Ahmad Omeirat

Beiträge zum Thema Ahmad Omeirat

Politik
Ahmad Omeirat, integrationspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das Essener Ausländeramt und Welcome-Center benötigen dringend eine Neuorganisation, um die unzumutbaren Wartezeiten für die Betroffenen zu verkürzen."
2 Bilder

Probleme bei der Ausländerbehörde
Omeirat: Neuorganisation von Ausländeramt und Welcome-Center erforderlich

Angesichts der Berichterstattung von NRZ/WAZ über Probleme bei der Erreichbarkeit der Essener Ausländerbehörde und die eingeschränkte Zuständigkeit des Welcome- und Service-Centers (WSC) für qualifizierte Zuwanderinnen und Zuwanderer erklärt Ahmad Omeirat, integrationspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das Essener Ausländeramt und Welcome-Center benötigen dringend eine Neuorganisation, um die unzumutbaren Wartezeiten für die Betroffenen zu verkürzen. Das Ausländeramt ist...

  • Essen-Nord
  • 31.10.19
Politik

Einladung zur 2. Veranstaltung: „Politik im Park“.

Die NaturFreunde Essen-West und die Naturfreundejugend Essen laden gemeinsam zur 2. Veranstaltung: „Politik im Park“ mit Oliver Kern, Geschäftsführer der AWO Essen und Oberbürgermeisterkandidat der SPD Essen für die Kommunalwahl 2020 ein. Du hast das Gefühl nicht mitreden zu können? Dich ärgert etwas in der Politik, aber du weißt nicht, wo du dich mitteilen kannst? Inspiriert durch die NaturFreunde Thüringen, die schon seit längerem die Aktion „Politik im Grünen“ durchführen, haben wir...

  • Essen-West
  • 26.09.19
  •  2
Politik
Mit dem neuen "Ausreisemobil" und der "aufsuchenden beratungsarbeit" für potentiell Ausreisewillige kommen problematischeb weitere Aufgaben auf das Essener Ausländeramt und einige Beratungsvereine hinzu
4 Bilder

Flüchtlingspolitik: Populistische Signale von SPD und CDU
Grüne Kritik: Sozialausschuss beschliesst mit GroKo-Mehrheit verstärkte Ausreiseberatung

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Sozialausschuss der Stadt Essen am 2. Juli gegen die Stimmen der Grünen und der Linken mehrheitlich beschlossen, für die intensivierte Ausreiseberatung auch von anerkannten Flüchtlingen in den kommenden 3 Haushaltsjahren insgesamt mehr 1 Million € auszugeben. Falsche RichtungsentscheidungRatsherr Walter Wandtke, grünes Mitglied im Sozialausschuss: “ Wir halten diesen Weg für die falsche Richtungsentscheidung. Statt fahrlässig zu suggerieren,...

  • Essen-Nord
  • 11.07.19
Politik
Ahmad Omeirat, grüner Ratsherr und Bezirksvertreter im Bezirk V - Altenessen, Vogelheim, Karnap - ist in seiner politischen Arbeit keinen Vereinen verpflichtet, sondern seinen Wähler*innen in Essen und der für seine Initiativen wesentlichen Zielsetzungen der Grünen.

Verfälschende Medienberichterstattung
Omeirat: Ich bin Abgeordneter der Grünen

Laut Berichterstattung der beiden Essener Tageszeitungen vom 14. Mai 2019 soll ein Vertreter der Familien-Union in einem Beiruter TV-Sender herausgestrichen haben, "dass die Familien-Union einen ´Abgeordneten Im Essener Stadtrat stelle`. Gemeint ist der grüne Ratsherr Ahmad Omeirat."Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungs- und integrationspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: "Ich bin Ratsherr der grünen Rtasfraktion und damit dem grünen Kommunalwahlprogramm verpflichtet. Ich bin...

  • Essen-Nord
  • 14.05.19
Politik
Die U-Bahnlinie U11 in Altenessen auf dem Weg von Karnap zur II. Schichtstrasse, hier unterhalb der A42- Autobahnbrücke des Emscherschnellwegs. Ein Antrag der Grünen in der BV5 wollte die Möglichkeiten prüfen lassen, zumindest in den Hauptverkehrszeiten am morgen auch die U17 bis zum Wendegleisabzweig in Karnap zu verlängern.
6 Bilder

Grüne Initiative für besseres ÖPNV Angebot abgelehnt
Bezirksvertretung V: SPD/CDU wollen keine morgendliche Taktverdichtung der U17 /U11

Im morgendlichen Berufsverkehr, insbesondere unmittelbar vor dem üblichen Unterrichtsbeginn der Schulen um 8.00 Uhr sind die U-Bahnzüge zwischen Karnap, Altenessen und Hauptbahnhof oft so voll, dass selbst unter Ellbogeneinsatz kein Platz mehr verfügbar ist.  Problematische, wie gefährliche Rangeleien an der Bahnsteigkante sind da nicht auszuschließen. Erst ab dem U-Bahnhaltepunkt "Karlsplatz" Richtung Süden gibt es einen 5-Minutentakt durch die Linien U11und U17. Das gilt es wenigstens in...

  • Essen-Nord
  • 29.03.19
  •  1
  •  2
Politik
Steele ist bunt, nicht braun. Bürger*Innen und Initiativen im Stadtteil haben - hier auf dem Kaiser-Otto-Platz - schon oft unter Beweis gestellt, dass sie rechtsradikale Gruppen in ihren Quartieren nicht dulden wollen. Deshalb gibt es Widerstand sowohl gegen die NPD-Landeszentrale in Kray, gegen angebliche "Eltern gegen Gewalt" und natürlich aktuell gegen die "Steeler Jungs"
3 Bilder

Kein Platz für „Steeler Jungs“!
Der rechten Szene zuzuordnende Männergruppe stört friedliches Leben im Stadtteil

Zu den wöchentlichen Treffen bzw. vielmehr donnerstäglichen Aufmärschen der selbsternannten „Steeler Jungs“ erklärt Yilmaz Günes (Grüne), stellvertretender Bezirksbürgermeister im Bezirk VII und Mitglied im Vorstand des Integrationsrates der Stadt Essen: „Wer verändern will, sollte Ideen haben und das Gespräch suchen; nur in der Gegend herumstehen, laut grölen, andere Menschen zu belästigen oder zu bedrohen ist nicht hinnehmbar. Die selbsternannten „Steeler Jungs“ sind eine Gruppierung...

  • Essen-Nord
  • 27.02.19
  •  6
  •  1
Politik
Das Müllheizkraftwerk des RWE in Essen Karnap entsorgt nicht einfach Müll, sondern hat bei Störfällen leider auch  hochtoxische Gefährdungspotentiale - insbesondere für die Menschen in Karnap und Bottrop Welheim. Normalerweise sorgt der extrem hohe Abgaskamin ja dafür, dass nicht weggefilterte Reststoffe eher im Emsland oder erst in Skandinavien wieder zu Boden rieseln. Hier die MHKW-Ansicht von  aus Altenessen und dem Südufer Rhein-Herne-Kanals.
2 Bilder

Grüne fordern Aufklärung zum Störfall im Müllheizkraftwerk Essen-Karnap

Omeirat: Lehren aus dem miserablen Krisenmanagement ziehenDie Ratsfraktion der Grünen thematisiert das Krisenmanagement beim Störfall im Müllheizkraftwerk in Essen-Karnap im kommenden Ordnungsausschuss der Stadt Essen. Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Aus dem miserablen Krisenmanagement von RWE und der Behörden anlässlich der Freisetzung von giftigen Aktivkoksgranulat durch das Müllheizkraftwerk Karnap müssen die richtigen Lehren gezogen...

  • Essen-Nord
  • 06.02.19
  •  1
  •  1
Politik
Große Gesprächsrunde, v. li. Gönül Eglence - Grüne Essen Vorsitzende, Mehrdad Mostofizadel MdL, Annalena Baerbock - Bundesvorsitzende der Grünen, Hiltrud Schmutzler-Jäger - Fraktionsvorsitzende, Kai Gehring MdB Grüne, Rolf Fliß Ratsherr Grüne, stellv. Fraktionsvorsitzender, Christine Müller-Hechfellner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende.
16 Bilder

Hauptgast Annalena Baerbock zieht immens - Neujahrs-News
Knall-buntes-grünes Völkchen erstürmt Lichtburg

Was gibt's denn da? 11 Uhr, Sonntag, Lichtburg. Das Foyer ist proppenvoll. Neujahrsempfang der Essener Grünen. Aber auch Linke, Schwarze, Rote...herzen, umarmen sich. Tauschen Termine aus. Der Stadtspiegel lauscht. Notiert Berauschendes. Rekord-Besucherzahl: Über 500 Gäste. Mitten drin wuselt Ratsherr Ahmad Omeirat um ein Holzgestell. Konkret: Design-Shopper! "Ein Projekt, das von und mit geduldeten libanesischen Kindern, Jugendlichen aus Altendorf und Frohnhausen verwirklicht wird. Fakt: Aus...

  • Essen-West
  • 21.01.19
  •  6
  •  5
Politik
Die Gladbecker Strasse in Altenessen ist nur einer von mehreren  Hotspots für gesundheitsschädliche Autoabgase in unserer Stadt.
4 Bilder

Drohende Dieselfahrverbote in Essen - Omeirat: Ohne blaue Plakette sind Dieselfahrverbote nicht kontrollierbar

Grüne Initiative für den Ordnungsausschuss der Stadt Essen Die Ratsfraktion der Grünen thematisiert die Kontrolle möglicher Diesel-Fahrverbote im kommenden Ordnungsausschuss der Stadt Essen. Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Stadt Essen wäre mit der Kontrolle eines Diesel-Fahrverbotes in Essen völlig überfordert. Nachdem Gerichte zuletzt in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart streckenbezogene Dieselfahrverbote durchgesetzt haben,...

  • Essen-Nord
  • 15.10.18
  •  4
  •  1
Politik
Altenessener Str.: Meistens versperren die widerrechtlich parkenden PKW die Bürgersteige ja nicht vollständig, sondern mit geschickten Slalomrouten kommen auch noch Menschen mit schmalen Kinderwagen durch. Bei einem zwangsläufig breiteren Elektrorollstuhl ist hier aber einfach Ende.
6 Bilder

Parken auf Gehwegen - zu laxe Überwachungspraxis

Omeirat: Wildes Parken muss unterbunden werden In der Aprilsitzung des Ordnungsausschusses der Stadt Essen beantragte die Ratsfraktion der Grünen, dass Parken auf Gehwegen nur dann zuzulassen ist, wenn Parkflächen entweder mit Verkehrszeichen 315 gemäß Straßenverkehrsordnung oder mit Hilfe von Parkflächenmarkierungen auf den Gehwegen als Parkflächen ausgewiesen sind. Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Wildes Parken auf Gehwegen ist ein...

  • Essen-Werden
  • 12.04.18
  •  2
  •  1
Politik
Ahmad Omeirat, der integrations- und ordnungspolitische Sprecher der grünen Ratsfraktion mit neuen Arbeitsfeld jetzt auch in der Funktion des grünen Bezirksvertreters in der BV 5 für Altenessen, Vogelheim und Karnap
2 Bilder

Der grüne Nord-Stammtisch lädt ein – Schwerpunkt am 11. April: Ahmad Omeirat als neuer Bezirksvertreter für die BV 5

Neues Bezirksgrün für Altenessen, Vogelheim und Karnap Wenn der Frühling sommerliche Temperaturen erreicht und die Bäume täglich größere Blätter treiben, drehen sich auch grüne Stammtischgespräche um hoffnungsvolle neue Chancen der politischen Arbeit. Da Christiane Wandtke aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit als Bezirksvertreterin der Grünen in der BV 5 leider nicht mehr weiterführen kann, rückt der grüne Ratsherr Ahmad Omeirat für diese Aufgabe nach. Solche Doppelmandate als Ratsherr und...

  • Essen-Nord
  • 10.04.18
Politik
Ahmad Omeirat und Christiane Wandtke anno 2014 bei einem Wahlinfo-Stand auf dem Altenessener Forumsplatz. Jetzt im April 2018 ist Staffelübergabe - Christiane Wandtke hatte sich 3,5 Jahre als grüne Bezirksvertreterin gegen die absolute Mehrheit der SPD in der BV 5 behauptet. Jetzt darf Ahmad Omeirat in der Doppelfunktion als Ratsherr und Bezirksvertreter für die restlichen 2,5 Jahre in den Ring steigen.
2 Bilder

Grüne: Neues Gesicht für die Bezirksvertretung V

Ahmad Omeirat ist für Christiane Wandtke in die Bezirksvertretung nachgerückt. Der grüne Ratsherr Ahmad Omeirat wird künftig auch als Bezirksvertreter in der BV 5 aktiv sein. Der ordnungs- und integrationspolitische Sprecher der grünen Ratsfraktion hatte zur Kommunalwahl in Altenessen-Süd kandidiert. Nachdem die bisherige grüne Bezirksvertreterin Christiane Wandtke diese Aufgabe fast 3,5 Jahre wahrgenommen hatte, musste sie ihr Mandat leider aus gesundheitlichen Gründen...

  • Essen-Werden
  • 29.03.18
  •  2
  •  1
Politik
Eine separate Bus- oder Tramspur wäre natürlich die schnellste und eleganteste Lösung - hier auf dem Weg Richtung Stadtwaldplatz gab es früher für Bus und davor für die ehemalige Strassenbahnlinie eine eigene Trasse.
2 Bilder

Schnelle Beseitigung blockierter Fahrwege für Busse und Bahnen

Antrag für den Ordnungsausschuss: Ruhrbahn-Personal sollte städtische Ordnungskräfte unterstützen In der Sitzung des ordnungspolitischen Ausschusses der Stadt Essen am 14. Februar steht ein Antrag der Ratsfraktion der Grünen zur schnelleren Beseitigung blockierter Fahrwege für Busse und Bahnen zur Entscheidung. Die Grünen wollen, dass künftig die Verkehrsmeisterinnen und Verkehrsmeister der Ruhrbahn GmbH in die Lage versetzt werden, analog der Düsseldorfer Rheinbahn selbst Strafzettel...

  • Essen-Nord
  • 09.02.18
  •  1
Politik
Noch kann sich Ahmad Omeirat, Frohnhauser Ratsherr und ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen, über die  gesetzlichen Möglichkeiten freuen, die das NRW Wohnungsaufsichtsgesetz gegenüber Miethaien noch bietet.  Die schwarz- gelbe Landesregierung will dieses Gesetz leider wieder abwickeln.
3 Bilder

Wohnungsaufsichtsgesetz hat sich gegen skrupellose Vermieter bewährt

Omeirat: Gesetz gegen die Verwahrlosung von Immobilien nicht verwässern Angesichts der Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der Ratsfraktion der Grünen zur Anwendung des NRW-Wohnungsaufsichtsgesetzes in Essen erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das Wohnungsaufsichtsgesetz hat sich in Essen bewährt gegen skrupellose Vermieter, die ihre Wohnungen überbelegen und verwahrlosen lassen. Dieses Gesetz ist ein wirksames Instrument, um zu...

  • Essen-Nord
  • 01.12.17
  •  1
Politik
Hinter Glas sind Shishas schön anzusehen - im schlecht gelüfteten Cafe ist Shisha--Rauchen aber  lebensgefährlich, nicht nur für Jugendliche. Aber natürlich sind auch die dort üblichen Tabakmischungen mit Fruchtaroma, also Rohtabak, Melasse und Glycerin in den Wasserpfeifen selbst hoch gesundheitsschädlich.
2 Bilder

Shisha-Bars in Essen - Kontrollen sollten auch dem Nichtraucherschutz dienen

Angesichts der Befassung des Ordnungsausschusses der Stadt Essen mit dem wachsen-den Angebot an Shisha-Bars in Essen erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne begrüßen, dass die Stadtverwaltung verstärkt ordnungspolitische Kontrollen in Shisha-Bars durchführt. Dabei sollte es allerdings nicht nur um gesundheitsgefährdende erhöhte Konzentrationen an Kohlenmonoxid gehen. Vielmehr sollte verstärkt auch die Einhaltung des...

  • Essen-Nord
  • 16.06.17
  •  1
  •  1
Politik
Die Gemeinsamkeit nicht nur zwischen SPD, Grünen, der Linken und den Gewerkschaften ist eine bessere Alternative für Deutschland, als der blaue Weg zurück in die fünfziger Jahre. Deutschland ist kein Land bloß für Christen oder nur die Bürger*innen, deren Urgroßeltern bereits hier gelebt haben. Ebenso ist Essen eine Stadt , die sehr gut aus Fremden Einheimische machen kann.
7 Bilder

Protest gegen den AfD-Landesparteitag in Essen

In Rüttenscheid in den Messehallen der städtischen Messegesellschaft war am Karnevalswochenende die nordrheinwestfälische AfD zusammengekommen, um ihre NRW-Kandidat*innen zur Bundestagswahl zu bestimmen. Angesichts der bisher bekannten Ziele dieser Partei und ihres politischen Personals ein ernsthafter Grund, um gegen diese "Alternative" zu protestieren. Unter anderem richtete sich die Kritik auch dagegen, dass ausgerechnet eine städtische Gesellschaft jetzt zum wiederholten Male mit einer...

  • Essen-Nord
  • 26.02.17
Politik
Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen

Problemhäuser an der Gladbecker Straße

Omeirat: Stadt Essen sollte mehr Schrottimmobilien ankaufen Die Absicht der Stadtverwaltung, die Problemhäuser an der Gladbecker Straße Nr. 305 bis 309 zu ersteigern und abzureißen und das ganze Quartier sozial zu stabilisieren wird von der grünen Ratsfraktion sehr begrüßt. Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das rigorose Vorgehen der Stadtverwaltung zur Beseitigung unzumutbarer Wohnverhältnisse findet unsere volle Unterstützung. Durch den...

  • Essen-Nord
  • 27.01.17
  •  2
Politik
v. links n. rechts: Dr Thorten Drewes, Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann aus Borbeck, Mehrdad Mostofizadeh und Ahmad Omeirat. - Auf dem Gruppenfoto fehlt Hiltrud Schmutzler-Jäger, die wg. einer Grippeerkrankung in Abwesenheit  (einstimmig) gewählt wurde.
5 Bilder

Grüne wählen Landtagskandidat*innen für 2017

Die Essener GRÜNEN haben mit Sylvia Löhrmann, Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, über den Programmentwurf für die Landtagswahl diskutiert und ihre Kandidat*innen gewählt. Für ein zukunftsorientiertes, Nordrhein-Westfalen treten an: Dr. Thorsten Drewes (WK Essen I/MHI); Hiltrud Schmutzler-Jäger (WK Essen II); Ahmad Omeirat ( WK Essen III) und Mehrdad Mostofizadeh (WK Essen IV) . Sie wurden auf der Mitgliederversammlung am 16. 11. als Direktkandidaten gewählt. Die Wahl aller Kandidat*innen...

  • Essen-Nord
  • 18.11.16
Politik
Ahmad Omeirat begrüßt wie viele Grüne die Eröffnung des Welcome-centers nach 6 langen Jahren der Verzögerung

GRÜNE Idee eines „Welcome-Centers" wird umgesetzt

„Essener Welcome Center ist ein Alleinstellungsmerkmal in NRW“ Das Welcome-Center soll im Juli seine Arbeit aufnehmen. Das freut die Grüne Ratsfraktion besonders. Denn das Welcome-Center ist eine Initiative des ehemaligen Grünen-Ratsherrn Dr. Burak Copur. Die Idee eines Welcome Center ist in der Essener Ratsfraktion als Ergebnis einer „Interfraktionellen Beratungskommission zur Neuorientierung der Integration “ entstanden. Die Einrichtung dieser Kommission wurde auf Antrag der Grünen im Rat...

  • Essen-Nord
  • 28.06.16
  •  1
Politik
Im Grünen zentrum am Kopstadtplatz sendet es schon länger, ein Router für freies WLAN - die Stadt Essen selbst muss da leider noch viel nachliefern
2 Bilder

Abschaffung der Störerhaftung beim offenen WLAN - Omeirat: Angebot für freies WLAN in Essen endlich ausbauen

Die Ratsfraktion der Grünen begrüßt, dass sich die große Koalition im Bund auf die Abschaffung der Störerhaftung bei offenen WLAN-Hotspots im Rahmen des neuen Telemediengesetzes geeinigt hat. Dazu erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: Den Rückstand aufholen! „Es wird Zeit, dass Essen endlich den Rückstand beim offenen WLAN aufholt. Freie und offene Internetzugänge sind Voraussetzung für eine Teilhabe an den digitalen Medien. Die Störerhaftung war...

  • Essen-Nord
  • 13.05.16
Politik
Ahmad Omeirad- In Beirut geboren und in Essen aufgewachsen, Mitglied  der GRÜNEN Ratsfraktion

NRW-Innenministerium zu sogenannten „Familienclans“

Sachliche und differenzierte Darstellung durch Innenminister erfreulich Das nordrhein-westfälische Innenministerium verfügt über kein landesweites Lagebild zu "kriminellen Familienclans". Aus polizeilicher Sicht verbiete sich eine solche Kategorisierung, schreibt NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) in einem Bericht an den Innenausschuss des Landtags anlässlich der gestrigen Befassung des Innenausschusses mit der Sicherheitssituation in Duisburg-Marxloh. Generell würden keine Ermittlungen...

  • Essen-Nord
  • 23.11.15
  •  1
Politik
Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion Essen, glaubt nicht, dass hauptsächlich Repression die Lage verbessern kann. Die sozialen Hilfsorganisationen müssen verstärkt werden, statt sie weiter mit Zuschusskürzungen zu belasten.
2 Bilder

Trinkerszene am Essener Hauptbahnhof - Omeirat: Alternativer Treffpunkt vor der ehemaligen Caritas-Suppenküche muss mit Hilfsangeboten verknüpft werden

Angesichts des Vorschlages der Schaffung eines neuen Treffpunktes für die Trinkerszene mit Sitzgelegenheiten und Urinal vor der ehemaligen Caritas-Suppenküche zwischen Hauptbahnhof und Ibis-Hotel erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion: „Die Idee eines Treffpunktes für die Trinkerszene vor der ehemaligen Caritas-Suppenküche samt Sitzgelegenheiten und Urinal wird von uns unterstützt. Dies muss jedoch mit handfesten Hilfsangeboten zum Ausstieg aus der...

  • Essen-West
  • 24.04.15
Politik
Kurz vor der Neuwahl des Essener Stadtrats - eine Aktion der Essener Grünen für eine bessere Zukunft der Messemillionen an der Kettiger Straße.
4 Bilder

Mit 123 Mio € kann Essen viel investieren - Bürgerentscheid für sparsame Messeertüchtigung ermöglicht gerechtere Verteilung knapper Stadtmittel

Wenn der Essener Stadtrat am 25. Mai neu gewählt wurde, wird er sicherlich mit einer gestärkten GRÜNEN Ratsfraktion im Juni an die Arbeit gehen können. Der frisch gewählte Stadtrat wird sich allerdings weiterhin um die Milliarden schweren Altschulden im städtischen Haushalt kümmern müssen. Trotzdem gibt es aber weiterhin Möglichkeiten, sinnvoll in die Essener Infrastruktur zu investieren. Nach dem erfolgreichen Messe-Bürgerentscheid, der für die Stadt Essen untragbare hohe (Halb)-Neubaukosten...

  • Essen-Steele
  • 22.05.14
Politik
Klassiker im Wahlkampf: So werben die Grünen im Bezirk V.
2 Bilder

Grüne im Norden: Klassiker und Kleinigkeiten

Jubel am Abend des 19. Januar: Hauchdünn verhindern die Gegner den 123 Millionen Euro schweren Ausbau der Messe Essen. Die Grünen liegen sich freundetrunken in den Armen. Ihr Trommeln gegen das breit aufgestellte Pro Messe-Bündnis hatte sich gelohnt. Ein Fingerzeig für die Grünen im Essener Norden vor der Kommunalwahl am 25. Mai? Die Grünen genießen ihre Popularität in Schüben. Vor allem nach der Atomkatas­trophe im japanischen Fukushima schnellten ihre Umfragewerte auf über 20 Prozent. Kurz...

  • Essen-Nord
  • 03.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.