Polizeibericht
Gemeinsamer Kampf gegen Drogenkriminalität geht weiter

In der vergangenen Woche haben Polizisten weiter konsequent die Oberhausener Drogenszene "aufgemischt".

Hand-in-Hand arbeiten sie daran, den Kriminellen rund um den Hautbahnhof auf die Schliche zu kommen. Täglich patrouillieren Polizisten mehrfach nicht nur am Bahnhofsvorplatz und den angrenzenden Parkgeländen. Auch bei allen anderen Einsätzen achten sie immer darauf, ob auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegen könnten. Dabei kam es zu zahlreichen Aufgriffen.

Am frühen Montagabend (10.8.) bemerkten Polizisten in unmittelbaren Nähe zum Oberhausener Theater (Ebertstraße) drei Personen, von denen eine am Boden lag. Um die Situation aufzuklären kontrollierten sie die zwei Männer (37 / 43) und eine Frau (21). Auf dem Boden vor den Kontrollierten lagen diverse Joints.

Der 43-jährige Oberhausener hatte keine Ausweisdokumente dabei, weshalb die Polizisten ihn durchsuchten. Einen Ausweis fanden sie dabei zwar nicht, dafür aber zahlreiche Döschen mit Amphetaminanhaftungen, einen Schreckschussrevolver und eine Paintballwaffe samt Munition, eine Paintballgranate und ein Einhandmesser. Er behauptete, dass er die Waffen zu seiner Verteidigung mitführe.

Die junge Frau hatte auch mehrere Plastikdöschen mit Betäubungsmittelanhaftungen und Utensilien zum Gebrauch von Betäubungsmitteln dabei.

Der 37-jährige Oberhausener hatte in einer Bauchtasche nicht nur illegale Betäubungsmitteln und ein Butterflymesser dabei, sondern auch Bargeld in einer Stückelung, wie sie beim szenetypischen illegalen Handel mit BTM üblich ist. Bei der anschließenden Durchsuchung eines von ihm genutzten Raumes fanden die Polizisten weitere Hinweise auf einen regen BTM-Handel.

Am Dienstag (11.8.) stellten Polizisten bei einem Autofahrer in Schmachtendorf und einem Fahrradfahrer in Königshardt Drogenkonsum fest. Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung fanden sie in Dümpten eine Cannabispflanze.

Auch an allen folgenden Tagen wurden unter Einfluss von Drogen stehende Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen und bei Personenkontrollen oder anderen Polizeieinsätzen illegale Betäubungsmittel aufgefunden.

Gestern Abend (13.8.) fielen Polizisten im Grillopark drei Personen auf. In der Handtasche einer 22-jährigen Oberhausenerin fanden sie BTM. Die junge Frau hatte aber angeblich keine Ahnung davon, wie die Drogen in ihre Tasche gekommen waren. Kurz zuvor hatten Polizisten bei einem Polizeieinsatz in Dümpten, in dem es um die Hilferufe einer Frau gegangen war, bei einem 41-Jährigen BTM gefunden.

Bereits am späten Nachmittag waren in Lirich zwei 32- und 44-jährige Männer in den Fokus von Polizisten geraten. Der Jüngere hatte BTM dabei.

Alle Personen, denen strafrechtliches Fehlverhalten vorgeworfen werden konnte, müssen sich jetzt dafür verantworten.

Die Oberhausener Polizisten werden auch weiterhin konsequent gegen den illegalen Drogenhandel in ihrer Stadt vorgehen. Dafür brauchen sie aber die Unterstützung aller Mitbürgerinnen und Mitbürger und appellieren:

"Informieren Sie die Polizei per Notruf 110 schnell über verdächtige Wahrnehmungen in Ihrer Nachbarschaft. Polizisten kommen dann schnell und überprüfen das..."

Autor:

Polizei Oberhausen aus Oberhausen

Webseite von Polizei Oberhausen
Polizei Oberhausen auf Facebook
Polizei Oberhausen auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen