Organspende

Beiträge zum Thema Organspende

Politik
  2 Bilder

Am 6. Juni ist Tag der Organspende

Informieren und aufklären, entscheiden und damit Leben retten - der Tag der Organspende verfolgt seit 37 Jahren diese großen Ziele, um das lebenswichtige Thema Organspende stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu rücken.  Ins Leben gerufen wurde er von Organempfängern als Ausdruck des Dankes gegenüber ihren Spendern. Allein in Nordrhein-Westfalen warten derzeit rund 2.000 Menschen auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Dem standen im letzten Jahr aber nur 179 Organspender gegenüber....

  • Marl
  • 06.06.20
Ratgeber
Unser Foto zeigt (v.l.): Yilmaz Günes (Bündnis 90/Die Grünen), Dirk Vogt (CDU), Andreas Raspel, Benjamin Voigt (FDP) und Michael Giesler (Volt). Foto: Janz

Essen-Steele
Infos zur Organspende

In Deutschland warten aktuell über 9.500 Menschen auf ein Spender-Organ. Dem standen 2018 nur 955 Spender gegenüber. Termin - wenn das Virus es zulässt Benjamin Voigt (FDP): "Dieses Ungleichgewicht könnte behoben werden, wenn mehr Menschen der Organspende aufgeschlossener gegenüber stehen würden. Deshalb möchte ich zusammen mit Vertretern von CDU, FDP, Grünen, SPD und Volt Europa (Anm.d.Red.: eine pro-europäische Bürgerbewegung) eine Bürgerinformation zur Organspende organisieren. Andreas...

  • Essen-Steele
  • 20.03.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Organspenderausweise sollten Spender immer bei sich tragen. Das erleichtert Ärzten und Angehörigen eine schwierige Entscheidung.

Organtransplantationen in Mülheim
Veränderungen bei der Spende?

Der Bundestag entschied am 16. Januar mit großer Mehrheit über eine moderate Reform der Organspenderegeln in Deutschland. Mehrheitlich wurde die von Gesundheitsminister Jens Spahn vorgeschlagenge Lösung der Widerspruchslösung abgelehnt. Bürger sollen jedoch in Zukunft stärker dazu angehalten werden, eine Entscheidung zu treffen. Neu geschaffen wird auch ein Online-Register für Spendenwillige. Damit wird es nicht zur sogenannten Widerspruchslösung kommen, einen Organspendeausweis muss man...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.01.20
  •  2
Kultur
Dominic Raacke und Katja Weitzenböckn spielen in der Komödie mit.

"Die Niere" im Recklinghäuser Ruhrfestspielhaus
Komödie mit Dominic Raacke und Katja Weitzenböck

Am Sonntag, 26. Januar, zeigt um 18 Uhr das Theater am Kurfürstendamm die Komödie "Die Niere" mit Dominic Raacke und Katja Weitzenböck im Ruhrfestspielhaus, Otto-Burmeister-Allee 1. Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Die beiden erwarten jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und...

  • Recklinghausen
  • 21.01.20
LK-Gemeinschaft
Keine Widerspruchslösung: Der Bundestag lehnte den Gesetzesentwurf von Jens Spahn ab. Auch in Zukunft kann nur Organspender sein, wer aktiv zugestimmt hat.

Organspende
Frage der Woche: Die Widerspruchslösung ist vom Tisch – richtig so?

Der Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn ist vom Tisch. Damit wird es nicht zur sogenannten Widerspruchslösung kommen, einen Organspendeausweis muss man also weiterhin auf eigene Initiative beantragen. Es gibt zu wenige Spenderorgane in Deutschland. Viel zu wenige. Nur wenige Menschen in Deutschland besitzen einen Organspendeausweis. Und nach der jetzigen Gesetzeslage dürfen einem Verstorbenen nur Organe entnommen werden, wenn er dem zuvor ausdrücklich zugestimmt hat. Das haben...

  • Herne
  • 17.01.20
  •  25
Ratgeber
Heute hat der Bundestag eine Erweiterung der Organspenderegelung beschlossen.
  Aktion

Umfrage
Organspende: Wie hätten Sie entschieden?

Heute hat der Bundestag eine Erweiterung der Organspenderegelung beschlossen. In der Abstimmung durchgesetzt hat sich die Einrichtung eines bundesweiten Online-Registers, in das nur eingetragen wird, wer eigenständig eine Erklärung zur Organspende abgibt. Wie hätten Sie die Organspende zukünftig in Deutschland geregelt?

  • Dorsten
  • 16.01.20
  •  10
  •  2
Ratgeber

Wie das Wir in der Selbsthilfe zu einem gesunden Ich führen kann

Selbsthilfegruppen bieten bei psychischen oder Sucht-Problemen, nach Erkrankungen oder Verlusten wertvolle Unterstützung an, aber wie genau funktioniert eigentlich eine Selbsthilfegruppe, wie fühlt es sich so ein Gruppenabend an? Gemeinsam mit der FOM, der Hochschule für Ökonomie und Management, können Sie am Freitag, dem 6. März 2020 von 10 bis 15 Uhr erleben, wie Selbsthilfe funktioniert. An diesem Tag werden acht Selbsthilfegruppen ihre „Pforten öffnen“ und alle Interessierten, erleben...

  • Duisburg
  • 16.01.20
Politik
Am Donnerstag wird der Deutsche Bundestag über die zukünftige Gestaltung der Organspende abstimmen. Der heimische Politiker Carl-Julis Cronenberg (MdB) gab jetzt ein persönliches Statement dazu ab.

Abstimmung zur Organspende im Deutschen Bundestag: Persönliches Statement von Carl-Julius Cronenberg

Am heutigen Donnerstag, 16. Januar, wird der Deutsche Bundestag über die zukünftige Gestaltung der Organspende abstimmen. Der heimische FDP-Politiker Carl-Julis Cronenberg (Mitglied des Bundestages) gab jetzt ein persönliches Statement dazu ab. "Alle Parteien im Bundestag verfolgen das Ziel, die Zahl der Organspenden in Deutschland zu erhöhen. Dazu gibt es zwei Gesetzentwürfe - die „Widerspruchslösung“ des Gesundheitsministers und die „Entscheidungslösung“. Die Befürworter beider Lösungen...

  • Arnsberg
  • 16.01.20
Ratgeber
Dr. Gero Frings referiert am 14. November.

Infoveranstaltung am 14. November um 17 Uhr
Wie man Organspender wird - oder auch nicht

Die Zahl der Organspender in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Derzeit werden die politischen Weichen für eine Alternative zur aktuell gültigen Zustimmungsregelung für Organspender im Todesfall gestellt. Die „Widerspruchsregelung“ - eine Zustimmung gilt, wenn der Betroffene nicht explizit widerspricht - soll kommen und wird erwartungsgemäß kontrovers diskutiert. In einem Gesundheitsforum der VHS Moers-Kamp-Lintfort am Donnerstag, 14. November, 17 Uhr,...

  • Moers
  • 12.11.19
Kultur

Kolpingsfamilie Voerde und KAB Spellen laden ein:
Vortrags- und Gesprächsabend - Thema: Organspende(ausweis)

Voerde. Zu einem Vortrags- und Gesprächsabend mit dem Thema „Organspende“ laden die Kolpingsfamilie Voerde und die KAB Spellen alle Interessierten am Donnerstag, 17. Oktober, ein. Er findet um 19.30 Uhr im Pfarrheim der kath. Kirchengemeinde St. Peter Spellen (Mehrumer Straße 12) statt. Die Organspende und der Organspendeausweis sind in den vergangenen Wochen wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Grund dafür ist vor allem die politische Absicht von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 15.10.19
Ratgeber

Organtransplantation – Mein Organ für Dein Leben
Vortrag vom Nephrologen Dr. Lukowski über Organspende

Am Freitag, den 08.11.2019 spricht Dr. med. Klaus-Jürgen Lukowski in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Schwelm am Westfalendamm 27 zum Thema: „Organtransplantation – Mein Organ für Dein Leben“. Der Vortrag greift die aktuelle Diskussion um den Organspendeausweis und die Zustimmungs- und Widerspruchsregelung auf. Dr. Lukowski ist Internist, Nephrologe und Hypertensiologe-DHL. Nach der internistischen und nephrologischen Weiterbildung in Köln-Merheim (1978-86) war er 29 Jahre lang...

  • Schwelm
  • 11.10.19
  •  1
Politik
So sieht sie aus, die Box für Organspenderausweise, die die Stadt Essen an vielen öffentlichen Stellen angebracht hat. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen.

Im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales
Aufstellen von Boxen für Organspendeausweise beschlossen

Der Antrag der UWG: Freie Bürger-Ratsfraktion im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales, in Verwaltungsgebäuden Boxen für Organspendeausweise aufzustellen, wurde einstimmig beschlossen. Bereits seit einigen Monaten bietet die Stadt Essen im Rathaus und in anderen öffentlichen Einrichtungen den Bürgern Boxen für Organspenderausweise an, die die Bürger*innen quasi im Vorbeigehen mitnehmen können, hat Hans-Josef Winkler, sozialpolitischer Sprecher der UWG: Freie Bürger, recherchiert....

  • Bochum
  • 02.10.19
Vereine + Ehrenamt
  6 Bilder

BSV Rheinhausen-Bergheim bei DUISBURG BEWEGT SICH
Mit dem Sport zu den Leuten kommen!

Das war auch in diesem Jahr wieder das Motto für den BSV Rheinhausen-Bergheim, nach dem Erfolgreichen Debut in 2018, am Aktionstag DUISBURG BEWEGT SICH des Stadtsportbundes teilzunehmen. Denn zu warten, dass die Leute zu einem kommen - das haben nicht nur die vorherigen Jahrzehnte gezeigt, sondern zeigt auch der Nachwuchsmangel in benachbarten Schützenvereine – reicht nicht. Und wenn auch in erster Linie die bloße Präsenz und Information über einen kaum bekannten Sport das Ziel war, so hatte...

  • Duisburg
  • 14.09.19
Ratgeber

Einladung an alle Interessierten:
Vortrag zur Organspende in Haus Villigst

Am 15. August hält Prof. Dr. mult. Dr. h.c. Eckhard Nagel im Rahmen der Villigster Sommeruni um 20 Uhr einen Vortrag zum Thema "Kontroverse Fortschritt: Organtransplantation zwischen Segen und Irritation." Neben einem grundlegenden Einblick in die aktuellen medizinischen Möglichkeiten bei Organspenden und den rechtlichen Rahmen wird Prof. Nagel das Thema Organspende unter ethischen Fragestellungen betrachten. Besonders das Dilemma der Notwendigkeit von Organspenden sowie die Sorgen und...

  • Schwerte
  • 08.08.19
LK-Gemeinschaft
  8 Bilder

Radler „fürs Leben“ machen Halt am Sankt Marien-Hospital Buer und Marienhospital Gelsenkirchen

Rund 30 Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen fahren auf ihrer Tour durchs Ruhrgebiet gleich zwei Gelsenkirchener Krankenhäuser an. Das Ziel: Aufmerksamkeit, für die 10000 Menschen, die in Deutschland auf ein Spenderorgan warten. Am Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen trafen, unter lautem Fahrradklingeln, ganz besondere Radler am Sankt Marien-Hospital Buer vor dem Haupteingang und am Marienhospital Gelsenkirchen auf dem Vorplatz ein. Unter Ihnen sind Menschen, die seit vielen Jahren...

  • Gelsenkirchen
  • 26.07.19
Ratgeber

Neue Selbsthilfegruppe
Lebertransplantierte treffen sich

Die neu gegründete Selbsthilfegruppe Lebertransplantierte Deutschland e. V., Kontaktgruppe Duisburg und Umgebung, trifft sich erstmalig am 09.07.2019 um 19.00 Uhr im Fortbildungsraum im Untergeschoss des St. Josef-Krankenhauses in Moers. Herzlich eingeladen sind alle Menschen mit einer transplantierten Leber sowie deren Angehörige. Außerdem ist die Selbsthilfegruppe offen für alle Wartelistenpatienten, bei denen eine Lebertransplantation ansteht. Ziel der Selbsthilfegruppe ist der...

  • Duisburg
  • 04.07.19
Ratgeber

Spenden rückläufig
Kamingespräch "Organspende"

Hattingen. Ganz in Nähe von Hattingen, in Bochum, liegt eines der erfolgreichsten Zentren für die kombinierte Nieren- und Bauchspeicheldrüsentransplantation in Europa. Beim Kamingespräch "Organspende" der Vhs Hattingen am Donnerstag, 4. Juli, stehen ausgewiesene Fachleuten für Fragen der Teilnehmer bereit: Prof. Dr. Richard Viebahn, Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum, Leiter der Ethikkommission der Deutschen Transplantationsgesellschaft, Dr. Nikola...

  • Hattingen
  • 26.06.19
Ratgeber

Info-Stand auf dem Rü Fest
Wissenswertes über Organspende

Eine Woche nach dem "Tag der Organspende" informieren ehrenamtliche Ansprechpartner der "Lebertransplantierte Deutschland e.V" am Samstag, 8. Juni, von 11 bis 17.30 Uhr an ihrem Infostand beim Rü Fest, Rüttenscheider Str. 82, 45 133 Essen, gegenüber Hörgeräte Wessling - vor dem Snitätshaus Püttmann, zu den Themen: "Organspende, Lebererkrankungen, Wartezeit und Lebertransplantation". Für Betroffene, Angehörige und Interessierte werden Flyer / Broschüren zu den Nebenwirkungen der...

  • Essen-Süd
  • 06.06.19
Ratgeber
Das Tagesseminar beschäftigte sich mit der Frage, wie Pat*innen von Organspender*innen mit schwierigen Beratungssituationen umgehen können.

Selbsthilfe-Seminar an der hsg Bochum:
Wie auf schwierige Beratungssituationen reagieren?

Ein Selbsthilfe-Seminar zum Thema ‚Umgang mit schwierigen Beratungssituationen‘ hat am 18. Mai 2019 im Interprofessionellen Gesundheitszentrum (InGe) der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) stattgefunden. Die Teilnehmer*innen sind ehrenamtliche Mitglieder des Projekts ‚Paten für Organspende‘. „Die Mitglieder der Selbsthilfegruppen werden bei Informationsveranstaltungen zum Thema Organspende nicht selten von Kritiker*innen der Organspende heftig angegangen“, erklärte InGe-Geschäftsführer...

  • Bochum
  • 21.05.19
Ratgeber
Dr. Daniel Oswald.

"Medizin aktuell" im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel
Kostenfreier Informationsabend in Sachen Organspende

Weil ihre Organe aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr ausreichend funktionieren, warten in Deutschland Tausende Patienten auf ein Spenderorgan. Einerseits hoffen viele Menschen auf ein lebensrettendes Organ, andererseits stehen immer weniger Organe zur Verfügung. In der Reihe "Medizin aktuell" stellt sich am Mittwoch, 22. Mai, ab 18 Uhr der Leitende Oberarzt Dr. Daniel Oswald, Leiter Interdisziplinäre Intensivmedizin und Transplantationsbeauftragter am Knappschaftskrankenhaus...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.19
Ratgeber
Infos rund um Organspende gibt es während der Veranstaltung im Alten Ratssaal an der Mittelstraße.
  2 Bilder

Michaela Noll (MdB) lädt Minister Laumann ein
Organspende im Hildener Alten Ratssaal

Michaela Noll und Dr. Christian Untrieser laden am Dienstag, 21. Mai, 16.30 Uhr in den Alten Ratssaal des Alten Rathauses, Mittelstraße 40. Geplant sind Vorträge und eine anschließende Diskussion zum Thema "Organspende - warum tun wir uns so schwer damit?". Angesichts des eklatanten Rückgangs der postmortalen Organspenden in Deutschland ist eine grundlegende Debatte über eine mögliche Neuregelung des aktuellen Organspendeverfahrens dringend geboten. Es ist ein wichtiges Thema - für...

  • Hilden
  • 08.05.19
Politik
  2 Bilder

Interessierte und Mitglieder werfen einen Blick hinter die Kulissen
FDP Lünen zu Gast im Landtag

Mit einer Gruppe von knapp 20 Personen ist der FDP Stadtverband Lünen am Mittwochmorgen in Richtung Landtag nach Düsseldorf aufgebrochen. Auf Einladung von Susanne Schneider, Mitglied des Landtages für die FDP im Kreis Unna und Sprecherin für Pflege und Gesundheit, wurde die Gruppe zunächst durch den Besucherdienst mit allgemeinen Informationen zum Landtag versorgt, um dann im Anschluss daran eine Plenumsdebatte live auf der Tribüne mitzuerleben. In der anschließenden Diskussion haben...

  • Lünen
  • 13.04.19
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Den eigenen Tod im Blick"

Es muss nicht unbedingt eine bevorstehende Krankenhaus-OP sein, die die eigene Sterblichkeit - eines der am meisten verdrängten Themen der Menschen - in den Blickpunkt rückt. Es reicht - banal gesagt - auch schon das Rechenexempel, ob das Ersparte und die Rente für die erwarteten (= erhofften) Lebensjahre ausreichen wird. Oder - ganz aktuell - die öffentliche Diskussion, dass per Gesetzesänderung jeder Deutsche automatisch zum Organspender wird, falls er dem nicht widerspricht. Das jetzt...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.04.19
  •  1
Kultur

Diskussion
Organspende: Ein Teil des Kreislaufes

Über den Tod redet niemand gern. Er wird tabuisiert, verschwiegen, verdrängt. Kaum jemand akzeptiert ihn als das, was er ist: ein Teil des Kreislaufs der Natur. Diese Tatsache bedeutet natürlich keinesfalls, dass dadurch die Trauer um Verstorbene geringer ist, sondern auch etwas ganz anderes: Durch die Angst vor dem Tod wächst auch die Angst vor dem, was der Tod für andere bedeuten kann - Lebensrettung. Lebensrettung durch Organspende. Vielfältig sind die Gründe oder Ursachen, aus denen...

  • Moers
  • 02.04.19
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.