Alles zum Thema Organspende

Beiträge zum Thema Organspende

Ratgeber

Info-Stand auf dem Rü Fest
Wissenswertes über Organspende

Eine Woche nach dem "Tag der Organspende" informieren ehrenamtliche Ansprechpartner der "Lebertransplantierte Deutschland e.V" am Samstag, 8. Juni, von 11 bis 17.30 Uhr an ihrem Infostand beim Rü Fest, Rüttenscheider Str. 82, 45 133 Essen, gegenüber Hörgeräte Wessling - vor dem Snitätshaus Püttmann, zu den Themen: "Organspende, Lebererkrankungen, Wartezeit und Lebertransplantation". Für Betroffene, Angehörige und Interessierte werden Flyer / Broschüren zu den Nebenwirkungen der...

  • Essen-Süd
  • 06.06.19
Ratgeber
Circa ein drittel der Deutschen besitzen einen Organspende-Ausweis. Organspende schenkt Leben.

Der erste Samstag im Juni ist Tag der Organspende
"Mein Dank gilt allen, die sich für die Organspende engagieren!"

Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ setzt der bundesweite Tag der Organspende am 1. Juni ein Zeichen für die Wichtigkeit der persönlichen Entscheidung. Er findet jährlich am ersten Samstag im Juni statt. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss: „Über 80 Prozent der Menschen stehen der Organspende positiv gegenüber. Nur ein Drittel der Deutschen hat aber einen Organspende-Ausweis ausgefüllt. Informieren Sie sich, sprechen Sie...

  • Dinslaken
  • 01.06.19
Ratgeber
Das Tagesseminar beschäftigte sich mit der Frage, wie Pat*innen von Organspender*innen mit schwierigen Beratungssituationen umgehen können.

Selbsthilfe-Seminar an der hsg Bochum:
Wie auf schwierige Beratungssituationen reagieren?

Ein Selbsthilfe-Seminar zum Thema ‚Umgang mit schwierigen Beratungssituationen‘ hat am 18. Mai 2019 im Interprofessionellen Gesundheitszentrum (InGe) der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) stattgefunden. Die Teilnehmer*innen sind ehrenamtliche Mitglieder des Projekts ‚Paten für Organspende‘. „Die Mitglieder der Selbsthilfegruppen werden bei Informationsveranstaltungen zum Thema Organspende nicht selten von Kritiker*innen der Organspende heftig angegangen“, erklärte InGe-Geschäftsführer...

  • Bochum
  • 21.05.19
Ratgeber
Dr. Daniel Oswald.

"Medizin aktuell" im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel
Kostenfreier Informationsabend in Sachen Organspende

Weil ihre Organe aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr ausreichend funktionieren, warten in Deutschland Tausende Patienten auf ein Spenderorgan. Einerseits hoffen viele Menschen auf ein lebensrettendes Organ, andererseits stehen immer weniger Organe zur Verfügung. In der Reihe "Medizin aktuell" stellt sich am Mittwoch, 22. Mai, ab 18 Uhr der Leitende Oberarzt Dr. Daniel Oswald, Leiter Interdisziplinäre Intensivmedizin und Transplantationsbeauftragter am Knappschaftskrankenhaus...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.19
Ratgeber
Infos rund um Organspende gibt es während der Veranstaltung im Alten Ratssaal an der Mittelstraße.
2 Bilder

Michaela Noll (MdB) lädt Minister Laumann ein
Organspende im Hildener Alten Ratssaal

Michaela Noll und Dr. Christian Untrieser laden am Dienstag, 21. Mai, 16.30 Uhr in den Alten Ratssaal des Alten Rathauses, Mittelstraße 40. Geplant sind Vorträge und eine anschließende Diskussion zum Thema "Organspende - warum tun wir uns so schwer damit?". Angesichts des eklatanten Rückgangs der postmortalen Organspenden in Deutschland ist eine grundlegende Debatte über eine mögliche Neuregelung des aktuellen Organspendeverfahrens dringend geboten. Es ist ein wichtiges Thema - für...

  • Hilden
  • 08.05.19
Politik
2 Bilder

Interessierte und Mitglieder werfen einen Blick hinter die Kulissen
FDP Lünen zu Gast im Landtag

Mit einer Gruppe von knapp 20 Personen ist der FDP Stadtverband Lünen am Mittwochmorgen in Richtung Landtag nach Düsseldorf aufgebrochen. Auf Einladung von Susanne Schneider, Mitglied des Landtages für die FDP im Kreis Unna und Sprecherin für Pflege und Gesundheit, wurde die Gruppe zunächst durch den Besucherdienst mit allgemeinen Informationen zum Landtag versorgt, um dann im Anschluss daran eine Plenumsdebatte live auf der Tribüne mitzuerleben. In der anschließenden Diskussion haben...

  • Lünen
  • 13.04.19
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Den eigenen Tod im Blick"

Es muss nicht unbedingt eine bevorstehende Krankenhaus-OP sein, die die eigene Sterblichkeit - eines der am meisten verdrängten Themen der Menschen - in den Blickpunkt rückt. Es reicht - banal gesagt - auch schon das Rechenexempel, ob das Ersparte und die Rente für die erwarteten (= erhofften) Lebensjahre ausreichen wird. Oder - ganz aktuell - die öffentliche Diskussion, dass per Gesetzesänderung jeder Deutsche automatisch zum Organspender wird, falls er dem nicht widerspricht. Das jetzt...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.04.19
  •  1
Kultur

Diskussion
Organspende: Ein Teil des Kreislaufes

Über den Tod redet niemand gern. Er wird tabuisiert, verschwiegen, verdrängt. Kaum jemand akzeptiert ihn als das, was er ist: ein Teil des Kreislaufs der Natur. Diese Tatsache bedeutet natürlich keinesfalls, dass dadurch die Trauer um Verstorbene geringer ist, sondern auch etwas ganz anderes: Durch die Angst vor dem Tod wächst auch die Angst vor dem, was der Tod für andere bedeuten kann - Lebensrettung. Lebensrettung durch Organspende. Vielfältig sind die Gründe oder Ursachen, aus denen...

  • Moers
  • 02.04.19
  •  2
Politik
So sieht sie aus, die Box für Organspenderausweise, die die Stadt Essen an vielen öffentlichen Stellen angebracht hat. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen.

Thema Organspende
Öffentliche Ausweis-Boxen sorgen sicherlich für mehr Akzeptanz

Bereits seit einigen Monaten bietet die Stadt Essen im Rathaus und in anderen öffentlichen Einrichtungen den Bürgern Boxen für Organspenderausweise an, die die Bürger*innen quasi im Vorbeigehen mitnehmen können, hat Hans-Josef Winkler, sozialpolitischer Sprecher der UWG: Freie Bürger, recherchiert. „Die insgesamt 25 Boxen stehen im Rathaus, den Bürgerämtern, den Jobcentern, dem Amt für Soziales und Wohnen, dem Straßenverkehrs-, Gesundheits- und Jugendamt, der Ausländerbehörde, der...

  • Bochum
  • 27.03.19
Politik
Hardy Krüger Jr. und seine Ehefrau Alice Krüger unterschrieben im Uniklinikum Essen ihre ersten Organspendeausweise.
2 Bilder

Organspende
Klare Entscheidung: Hardy Krüger Jr. erhält Organspendeausweis im Uniklinkum Essen

Ein Organspendeausweis bringt Klarheit über die eigene Entscheidung für oder gegen eine Organspende. Es ist eine Entscheidung, die vielen Menschen helfen kann. Deshalb haben Hardy Krüger Jr. und Alice Krüger im Uniklinikum Essen jetzt diese Entscheidung getroffen. Rund 10.000 Menschen in Deutschland stehen auf der Warteliste für eine Organspende. Im letzten Jahr wurden 955 Organe gespendet. Leider kann man im Angesicht der Zahlen nur von einem Tropfen auf den heißen Stein sprechen. Um eine...

  • Essen-Süd
  • 16.03.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte), Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Vor-standsvorsitzender der Stiftung Über Leben – Initiative Organspende (l.) und Beigeordneter Peter Renzel am Ausweisspender im Rathaus.

Erste Kommune bundesweit
Leichter zur Organspende: Ausweise gibt es in Essen in öffentlichen Einrichtungen

Die Stadt Essen stattet als erste Kommune bundesweit ihre öffentlichen Einrichtungen mit Ausweisspendern für Organspendeausweise aus. Die Stiftung Über Leben – Initiative Organspende hat den Kartenspender entwickelt. Er ist in Bürgerämtern, Jobcentern und anderen Institutionen zu finden. „Auch in Essen kann wegen des Mangels an Organspendern vielen Patientinnen und Patienten nicht rechtzeitig zu einer notwendigen Transplantation verholfen werden“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. Dabei...

  • Essen-Süd
  • 13.03.19
Ratgeber
2 Bilder

In der Krankenpflegeschule der Ev. Stiftung Augusta
Herz-Empfänger wirbt erneut für Organspende

Über seinen langen Leidensweg als Herzpatient und letztlich die „Erlösung“ durch ein Spenderherz berichtete Hubert Knicker aus Bad Oeynhausen erneut Schülerinnen und Schülern der zentralen Ausbildungsstelle für Krankenpflegeberufe der Evangelischen Stiftung Augusta. In der Einrichtung am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) traf er mit seinem Bericht auf ein höchst interessiertes Publikum. Mit gerade einmal 37 Lebensjahren erkrankte Knicker 1995 an einer schwereren Herzmuskelentzündung....

  • Bochum
  • 16.01.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Dr. Ebru Yildiz, Oberärztin und Transplantationsbeauftragte des Universitätsklinikums Essen, erläutert die Abläufe bei einer Organspende.

Plötzlich Lebensretter
Experten diskutieren in Essen über Organspende und Organtransplantation

Am 10. Dezember, von 17 bis 19 Uhr, findet die nächste Veranstaltung im Rahmen von "Wissenschaft trifft..." statt. Unter dem Schwerpunkt "Wissenschaft trifft Patient" diskutieren in den Räumen der Sparkasse Essen, III. Hagen 43, Experten über die Themenbereiche Organspende und Organtransplantation. Mit der neuen Veranstaltungsreihe "Wissenschaft trifft..." fördert die Initiative "Wissenschaftsstadt Essen" Vernetzung und Dialog gesellschaftlicher Bereiche mit der Wissenschaft in der Stadt...

  • Essen-Süd
  • 04.12.18
Politik

Organspende – Widerstandreglung oder Freiwilligengabe

In der Gesundheitspolitik gibt es viele Themen, die immer wieder neu diskutiert werden, doch kein anderes Thema wird so häufig kontrovers diskutiert wie das Thema der Organspende. Erst seit kurzer Zeit ist das Thema wieder sehr präsent, nach dem der Gesundheitsminister Jens Spahn von einer Organspendepflicht sprach, solange nicht explizit verneint wird, der sogenannten Widerspruchsregelung. Doch bringt das wirklich mehr Organspender? Darüber diskutierten 25 interessierte Bürger mit den drei...

  • Essen-Süd
  • 21.11.18
Ratgeber

Neues Fass aufgemacht!

Rund 10.000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein dringend benötigtes Spenderorgan. Die inzwischen verstorbene MSV-Legende Michael Tönnies war ein unter die haut gehendes Beispiel dafür, wie wichtig Organspenden sind. Tönnies hat nach der Transplantation einer neuen Lunge zumindest noch einige „lebenswerte“ Jahre gehabt. Andere Beispiele in unserer Stadt gibt es noch reichlich. Das Hauptproblem, so hat jetzt der Bundesgesundheitsminister festgestellt, sei aber nicht die...

  • Duisburg
  • 07.09.18
Politik
Pressebericht Nr. 657

UfSS: Organspende und Sterbehilfe mit komplexen Lösungen in Europa

Die Bereitschaft in Deutschland Organe zu spenden ist seit Jahren rückläufig. Bundesweit warten nach Medienberichten rund 10.000 Menschen auf ein neues Organ. Lehrte, 07.09.2018. In den Ländern Frankreich, Italien oder Holland ist jedermann von Rechtswegen Organspender. Es sei denn, er erklärt sich ausdrücklich dagegen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plant einen Gesetzesvorstoß zur Organspende in diese Richtung. Warum greift Spahn nicht einfach auf die positiven Erfahrungen dieser 3...

  • Hagen
  • 07.09.18
Ratgeber

Vortrag über die "Organspende" im Marien-Hospital Marl

 Die Zahl der Organspenden in Deutschland geht dramatisch zurück. In ihrem Vortrag setzt sich die Sozialwissenschaftlerin und Journalistin Erika Feyerabend unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: Ist der "Hirntod" mit dem "Tod" des Menschen gleich zu setzen? Lassen sich Organe gerecht verteilen? Und was müssen Bürger wissen, um eine Entscheidung über eine Organspende zu treffen? Der unumkehrbare Ausfall der gesamten Hirnfunktionen (Hirntod) als Voraussetzung zur Organspende Eine...

  • Marl
  • 07.08.18
Ratgeber
Im Organspendeausweis zu Lebzeiten eine Entscheidung pro oder kontra Organspende zu dokumentieren, schafft Transparenz; Download auf www.kfh.de.

