Die Laserschwerter glühen schon

Freuen sich schon auf spannende Kämpfe mit dem Laserschwert:  Lutz Nennmann, Marius Jaroni und „Darth Vader“ Meinolf Thies.
  • Freuen sich schon auf spannende Kämpfe mit dem Laserschwert: Lutz Nennmann, Marius Jaroni und „Darth Vader“ Meinolf Thies.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Im Weltall gibt es wieder Krieg, die Titanic geht unter und auch die Alienjäger sind zurück. Filmfans dürfen sich auf ein spannendes Kinojahr freuen.

Bei der Filmwoche in München guckten sich die beiden Cineworld-Chefs Meinolf Thies und Lutz Nennmann vier Tage lang die Augen eckig und freuen sich nun auf viele interessante Filme, die im neuen Jahr starten.Ein erstes Highlight im noch jungen Kino-Jahr könnte „Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung“ werden. Der Film kommt technisch aufgemöbelt in 3D. So soll der Besucher mittendrin sein im Kampf der Laserschwerter. Im April geht die Titanic wieder auf große Fahrt. Klar ist schon jetzt das Ende: Das Schiff wird auch in diesem Jahr sinken. Der Originalfilm soll nun aber mit 3D-Effekten punkten.Auch Men in Black 3 könnte wieder für volle Kinosäle sorgen und sicher ist das schon fast im Dezember. Dann startet „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ von Erfolgsregiesseur Peter Jackson in der Cineworld.
210.000 Besucher kamen 2011 in das Lüner Kino. Ganz gut, finden Lutz Nennmann und Meinolf Thies. Und hätte der Herbst seinem Namen alle Ehre gemacht, wäre das Ergebnis wohl noch ein bisschen besser ausgefallen. „Aber dass der Herbst bestes Grillwetter und Sonnenschein bieten würde, konnte nach dem schlechten Sommer ja niemand ahnen.“ Die Besucher blieben lieber draußen, statt ins Kino zu gehen. 3D-Filme liegen weiter schwer im Trend. Jede dritte Kinokarte wurde für so einen Film verkauft. Insgesamt wurden in fast 9.000 Vorstellungen 181 Filme gezeigt. Den Sprung auf die Bestenliste schafften Filme wie Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 mit 14.931 Besuchern oder Hangover 2 mit 8.533 Zuschauern. Der Fluch der Karibik, Breaking Dawn und Kokowääh gehörten ebenfalls zu den Publikumslieblingen.
Besonders unbeliebt war bei den Lünern der Film „Eine Insel namens Udo“. Nur 69 Kinobesucher wollten ihn sehen. Damit schaffte es der Streifen ganz an die Spitze – der Flop-Filmliste 2011. Die Filme „Faster“, Powder Girl und Löwenzahn brachten es dahinter nur auf knapp über 100 Besucher.

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen