Polizei startet Aktionswoche zum Einbruchschutz

Im Schutz der Dunkelheit werden auch die Einbrecher wieder vermehrt auf dem Vormarsch sein. Zu Beginn der dunklen Jahreszeit wird die Polizei nicht nur mehr Präsenz auf der Straße zeigen, sondern sie will die Bürger mit der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer" stärkerer auf die Gefahren des Wohnungseinbruchs hinweisen.

Insbesondere Einbrüche in Wohnungen sind besonders belastend für die Betroffenen, denn sie greifen massiv in die Privat- und Intimsphäre ein. Oft ist es Unachtsamkeit oder auch Gedankenlosigkeit, die einen Einbruch überhaupt erst möglich machen.
Es können aber auch ganz einfach Fenster und Türen sein, die mechanisch nicht ausreichend gesichert sind. Ohne eine ordentliche Verriegelung reicht ein Schraubenzieher und die Täter sind innerhalb von Sekunden in den privaten Räumlichkeiten. Gut beraten ist, wer die eigene Wohnung oder Haus technisch absichert und als aufmerksamer Anwohner auf Verdächtiges in der Nachbarschaft achtet, um den Kriminellen das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Zum Start der Präventionswoche vom 24. Oktober bis 31. Oktober stellt Polizeipräsident Frank Richter am Mittwoch, 24. Oktober, um 8 Uhr auf dem Rüttenscheider Markt in Essen das neue Präventionsmobil vor. Dazu wurde ein ehemaliger Funkwagen des SEK umgebaut. Der Youngtimer wurde durch die Mitarbeiter der KFZ-Werkstatt neu foliiert, mit diversen technischen Neuerungen und Infoflyern bestückt und ist ab sofort für den Bereich der Kriminalprävention startklar. Jeder Bürger ist herzlich eingeladen, die Mobile Beratungsstelle zu besuchen und sich dort kostenlos zu kriminalpräventiven Themen beraten zu lassen.
Sachkundige Mitarbeiter der Fachdienststelle Kriminalprävention und Opferschutz informieren gerne über die neusten Sicherungsmöglichkeiten und erklären, wie man sich auch gegen andere Straftaten schützen kann. Sei es der Schutz vor Taschendiebstahl oder Verhaltenstipps bei Trickbetrügereien. Zudem wird die Beratungsstelle der Kriminalprävention von Mittwoch, 24. Oktober, bis Freitag, 26.Oktober, und von Montag, 29. Oktober, bis Mittwoch, 31. Oktober, in der Zeit von 9 bis 18 Uhr besetzt sein. Zusätzlich können Sie auch am Samstag, 27. Oktober, in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr bei der Beratungsstelle vorbeischauen. Telefonisch ist die Beratungsstelle zur gleichen Zeit unter Tel. 0201/829-4444 erreichbar.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.