Gewitter flutet viele Keller in Selm

Die Feuerwehr eilte von einer Einsatzstelle zur nächsten, insgesamt waren es 110 Notrufe.
7Bilder
  • Die Feuerwehr eilte von einer Einsatzstelle zur nächsten, insgesamt waren es 110 Notrufe.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Regen - viele sehnten das kühle Nass vom Himmel nach der Hitze der letzten Woche herbei, aber sofort in solchen Massen? Selm erwischte es besonders schlimm, alleine hier fuhr die Feuerwehr weit über hundert Einsätze.

Das Gewitter, das am Sonntag über den Nordkreis rauschte, hatte in kurzer Zeit so viel Wasser im Gepäck, dass sich die Leitstelle in Unna vor Notrufen kaum retten konnte, zur Unterstützung bei der Annahme der Notrufe kam der Fernmeldedienst zum Einsatz. Wie Kreisbrandmeister Thomas Heckmann berichtet, waren es unter dem Strich mehr als 140 Einsätze umd Selm weit an der Spitze mit über 120 Einsatzstellen. Was Räder hatte, war hier im Einsatz, rund hundert ehrenamtliche Einsatzkräfte aus allen Löschzügen der Stadt. Die Feuerwehr Lünen schickte ebenfalls Hilfe, je ein Fahrzeug aus den ehrenamtlichen Löschzügen Mitte, Beckinghausen, Niederaden und Wethmar. Keller unter Wasser, unpassierbare Fahrbahnen, das war das Standard-Bild für die Feuerwehrleute, besonders lange dauerte der Einsatz am Hellweg-Baumarkt. Wasser stand hier über zwanzig Zentimeter hoch in dem Keller, in dem die Technik für Heizung und Sprinkler stehen, die Feuerwehr pumpte über Stunden. Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb hatte der Wassereinbruch aber nicht, der Baumarkt öffnete am Montagmorgen ohne Einschränkungen. Feuerwehrleute im Einsatz erlebten zum Teil selbst böse Überraschungen, denn während sie anderen halfen, liefen ihre eigenen Keller voller Wasser.

Hilfe nach Wasserschäden

Die Stadtwerke Selm öffnen am Montag, 10. August, für betroffene Bürger außerplanmäßig den Wertstoffhof. Sperrmüll, der wegen Wasserschäden kurzfristig angefallen ist, kann von 10 bis 18 Uhr am Wertstoffhof abgegeben werden, informiert die Stadt. Die Zufahrt erfolgt jedoch nicht über die normale Zufahrt, sondern über die Einfahrt der Stadtwerke Selm, Industriestraße 19.

Thema "Unwetter" im Lokalkompass:
> Unwetter: Blitz setzt Haus in Brand

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen