrhof

Wir möchten für unseren Dritten Ort mit den Kamp-Lintforter Bürgern zusammen einen Song kreieren und sammeln derzeit Textbausteine und Wünsche bezüglich des Musikstils per Mail, Telefon oder über unseren neuen Facebook-Kanal.

Schirrhof-Song

Die Macher möchten für den Dritten Ort mit den Kamp-Lintforter Bürgern zusammen einen Song kreieren und sammeln derzeit Textbausteine und Wünsche bezüglich des Musikstils per Mail, Telefon oder über den neuen Facebook-Kanal. Ideen, Anregungen und Wünsche richten Interessenten bitte an: Susanne.rous@kamp-lintfort.de, Tel. 0162/2538981.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen