Bündnis für Bildung unterstützt die Fahnenaktion von Terre de Femmes

2Bilder

Auch wir sagen - nicht nur am 25.11. Nein, zu Gewalt an Frauen. An diesem internationalen Gedenktag wird über die Gewalt an Frauen informiert, aber auch protestiert. Ein Zeichen dazu ist die Fahne von Terre de Femmes und es ist selbstverständlich für das Ratsmitglied Hasan Tuncer auch eine solche Fahne am Büro anzubringen.

Die Zahl z.Z. von Opfern in häuslicher Gewalt ist im letzten Jahr angestiegen, 95 % der Opfer sind Frauen, jede 4. Frau erlebt Gewalt in der Partnerschaft. Dies wäre ein Grund die Mittel für das Mülheimer Frauenhaus, welches ständig Betroffene abweisen muss, aufzustocken.

Weltweit sind nach wie vor Millionen Frauen von Beschneidung betroffen. Diese sehr schmerzhafte Prozedur müssen sie im Kindesalter über sich ergehen lassen und kämpfen mit den seelischen Qualen ihr leben lang.

Terre de Femmes hat in diesem Jahr den Schwerpunkt gegen Sexismus in der Werbung gesetzt - denn auch dies ist Gewalt. Sex sells. Frauen werden erniedrigt, sie sind nur als Sexobjekte zu gebrauchen und keine eigenständigen Persönlichkeiten.

Auch hier ist Bildung wieder ein Schlüsselelement. Es sollte umfassende und kontinuierliche präventive Arbeit mit Jugendlichen zu Rollenbildern und Umgang mit dem anderen Geschlecht geleistet werden. Diese wird in Mülheim aber nur in Ansätzen verfolgt. Wir treten ein für einen fairen, partnerschaftlichen Umgang miteinander.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen