Interessierte und Mitglieder werfen einen Blick hinter die Kulissen
FDP Lünen zu Gast im Landtag

2Bilder

Mit einer Gruppe von knapp 20 Personen ist der FDP Stadtverband Lünen am Mittwochmorgen in Richtung Landtag nach Düsseldorf aufgebrochen.

Auf Einladung von Susanne Schneider, Mitglied des Landtages für die FDP im Kreis Unna und Sprecherin für Pflege und Gesundheit, wurde die Gruppe zunächst durch den Besucherdienst mit allgemeinen Informationen
zum Landtag versorgt, um dann im Anschluss daran eine Plenumsdebatte live auf der Tribüne mitzuerleben.

In der anschließenden Diskussion haben alle Teilnehmer noch einmal die Möglichkeit genutzt, um mit Susanne Schneider MdL über aktuelle Themen und Grundsatzfragen zu sprechen.
Angesprochen wurden dabei unter anderem die aktuell diskutierte Impfpflicht, die ins Gespräch gebrachte Widerspruchslösung bei der Organspende
und die aktuelle Situation der Pflege in Deutschland.

„Mit der Resonanz bin ich, auch aufgrund der Tatsache, dass dies die erste angebotene Fahrt dieser Art war, sehr zufrieden. Wir sind mit einer bunt gemischten Gruppe aus interessierten Bürgern, Mitgliedern der Jungen Liberalen und den benachbarten FDP-Stadtverbänden nach Düsseldorf gereist. Das Feedback für die gesamte Veranstaltung und auch für die Diskussion mit Frau Schneider MdL waren durchweg positiv. Wir blicken also auf eine gelungene Veranstaltung zurück, die sich bei Gelegenheit mit Sicherheit wiederholen lässt.“ so Pascal Rohrbach, Vorsitzender des FDP Stadtverbandes Lünen.

Gerne möchte die FDP Lünen bereits jetzt auf eine Veranstaltung im Herbst 2019 zu der Thematik „Impfen – das Für und Wider der Impfpflicht“ hinweisen.
Der Termin und der Veranstaltungsort werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen