Modernes Wundmanagement bei der Caritas

Wundtherapeutin Kathrin Kempkes (vorne rechts) bei der Arbeit mit einigen der Wundexperten des Caritasverbandes.
  • Wundtherapeutin Kathrin Kempkes (vorne rechts) bei der Arbeit mit einigen der Wundexperten des Caritasverbandes.
  • hochgeladen von Verena Rohde

Chronische oder schlecht heilende Wunden verursachen Schmerzen, Einschränkungen der Mobilität und können die Lebensqualität erheblich einschränken. Operative Eingriffe, die Behandlung von diabetischen Erkrankungen oder andere Risikofaktoren können die Wundheilung erschweren oder zu chronischen Wunden führen. Deshalb sind aktuelle Kenntnisse über die sachgerechte Beurteilung sowie eine moderne und phasengerechte Wundversorgung unerlässlich.

Darum ist die professionelle Wundversorgung in den eigenen vier Wänden eine spezielle Leistung in der häuslichen Versorgung. Es kann für die Betroffenen eine große Entlastung sein, nicht für jeden Verbandwechsel aus dem Haus zu müssen. Insbesondere im ländlichen Bereich steht die Gewährleistung einer effizienten Wundversorgung innerhalb der ambulanten häuslichen Versorgung im Vordergrund. Dadurch soll neben einer raschen Wundheilung auch die Verbesserung der Lebenssituation der betroffenen Patienten erreicht werden. Im Vordergrund stehen ebenso die sachgemäße Anwendung und der wirtschaftliche Umgang mit den modernen Wundversorgungspräparaten. Beim Caritasverband Kleve kümmern sich an fünf Standorten mehr als zehn zertifizierte Wundexperten in enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten. Bewährte Kooperationen mit den regionalen Wundtherapeuten für die Versorgung von Patienten mit besonderen Wunden sind dabei unerlässlich. Damit in jeder Versorgungsregion des Nordkreises Kleve einheitlich gearbeitet wird, installierte die Caritas bereits 2009 die Arbeitsgruppe „Wundmanagement“. In dieser werden gemeinsam Standards erarbeitet und Arbeitsabläufe festgelegt. Auch die jeweiligen Expertenstandards des Deutschen Netzwerkes für Qualitätssicherung in der Pflege (DNQP) zum Thema „Wunden“ werden federführend durch diese Gruppe bearbeitet und implementiert. „Das Wissen um die Abläufe der Wundheilung und deren phasengerechte Unterstützung durch moderne Wundauflagen ist genauso wichtig wie die individuelle Beratung“, sagt Kathrin Kempkes der Mobilen Pflege Goch. Sie leitet als ausgebildete Wundtherapeutin die Arbeitsgruppe der Wundexperten. Auch die adäquate, gesetzeskonforme Wunddokumentation sei heutzutage unerlässlich. „Am Herzen liegt mir ebenso das richtige Schmerzmanagement, denn die Versorgung solcher Wunden kann ohne rechtzeitige Schmerztherapie sehr unangenehmen sein“, weiß die Wundexpertin.

Autor:

Verena Rohde aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.