Tag der Organspende am 2. Juni - KfH Hagen informiert über Nierentransplantation

Etwa 10 Prozent aller Dialysepatienten, also rund 8.000 Patienten, stehen in Deutschland auf der Warteliste für eine Nierentransplantation; die Wartezeit liegt durchschnittlich bei über sechs Jahren. Die Zahlen, die die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO), Frankfurt, im März dieses Jahres zur Organspende 2017 in Deutschland veröffentlicht hat, verdeutlichen, dass nur für wenige Menschen eine Nierentransplantation als Alternative zur lebenslangen Dialyse in Erfüllung gehen kann:...

  • Hagen
  • 01.06.18
Ratgeber

Tag der Organspende: Infos und Rahmenprogramm auf dem Willy-Brandt-Platz

Am Samstag, 2. Juni – dem Tag der Organspende - informiert das Netzwerk Organspende NRW auf dem Willy-Brandt-Platz. In der Zeit von 11 bis 15 Uhr wird auf einem Truck mit mobiler Bühne ein Programm präsentiert. Die Begrüßung erfolgt durch Bürgermeister Rudolf Jelinek und per Video-Botschaft durch NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, kündigen die Veranstalter an. Anschließend gibt es Talkrunden – unter anderem mit Menschen, die ein Spenderorgan erhalten haben, mit einer...

  • Essen-Süd
  • 26.05.18
Überregionales
2 Bilder

Herz-Empfänger wirbt für Organspende

Über seinen langen Leidensweg als Herzpatient und schließlich die „Erlösung“ durch ein Spenderherz erzählte Hubert Knicker aus Bad Oeynhausen jetzt Schülerinnen und Schülern der zentralen Ausbildungsstelle für Krankenpflegeberufe der Evangelischen Stiftung Augusta Bochum Hattingen. In der am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) gelegenen Einrichtung traf er mit seinem Bericht auf ein höchst interessiertes Publikum. Mit gerade einmal 37 Lebensjahren erkrankte Knicker 1995 an einer...

  • Bochum
  • 02.03.18
Politik
Neben Niere und Leber ist das Herz das am meisten benötigte Spenderorgan.
2 Bilder

Frage der Woche: Weniger Organspender - brauchen wir die Widerspruchslösung?

Es gibt zu wenige Spenderorgane in Deutschland. Viel zu wenige. Für NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist die Lage mehr als alarmierend. Jeden Tag müssten Menschen sterben, weil keine passenden Spenderorgane bereit stünden. In einigen Ländern, darunter Polen, Tschechien und Spanien, folgt man daher einer anderen Strategie: Organspender ist jeder – bis zum Widerspruch. Mehrere Tausend Menschen in Deutschland warten derzeit auf ein Spenderorgan. Die meisten davon benötigen Herz, Leber...

  • 19.01.18
  •  31
  •  11
Vereine + Ehrenamt

Thema Organspende

„Der Bezirksverband Hagen der Evangelischen Frauenhilfe e. V. lädt die Leiterinnen, Mitarbeiterinnen und interessierten Frauen der Frauenhilfen im Kirchenkreis Hagen zum Leiterinnentreffen am Montag, 6. Februar, 15 Uhr, im Dödt.komm, Dödterstr. 10, ein. Das Thema lautet "Denkanstösse zum Thema Organspende – Der andere Organspendeausweis“.

  • Hagen
  • 02.02.17
Ratgeber
3 Bilder

Leben verschenken - Organspende ist Thema bei "Bottrop informier Dich"

Sandra Basner-Chuchollek hat schon seit Jahren einen Organspendeausweis. "Warum soll ich denn alle die guten Dinge, die mir der liebe Gott geschenkt hat, mit in die dunkle Grube nehmen wenn ich sterbe?", sagt sie. Doch schon jetzt hat die 43-Jährige mit einem ihrer Organe viel Gutes getan. Im Mai hat sie ihrem Ehemann Frank, der seit vielen Jahren krank ist, eine ihrer Nieren gespendet. "Als wir das erste Mal über diese Möglichkeit gesprochen haben wollte er das nicht", sagt Sandra...

  • Bottrop
  • 02.09.16
  •  1
Ratgeber

Neue Informationsveranstaltungen der Herner Akademie

Die Herner Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement, kurz „Herner Akademie“ bietet wieder neue Informations- und Diskussionsveranstaltungen an. So informiert Dr. Daniela Watzke am 29. August zum Thema Organspende. In einem Seminar über Zeit- und Stressmanagement wird am 20. September beleuchtet, was berufliches und ehrenamtliches Zeitmanagement bedeutet. Ältere Menschen, die der Pflege bedürfen, erhalten am Dienstag, 25. Oktober, Informationen über das Konzept der ambulant betreuten...

  • Herne
  • 18.07.16