Fußball-Landesliga
VfB Speldorf: Hoffnungsschimmer mit dem neuen Trainer

Freute sich über seinen ersten Punkt als Speldorfer Coach: Dirk Roenz.
  • Freute sich über seinen ersten Punkt als Speldorfer Coach: Dirk Roenz.
  • Foto: RuhrText
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Das geht ja gut los: Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Dirk Roenz holte der Fußball-Landesligist VfB Speldorf beim Tabellendritten SC Düsseldorf-West einen 0:2-Rückstand auf und erreichte immerhin noch ein Unentschieden. Blau-Weiß Mintard hingegen kassierte die zweite Niederlage in 2020.

Nach 67 Minuten lagen die Speldorfer in der Landeshauptstadt mit 0:2 im Hintertreffen, obwohl sie in Halbzeit eins zwei gute Chancen gehabt hatten. Also alles wie immer? Nicht ganz. Denn plötzlich brachte Cedric Bartholomäus seine Mannschaft zurück ins Rennen.  Nur noch 1:2. Und dann stoppte der eingewechselte Winter-Neuzugang Christopher Krämer den Ball mit der Brust, legte ihn für Janis Timm auf und versenkte einen Flachschuss trocken im rechten Eck.

Nach dem 2:2 hätten die Mülheimer das Spiel sogar noch gewinnen können, doch allein das Unentschieden ist für den vom Abstieg bedrohten Landesligisten schon ein Erfolg. Ein Hoffnungsschimmer, der durch eine kämpferische Top-Leistung zustande gekommen war. Und das obwohl die beiden etatmäßigen Stürmer noch nicht einmal dabei waren.

Mintard profitiert von zwei Eigentoren

Auch Blau-Weiß Mintard hätte gerne etwas Zählbares vom Auswärtsspiel beim SV Genc Osman Duisburg mitgebracht und aufgrund einer verbesserten zweiten Halbzeit wäre das auch möglich gewesen. Allerdings lagen die Mülheimer nach einem schwachen ersten Durchgang schon mit 1:3 zurück. Ein Eigentor - das zweite an diesem Tag von Pechvogel Furkan Akay - brachte Blau-Weiß wieder bis auf 2:3 heran. In der Endphase lief den Mintardern dann die Zeit davon, so dass die Duisburger ihren Vorsprung schließlich ins Ziel retteten.

Am kommenden Sonntag empfängt Mintard den Tabellenletzten VfB Solingen und muss gewinnen, um nicht wieder tief in den Abstiegssumpf mit hinein gezogen zu werden. Die Speldorfer treten auswärts beim VfB Frohnhausen an.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

Marcel Dronia auf Facebook
Marcel Dronia auf Instagram
Marcel Dronia auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen