Planungen

Beiträge zum Thema Planungen

Ratgeber
Vortrag mit Diskussion zum Thema „Quo vadis, Waltrop?“.

Vortrag und Diskussion
Waltrop: Quo vadis, Waltrop?

Am Dienstag, 12. November, um 18 Uhr findet bei der Volkshochschule Waltrop im Haus der Bildung und Kultur der Vortrag mit Diskussion zum Thema „Quo vadis, Waltrop?“ statt. Fachbereichsleiter Andreas Scheiba und Wirtschaftsförderer Thomas Paschek stellen sich der Diskussion. Das Waldstadion ist seit dem Rückzug des Sportvereins seit einigen Jahren für eine Nachnutzung als Wohnstandort im Gespräch. Ebenso soll der Standort der ehemaligen Phoenixschule an der Hafenstraße zukünftig für...

  • Waltrop
  • 09.11.19
Politik

Schlechte Bürgerbeteiligung verärgert Bürger
Bei Bürgerbeteiligung in Bochum gibt es noch viel Luft nach oben

Die Stadt Bochum will die Bürger besser bei Bau- und Planungsvorhaben einbinden, ihre Meinung einholen, sie mitentscheiden lassen. Doch die Bürger fühlen sich nicht mitgenommen, bei manchen Vorhaben wird weiterhin beklagt, dass Informationsveranstaltungen fehlen oder erst viel zu spät stattfinden. Dazu empfinden viele die Beteiligungsformate bisher nur als Alibiveranstaltungen. Vier schlechte Beispiele für Bürgerbeiteiligungen August-Bebel-Platz - Die Stadt hatte drei Planungsbüros...

  • Bochum
  • 14.09.19
  •  1
Sport
Schnürte im Spiel gegen Velbert kurzerhand selbst die Fußballschuhe und leitete mit seinem späten Tor den 2:0 Erfolg seiner Mannschaft ein: Kai von der Gathen.

Jubel am Schemmansfeld: SC Frintrop macht Klassenerhalt perfekt
Von der Gathen schnürt noch mal die Fußballschuhe

Am vorletzten Spieltag vor der Sommerpause ging es für den SC Frintrop gegen SV Union Velbert am Schemmansfeld um nicht mehr oder weniger als den Klassenerhalt. Und dass der nun unter Dach und Fach ist, darf sich ein alter Hase auf die Brust schreiben. Am Schemmannsfeld schnürte nämlich SC-Linienchef Kai von der Gathen kurzerhand die Fußballschuhe und leitete den 2:0-Sieg seiner Schützlinge ein. Ab der 26. Spielminute stand der Ex-Oberligaspieler gegen die Gäste aus Velbert auf dem Platz....

  • Essen-Borbeck
  • 28.05.19
Politik

Informationsveranstaltung für die Bürger
Planer stellen Konzept für den Schützenhof vor

Der Bereich zwischen Schützenstraße und Mühlenstrang stellt mit seiner umliegenden Bebauung und der Nutzung als Sportplatz des VfL Schwerte, als Standort für Sportschützen und Taubenverein und als ehemaliger Standort des Freizeit-Allwetterbades sowie der unmittelbaren Nähe zum Mühlenstrang ein Flächenpotenzial für die Schwerter Stadtentwicklung dar. In der Vergangenheit wurden insbesondere Neunutzungen für die Fläche des ehemaligen Freizeit-Allwetterbades häufig kontrovers diskutiert Die...

  • Schwerte
  • 08.11.18
Politik
Frank Dudda wurde über die Pläne der STEAG informiert.

Planungen schreiten voran

STEAG konkretisiert die Planungen für den Bau des neuen Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks (GuD) am Rhein-Herne-Kanal in Baukau. Der Energieerzeuger aus Essen hat einen weiteren Meilenstein erreicht und das sogenannte Vorbescheidsverfahren bei der Bezirksregierung in Arnsberg eingeleitet. Verläuft das Genehmigungsverfahren in einem normalen zeitlichen Rahmen, könnte im August nächsten Jahres der erste Spatenstich auf dem Kraftwerksgelände für die neue Anlage erfolgen. Das teilten der...

  • Herne
  • 31.07.18
Politik
Balkon Südseite, unterhalb Stellplätze in Erstellung, rechts Altpapiercontainer
3 Bilder

Schöner Wohnen........

im Eltingviertel mit Balkon Südseite und PKW-Stellplätze. Es stellt sich die Frage warum der Gehweg der Zwinglistr. nicht versetzt wurde, damit eine Spielstraße mit Buchten als Stellplätze für PKW,s entsteht. Wer wollte es nicht,  die Stadt oder VONOVIA? Das die Altpapiercontainer und Müllcontainer (diese nicht im Bild) demnächst in ihre neuen Boxen eingestellt werden????? Die Einfahrt ist seitens der Stadt an das Höhennivau der Hofeinfahrt anzupassen. Auch hier, bei wem ist der Ball...

  • Essen-Nord
  • 15.04.18
  •  1
Politik
Die Bankvorstände Norbert Scholtholt und Rainer Schwarz (rechts) präsentieren die wesentlichen Geschäftszahlen des vergangenen Jahres.

Volksbank mit Jahresbilanz zufrieden

Schermbeck. „Der Volksbank Schermbeck geht es wirtschaftlich gut, in Teilbereichen sogar sehr gut“: Dieses Fazit zog Vorstand Norbert Scholtholt für das Geschäftsjahr 2017. Mit seinem Vorstandskollegen Rainer Schwarz hat er Zahlen, Entwicklungen und Pläne der Genossenschaft auf einem Pressegespräch vorgestellt. Scholtholt stellte fest: „Unser Kreditgeschäft brummt.“ Die Kreditforderungen seien um 23 Mio Euro oder um mehr als sechs Prozent gestiegen. Für Hausbau, Investitionen und Gewerbe habe...

  • Schermbeck
  • 07.02.18
LK-Gemeinschaft
Kevin Kerber, Richard Müller und Renate Rendschmidt (v.l.) sind schon in die Vorbereitungen eingestiegen.

Planungen für Happy Days in Dellwig laufen

Gefeiert wird vom 4. bis 7. Mai Für die im Mai stattfindenden Happy Days nehmen die Schausteller dieses Jahr besonders früh Maß. Obgleich die Veranstaltung erst vom 4. bis zum 7. Mai ihre Pforten auf dem Festplatz an der Donnerstraße öffnen wird, zwingen die dortigen Bauarbeiten der Stadtwerke Essen die Schausteller zu einer sehr frühen und besonders findigen Planung. Renate Rendschmidt, als Veranstalterin und Richard Müller, 2. Vorsitzender des Schaustellerverbands, müssen daher einiges...

  • Essen-Borbeck
  • 27.01.18
  •  1
Überregionales
Das Fällen einiger Bäume im Martinsviertel weckte bei Anwohnern die Vermutung, die geplante Bebauung der Freiflächen stünde bald bevor. Antworten darauf gab es nicht in der Sitzung des Planungsausschusses, und auch mögliche Pläne hinsichtlich des Grundstückes an der Königsberger Straße wollte BVL-Vorstandsvorsitzender Hubertus Dedeck nicht verraten. Foto: Michael de Clerque

Bauverein im Planungsauschuss: Nichts Neues in Sachen Wohnungsbau - Hubertus Dedeck berichtete aus der Geschichte

Seit 14 Jahren besitzt der Bauverein ein Grundstück an der Königsberger Straße, das eigentlich bebaut werden könnte; seit einiger Zeit gibt es auch Pläne zur Verdichtung des Martinsviertels, wobei allerdings die Vorstellungen der Stadtplaner nicht übereinstimmen mit denen des Bauvereins. Vor diesem Hintergrund war der Tagesordnungspunkt "Bericht über die Arbeit und wohnungsbaupolitische Ausrichtung des Bauvereins Langenfeld e.G." auf der Tagesordnung des Planungsausschusses offensichtlich von...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.01.18
  •  1
  •  1
Ratgeber
Auf dem Gebiet der ehemaligen Hauptschule und dem verlassenen Sportplatz soll ein neuer Baumarkt mit Gartencenter entstehen. Foto: Stadt Gladbeck / Blossey

Gladbeck: Pläne für neuen Baumarkt liegen aus

Zwischen Krusenkamp und Konrad-Adenauer-Allee soll auf einem ausrangierten Sportplatz bald ein größerer Gartenmarkt entstehen. Dazu musste der RVR-Regionalplan geändert werden. Die neuen Pläne liegen jetzt vor und können bis Mitte Januar öffentlich eingesehen werden. Der Regionalverband Ruhr hat am 6. Oktober das Verfahren zur 9. Änderung des Regionalplans, Teilabschnitt Emscher-Lippe, eingeleitet. Diese Änderung ist erforderlich, um auf den ehemaligen Sportplatzflächen zwischen der...

  • Gladbeck
  • 15.11.17
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Brüner Bürgerbusverein kann weiter planen: Stadtrat stimmt der Ausfallbürgschaft zu

Der Rat der Stadt Hamminkeln hat bereits im Juli einstimmig der Ausfallbürgschaft für den Bürgerbus Brünen zugestimmt. Damit übernimmt die Stadt die Verpflichtung gegenüber der Niederrheinischen Verkehrsbetrieben AG (NIAG) für die Betriebskosten des künftigen Brüner Bürgerbusses aufzukommen, die nicht durch die Fahrgeldeinnahmen gedeckt werden können. In einer Pressemnitteilung des Vereins heißt es: "Die Ausfallbürgschaft ist Voraussetzung dafür, dass sowohl die Beschaffung des rund 100.000...

  • Hamminkeln
  • 26.10.17
Politik

Hattingen hat Stadtentwicklung!

Die Mitglieder der SPD Hattingen- Mitte trafen sich zur Informationsveranstaltung "Stadtentwicklung" Im Vereinsheim des TuS Hattingen.Als Referent war der Städtische Bauamtsleiter Jens Hendrichs geladen. Sachkundig referierte er über die anstehenden Planungen in Hattingen. Zunächst konnte er über geplante Baumaßnahmen an den Schulen berichten. Es werden 1,5 Millionen für notwendige Baumaßnahmen ausgegeben. Nur 200000 Euro stammen direkt aus dem städtischen Haushalt. Dazu kommen Mittel aus der...

  • Hattingen
  • 24.11.16
Überregionales
Foto: Stadtspiegel-Archiv

GigA46: "Netzvariante schlägt Autobahn"

Stefan Neuhaus und Lothar Kemmerzell, Sprecher der GigA, kommentieren die derzeit laufende Diskussion um die A46. In ihrer Pressemitteilung heißt es: "Die momentanen Diskussionen um den Bau der A46 und die Bewertung im Bundesverkehrswegeplan sind absurd. Denn nicht die A46/B7-Planung, sondern die vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) vorgelegte alternative Verkehrsplanung ohne Autobahn schneidet in den Ergebnissen der Gutachter in vielen Belangen besser ab. So liegen die Kosten...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.03.16
  •  4
Überregionales
von links: Löschzugführer Thomas Bösing und seine Kameraden Jonas Humbert, Carsten Semper, Guido Bludau und Stefan Rogge vom Planungsteam freuen sich bereits jetzt schon auf das Osterfeuer.
3 Bilder

Wulfener Feuerwehr lädt zum traditionellen Osterfeuer ein

Die Planungen für das Brauchtumsfeuer der Wulfener Feuerwehr am Ostersonntag laufen bereits auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr veranstalten die Floriansjünger am 27. März wieder ihr traditionelles Osterfeuer. Eingeladen sind alle Freunde, Vereine, Familien, Nachbarn, sowie die Dorstener Bevölkerung. „Wie in den letzten Jahren auch, können wir wieder das Feld am Friesenweg Ecke Frankenstraße für unser Feuer nutzen.“, freut sich Löschzugführer Thomas Bösing. Und weiter: „Ab 18 Uhr sind dann...

  • Dorsten
  • 10.03.16
  •  1
Politik

Planungsforum für den Paulusanger

Die Stadtverwaltung Recklinghausen hat Stadthaus-Interessenten über das weitere Vorgehen des Wohnbauprojekts Paulusanger informiert. Etwa 100 Teilnehmer kamen dazu ins Rathaus. „Wir haben die Teilnehmer über die Gestaltungsregeln, Ziele und über das Vergabeverfahren informiert sowie über die Rolle, die das neu eingerichtete Planungsforum übernimmt“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. Die Regeln zur Gestaltung der Bauvorhaben ergeben sich aus dem Bebauungsplan sowie dem...

  • Recklinghausen
  • 14.04.15
Politik
Das Radfahren in markierten Schutzstreifen auf der Fahrbahn ist nach neuesten Untersuchungen sicherer als auf getrennt geführten Radwegen außerhalb des Fahrbahnbereichs. Darüber hinaus sind an der Breddenkampstraße aufgrund der vorhandenen Breite getrennte Fuß- und Radwege nicht möglich.
3 Bilder

Stadt Marl stellt Planung für die neue Breddenkampstraße vor

Die Stadtverwaltung stellt ihre Planungen für die Neugestaltung der Breddenkampstraße am 15. Januar 2015 vor. Die Pläne liegen vorab zur Einsicht im Gemeindezentrum der Auferstehungskirche, der Volksbank-Filiale und im Rewe-Center sowie in der Westfalen-Apotheke aus. Alle Anlieger sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Neugestaltung startet im Frühjahr Die sanierungsbedürftige Breddenkampstraße soll ab Frühjahr 2015 zwischen der Paul-Schneider-Straße und...

  • Marl
  • 14.01.15
Sport
Mein Wunsch-Marathon 2015: Ende Oktober der Niagarafall-Marathon.

Mein Jahr 2015 wird ein ganz besonderes sein

Ende Februar wird ein wesentlicher Teil meines Lebens beendet sein - die Arbeitszeit. Ich habe meinen Rentenbescheid vorliegen. Ab dem 1. März 2015 bin ich "Bundes-Kunde". Auf diese Zeit zurückzublicken, behalte ich mir noch vor. Ich bilanziere für 2014 immerhin 139 Trainings-Laufeinheiten und genau zehn Wettkämpfe. Ich habe zwei 10-km-Wettkämpfe in Flierich und in Duisburg bestritten, habe in Duisburg die 15-km-Distanz bewältigt, bin am Phoenixsee 13 km gelaufen, habe zwei Regenläufe...

  • Iserlohn
  • 01.01.15
  •  1
Politik

TÜV-Arreal in Kirchlinde: Der SPD dauert es zu lange

Handel, Gewerbe, Wohnen und Freizeit– diese Vision soll einmal die Zukunft des TÜV-Arreals mitten in Kirchlinde sein. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Huckarde begleitet die Planungen mit deutlicher Skepsis – und sieht sich darin jetzt bestätigt. In der Sitzung des Stadtteilparlaments lag die Antwort von Planungsdezernent Martin Lürwer auf einen umfangreichen und kritischen Fragenkatalog der SPD vor. Und die war alles andere als zufrieden. „Ein Hauch von Nichts“, seien die...

  • Dortmund-West
  • 01.07.14
  •  1
Politik
Von links:  Hans Nover,  Ilona Klingenberg – Nover,  Dr. Dirk Mackscheidt, Maximilian Katemann.

WGH wählt Vorständler und setzt weiter auf Information und Besichtigungen

Die Wirtschaftsgemeinschaft Hünxe (WGH) wird die gemeinsamen Betriebsbesichtigungen von Bürgern und Unternehmern weiterhin fortsetzen. "Ziel dieser Informationsveranstaltungen ist es, die Vielfalt und die Bedeutung der hier ansässigen Gewerbebetriebe aufzuzeigen und dies einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen", so der Vorsitzende Hans Nover. Die von der Wirtschaftsgemeinschaft herausgegebene Zeitschrift „Unser Lindenblatt“ unterstützt die positive Darstellung des Wohn- und...

  • Hünxe
  • 15.05.14
Überregionales
In Lünen steht die nächste Großbaustelle vor der Tür.

Großbaustelle startet an Kamener Straße

Die Maschinen rollen an - der erste Bauabschnitt an der Kamener Straße steht in den Startlöchern. Freitag geht es los zwischen Sesekebrücke und Zwolle Allee. Fahrbahnsanierung und der Bau eines Radweges stehen auf dem Plan der Arbeiten auf der Kamener Straße, der Bundesstraße 61. Der Landesbetrieb Straßen.NRW ist federführend in dem Projekt und will Ende der Woche die erste Phase der Arbeiten einläuten. Zwischen der Zwolle Allee und der Sesekebrücke kommt es in Richtung Innenstadt zunächst...

  • Lünen
  • 26.06.13
Politik

Planungsentwürfe neue Gesamtschule

Planungsentwürfe zur Gesamtschule Felix-Metzmacher Nach einem intensiven internen Gedanken- und Meinungsaustausch nimmt der Aktionskreis Felix Metzmacher (AFM) zu den von Bürgermeister Frank Schneider und der Stadtarchitektin Christiana Schwarz vorgestellten Planungsentwürfen für die neue Gesamtschule wie folgt Stellung: • Der Aktionskreis favorisiert das in den vorgelegten Entwürfen bereits angedeutete begehbare Türmchen am Standort des historischen Metzmacherbaues in deutlicher...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.06.13
Politik
Die Gladbecker "Piraten" geht die Bürgerbeteiligung zum Thema "Innenstadtgestaltung" in der aktuellen Form offenkundig nicht weit genug.

Piraten geht die Bürgerbeteiligung nicht weit genug

Gladbeck. Nicht weit genug gehen den Gladbecker "Piraten" offensichtlich die Möglichkeiten zur "Bürgerbeteiligung" in Sachen "Neugestaltung der Fußgängerzone". Grundsätzlich finden die "Piraten" die Bürgerveranstaltungen "Stadtkonferenz zum Thema Innenstadtgestaltung" gut. Dies sei von Seiten der Stadt ein weiteres Angebot zur Beteiligung der Einwohner. "Leider mussten wir nach Vorstellung der Pläne des Landschaftsbüros zur Umstrukturierung unserer Innenstadt feststellen, nicht wirklich...

  • Gladbeck
  • 19.11.12
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.