FABRITZ GEHT, MÜLLER KOMMT!
VERABSCHIEDUNG & NEUBEGINN

6Bilder

Gestern wurde in Sterkrade bei einem feierlichen Gottesdienst Propst und Stadtdechant Dr. Peter Fabritz verabschiedet und Propst André Müller als neuer Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Clemens eingeführt.

Peter Fabritz leitet ab Oktober das Kirchengericht im Erzbistum Köln. Ruhrbischof Overbeck hat den promovierten Kirchenrechtler für zunächst fünf Jahre für das Amt des Offizials dort freigestellt.
Dafür ist Fabritz zum 30. September von seinen Ämtern ( Stadtdechant von Oberhausen, Pfarrer der Propsteipfarrei St. Clemens, Vizeoffizial der Außenstelle Essen des Bischöflichen Offizialates Münster) entpflichtet worden.

Propst André Müller, der Peter Fabritz auch in dessen Sabbatzeit vertreten hat, kommt aus der Propsteipfarrei St. Lamberti in Gladbeck und wurde von Ruhrbischof Overbeck gebeten, das Amt des Pfarrers von St. Clemens zu übernehmen. Gestern wurde er offiziell durch Generalvikar Klaus Pfeffer in sein Amt eingeführt.

Zugang zur Eucharistiefeier auf dem Sterkrader Markt hatte man nur mit einer "Eintrittskarte", die es im Vorfeld in den Gemeinden gab.

Gut war, dass es drei Eingänge gab, um auf den abgesperrten Marktplatz zu gelangen. So wurden auch bei der "3G Kontrolle" lange Schlangen vermieden und man wurde mit Armband und Liturgieheft ausgestattet.

Nach guten zwei Stunden, die mit Grussworten, Danksagungen, und natürlich Verabschiedung und Einführung gefüllt waren, gab es im Anschluss noch einen kleinen Empfang. Neben Speis und Trank und Gesprächen hießen die Gläubigen ihren neuen Propst Müller willkommen und verabschiedeten sich von Peter Fabritz.

Wie heißt es so schön?
OHNE ABSCHIED KEIN NEUBEGINN!

Wünschen wir Peter Fabritz, als auch André Müller, dass sie ihre neuen Aufgaben mit Gottes Segen meistern werden.

Autor:

Nina Benninghoff aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen