Alles zum Thema Anregung

Beiträge zum Thema Anregung

Politik
Innenstadt Wattenscheid, Kinder unerwünscht
6 Bilder

1.193 Unterschriften für das Bürgerbegehren WATwurm
Wattenscheider Innenstadt bleibt trostlos für Kinder

1.193 Wattenscheider haben für das Bürgerbegehren WATwurm unterschrieben. Die Initiative WATwurm und die STADTGESTALTER bedanken sich für die vielen Unterschriften. Trotzdem reichen die Unterschriften nicht, das beabsichtigte Bürgerbegehren für den WATwurm auf den Weg zu bringen. 2.255 Unterschriften wären notwendig gewesen (Bürgerbegehren WATwurm, 16.03.19). Nächster Schritt, Anregung nach §24 Gemeindeordnung NRW Jetzt werden die STADTGESTALTER mit der Unterstützung der 1.193...

  • Bochum
  • 16.06.19
Politik
 Umweltdezernent Ludger Wilde, Claudia Vennefrohne, Britta Perschbacher und Dr. Uwe Rath vom Umweltamt stellen den neuen Landschaftsplan vor.

Aus drei Landschaftsplänen soll einer und zehn Prozent der Dortmunder Fläche geschützt werden
Leinenregel für Hunde wird vereinheitlicht

Vor sechs Jahren beschloss der Rat der Stadt, die drei Landschaftspläne zu überarbeiten und zu einem Plan zusammenzufassen. Zum Vorentwurf und ersten Entwurf äußerten sich die Dortmunder reichlich: Zum ersten Entwurf waren 133 Stellungnahmen mit 507 Anregungen und Bedenken eingegangen, vor allem zu Jagd und Landwirtschaft, zur Leinenregelung für Hunde, zum Geltungsbereich und den Schutzgebietsfestsetzungen sowie zu Entwicklung und Pflege von Flächen. Nun soll die erneute öffentliche...

  • Dortmund-City
  • 06.04.19
Politik
ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen besteht, woher es kommt und wie es produziert wird.

Gesunde und bewusste Ernährung als Teil des Lehrplans an Schulen im Kreis Wesel

Deutsch, Mathe, Bio - und demnächst auch Ernährung: Die Schulen im Kreis Wesel sollen ein neues Unterrichtsfach bekommen, in diesem soll es um gesunde Ernährung gehen. Geht es nach dem Willen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), dann steht demnächst das "kleine Einmaleins des Essens" auf dem Stundenplan. Schüler sollen im Unterricht mehr darüber erfahren, was in den Lebensmitteln ist. "Aber auch, was dahinter steckt: Wie die Tiefkühlpizza produziert wird. Welchen Nährwert...

  • Wesel
  • 19.06.18
Politik
Ralf Kapschack (MdB) war interessierter Gast am SPD- Info- Stand
3 Bilder

Südstadt- Verkehrsprobleme: SPD Info-Stand hatte starken Zuspruch !

Die SPD hatte starken Zuspruch und nahm überraschend viele Anregungen an. Da war die Situation am Berufskolleg in der Raabestrasse. Viele sahen sich nicht nur als Fußgänger durch das starke Parken in Gefahr, sonder auch als Radfahrer. Einige Leute forderten, dass mehr Parkraum für die Schüler geschaffen werden muss. Der Verkehr auf der Nierenhofer Strasse wurde öfter angesprochen. Die Situation vor Schulen und Kindergärten muss unbedingt entschärft werden. Auch Verkehrsprobleme am Busbahnhof...

  • Hattingen
  • 08.10.16
  •  12
  •  1
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Amuse Gueule

Heute wird der kleine Gruß aus der Küche lieber Amuse-Bouche genannt, weil Gueule (Maul) im Gegensatz zu Bouche (Mund) als zu vulgär empfunden wird. Die kleinen, mundgerechten Häppchen werden meist gratis vor der kalten Vorspeise im Rahmen eines Menus gereicht. Die Häppchen auf diesen Bildern sind allerdings nicht unbedingt zum Verzehr geeignet. Spaß machen sie vielleicht trotzdem.

  • Lünen
  • 10.12.15
  •  11
  •  11
Ratgeber

Hilfe beim Häkeln / Paritätischer Wohlfahrtsverband sucht Freiwillige

Immer mehr Menschen greifen wieder zum Häkelhaken oder zur Stricknadel, um aus dem Wollknäuel etwas Schickes entstehen zu lassen. Und es hat sich herumgesprochen, dass Handarbeiten in der Gruppe einen deutlich höheren Unterhaltungswert hat, als das alleine Vor-sich-hinpusseln. So gibt es inzwischen auch beim Paritätischen Wohlfahrtsverband eine Menge Interessenten, die gerne miteinander handarbeiten oder basteln würden. Es wäre natürlich schön, wenn jemand da wäre, der Erfahrung im Umgang...

  • Hagen
  • 09.03.13
Ratgeber

Anregungen und Beschwerden

Das Büro für Anregungen, Beschwerden und Chancengleichheit (BABC) wechselt zum 1. Januar organisatorisch vom Amt des Oberbürgermeisters und des Rates als Stabsstelle in den Fachbereich Bürgerdienste. Damit folgt die organisatorische Struktur der schon lange bestehenden räumlichen Anbindung. Für die Bürger ändert sich dadurch nichts. Das Büro koordiniert und bearbeitet in Kooperation mit den sachlich zuständigen Fachbereichen sämtliche Anregungen und Beschwerden aus der Bürgerschaft. Das...

  • Dortmund-City
  • 20.12.12
Politik

Hundebeutelstationen in Wohnvierteln

Sollten künftig in allen Wohnvierteln Hundebeutel-Stationen installiert werden? Schepersfeld hat es vorgemacht. Dort steht am Schepersweg, Ecke Gneisenaustraße, die 1. Hundebeutel-Station, die so gar schon im Fernsehen war. Wie Teilnehmer des Stadtteilprojektes Schepersfeld berichten, wird die Station gut angenommen. Das war für Moderator Neithard Kuhrke Anlass im Rahmen des Konzeptes Wesel 2022 die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp anzuschreiben mit der Frage, ob im sanierten Zitadellenviertel...

  • Wesel
  • 08.11.12
  •  4
LK-Gemeinschaft
9 Bilder

Frau Albertines Gespür für Ausstrahlung

Über Wesels Empfangsportal - das Bahnhofsumfeld im weiteren Sinne - wird ja viel geredet. Eine ältere Dame, Albertine Köhn (89), macht sich auch so ihre Gedanken zum Thema: Sie regt an, die Fahnenstange an der Kopfseite des Berliner Tors zu restaurieren und wieder in Betrieb zu nehmen. Nun sind Reparaturen selten günstig, Wesels Stadtsäckel ist löcherig (wie woanders auch!) und Fachunternehmen arbeiten ungern für lau. Trotzdem sei der Vorschlag der alten Dame an dieser Stelle...

  • Wesel
  • 17.07.11
  •  14
Politik
Karnaper Str. > Altenessen
6 Bilder

Umweltprobleme durch intelligente Ampelschaltung mildern. Anregung an die Verkehrsplaner

Auf dem Weg vom Stauder-Kreisel Richtung Gelsenkirchen-Horst, über Wilh..-Nieswandt-Alleee - Altenessener Str, - Karnaper Str. - Schmalhorst Str. (und in Gegenrichtung), kommt es meist vor, dass man an weit mehr als 10 Ampeln halten muss. Durch Abbremsen und wieder Anfahren entstehen vermehrt Abgase und Lärmbelästigungen. Dazu kommt der längere Zeitaufwand für diesen verhältnismäßig kurzen Weg. Dieses könnte, durch intelligente Ampelschaltungen vermieden werden. Vielleich nehmen das...

  • Essen-Nord
  • 11.05.11
Überregionales
2 Bilder

Die erste Leserbeirats-Sitzung

Nach welchen Kriterien Beiträge in den STADTSPIEGEL platziert werden, warum der lokalkompass für die Redaktion mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist und warum Überparteilichkeit im STADTSPIEGEL von großer Bedeutung ist: Diese und andere Themenbereiche wurden auf der ersten Leserbeiratssitzung diskutiert. Anhand der aktuellen Mittwoch-Produktion konnte zudem das perfekte Zusammenspiel zwischen Redaktion und der Anzeigen-Abteilung vorgestellt werden. Die Leserbeirats-Mitglieder hatten aber im...

  • Iserlohn
  • 21.03.11