Anzeigen

Beiträge zum Thema Anzeigen

Blaulicht
Auch Shisha-Bars und Cafés in Gladbeck waren am Abend des 7. August (Freitag) Ziel einer kreisweiten Razzia. Und die Ermittler wurden in vielen Fällen fündig.

Kreisweit wurde 14 Shisha-Bars und -Cafes kontrolliert
Polizei-Razzia auch in Gladbeck

In den Abendstunden des 7. August (Freitag) führte die Polizei Recklinghausen gemeinsam mit dem Hauptzollamt Dortmund, der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Gelsenkirchen sowie Ordnungsämtern behördenübergreifend in den Städten Bottrop, Dorsten, Marl, Haltern am See, Gladbeck, Recklinghausen und Herten Kontrollen durch. Bei den kontrollierten Objekten handelte es sich überwiegend um Gastronomiebetriebe. Im Mittelpunkt der Kontrollen stand die Überprüfung von steuerrechtlichen,...

  • Gladbeck
  • 08.08.20
Blaulicht
Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte in Gladbeck zunächst mehrere Unfälle und leistete dann auch noch gegen Polizeibeamte Widerstand.

Mehrere Verkehrsunfälle in Gladbeck verursacht und geflüchtet
Betrunkene Autofahrerin leistete Widerstand

Mehrere Unfälle am Freitag verursacht Gladbeck. Gleich mehrere Verkehrsunfälle verursachte eine unter Alkoholeinfluss stehende Frau am vergangenen Freitag, 11. Oktober. Nach Angaben der Polizei führte die Trunkenheitsfahrt der 55-jährigen über die Konrad-Adenauer-Allee, die Bülser Straße, die Straße "Voßwiese" und die Lange Straße wieder zurück zur Konrad-Adenauer-Allee. Im Zuge der Fahrt kam es offensichtlich gleich zu mehreren Unfällen, bei denen zum Glück aber lediglich Sachschaden...

  • Gladbeck
  • 14.10.19
Blaulicht

Behörden wollen auch weiterhin Banden- und Clankriminalität bekämpfen
Razzia auch in zwei Gladbecker Shisha-Bars

Gladbeck. Auch Gladbeck war zum ersten Mal Bestandteil einer groß angelegten Razzia, die am vergangenen Samstagabend (12. Januar) in mehreren Ruhrgebietsstädten stattfand. Ins Visier genommen wurden seitens der Einsatzkräfte insgesamt so genannte "Shisha-Bars". Im Mittelpunkt standen die Überprüfung von steuerrechtlichten, ordnungsrechtlichen, baurechtlichen, verkehrsrechtlichen sowie strafrechtlichen Aspektenwie Ruhestörung, Verstöße gegen gaststättenrechtliche Bestimmungen, Steuerverstöße,...

  • Gladbeck
  • 15.01.19
  •  1
Politik

Mülldetektive auch in Gladbeck?

Auch vielen Gladbeckern ist die zunehmende Vermüllung ihrer Stadt ein "Dorn im Auge". Und so gehen beim "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) immer wieder Hinweise auf wilde Müllkippen und Sperrmüllberge ein, die schon seit Tagen am Fahrbahnrand liegen. Seitens des ZBG und auch des Ordnungsamtes versucht man zwar, die Verursacher zu ermitteln und möchte die Dreckspatzen am liebsten auf frischer Tat ertappen. Doch leider kommen viele der Umweltsünder offensichtlich ungeschoren davon. In...

  • Gladbeck
  • 06.11.18
  •  2
Überregionales

Mindestens sechs Taten: Unbekannte zertrümmern Pkw-Scheiben

Brauck. Auf mehrere tausend Euro beziffert die Polizei den Schaden, den unbekannte Täter am Freitag, 28. Oktober, in Brauck anrichteten. Zwischen 0 und 1.30 Uhr, so die aktuellen Erkenntnisse, haben Rowdys gleich mehreren Fahrzeuge beschädigt. So zum Beispiel zwei an der Breukerstraße geparkte Pkw. An einem der Wagen wurde die Heckscheibe zerstört, an dem zweiten Fahrzeug die Scheibe der Fahrertür. Im Bereich der Roßheidestraße wurden an gleich vier Pkw Scheiben zerstört. In drei Fällen...

  • Gladbeck
  • 28.10.16
Überregionales
Bislang unbekannte Täter haben innerhalb kürzester Zeit zwei mal an mehreren Pkw im Parkhaus des City-Center den Lack zerkratzt und damit einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro angerichtet. Das Center-Management hat umgehend reagiert und sichert ab sofort eine deutlich verstärkte Überwachung des Parkhauses zu. So sollen auch weitere Video-Kameras installiert werden.

Autos zerkratzt: Deutlich verstärkter Einsatz von Sicherheitspersonal im Gladbecker City-Center-Parkhaus

Gladbeck. Innerhalb weniger Wochen zum zweiten Male Ziel von Vandalen war das Parkhaus des „City-Center“ in Gladbeck-Mitte: Am Dienstag, 11. Juni, wurde an vier geparkten Pkw in den Vormittagsstunden der Lack mutwillig beschädigt. Zwar konnte ein Augenzeuge einen fliehenden Tatverdächtigen beschreiben, doch blieben die polizeilichen Ermittlungen in dem Fall, es entstand ein Schaden in Höhe mehrerer tausend Euro, bislang ohne Erfolg. Zehntausende Euro Sachschaden Umgehend reagiert haben...

  • Gladbeck
  • 15.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.