Bezirksvertretung Mengede

Beiträge zum Thema Bezirksvertretung Mengede

Politik
Übte Kritik an der Rolle des Jugendamtes: Gudrun Feldmann. Foto: Schütze

Bezirksvertretung Mengede verabschiedet Haushalt: Kritik am Sparkurs

Beratung und Beschluss über die Haushaltsmittel für das kommende Jahr gingen in der Bezirksvertretung Mengede nicht ohne Grummeln über die Bühne. Im Zentrum der Kritik: Die Rolle der Stadt im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit im Stadtbezirk. Zum ersten Mal hatten die Mengeder Ferienspiele in diesem Sommer sechs Wochen am Stück für Spiel, Spaß und Abenteuer im Stadtbezirk gesorgt. Rund 7500 Kinder und Jugendliche konnten so erreicht werden – eine Erfolgsbilanz, für die es viel Lob gegeben...

  • Dortmund-West
  • 09.12.16
Politik

Reinoldi-Sekundarschule soll Realschultrakt weiter nutzen: Kein Komplettabriss für Neubau

Für den Neubau der Reinoldi-Sekundarschule wird es keinen Komplettabriss der bestehenden Schulgebäude am Odemsloh geben. Das stellte Rainer Peper vom Liegenschaftsamt in der Bezirksvertretung Mengede klar. Die Fraktion der Grünen hatte Bedenken angemeldet, ob ein Neubau tatsächlich wirtschaftlicher sei als eine Sanierung der bestehenden Gebäude. Die Zweifel wollte Peper nehmen. Zum einen erhofft sich die Stadt einen 90-prozentigen Zuschuss für den Neubau vom Bund. Zum anderen sollen neuere...

  • Dortmund-West
  • 21.09.16
Politik
Das Gemeindehaus und der Glockenturm sollen nach dem Willen der evangelischen Noah-Gemeinde aufgegeben werden. Foto: Schütze

Politik fordert offenen Dialog zur Zukunft des Gemeindezentrums: „Leben in Nette wird um einiges ärmer“

Die geplante Aufgabe des Gemeindezentrums der Noah-Gemeinde in Nette schlägt hohe Wellen. Jetzt schaltet sich auch die Politik in den Vorgang ein. Die Bezirksvertretung Mengede unterstützt die Forderung engagierter Bürger nach einem Erhalt des Zentrums und nimmt die Kirchengemeinde in die Pflicht. Erwartet wird mehr Transparenz – und ein offener Dialog mit den Kritikern. Die Sitzung der Bezirksvertretung hatte dieses Mal einen gut gefüllten Zuschauerraum. Etliche Mitglieder aus dem Netter...

  • Dortmund-West
  • 16.09.16
Politik
Bei den Ordnungspartnerschaften soll das Stellenkontingent gekürzt werden, während die Service- und Präsenzsdienste laut Verwaltungsvorschlag komplett gestrichen werden sollen.  Archivfoto: Schütze

"Mehr Sicherheit": Mengede will Servicedienste und Ordnungspartner behalten

Geht es nach der Bezirksvertretung Mengede, werden die Service- und Präsenzdienste nicht wie geplant gestrichen und die Ordnungspartnerschaften nicht gekürzt. Die Politiker versprechen sich davon mehr subjektive Sicherheit - obwohl Mengede sogar als „ordnungsrechtlich unauffällig“ gilt. Die Bezirksvertretung (BV) hatte eigens Jürgen Walther eingeladen, um sich über die Bedeutung der Service- und Präsenzdienste ein Bild zu machen. Und der Mitarbeiter des Ordnungamtes ließ keinen Zweifel an...

  • Dortmund-West
  • 10.02.15
LK-Gemeinschaft
Im Hansemannpark in Oestrich findet in diesem Jahr der Mengeder Ferienspaß statt.  Foto: Schütze
2 Bilder

Mengeder Ferienspaß steigt in diesem Jahr im Hansemannpark

Der Mengeder Ferienspaß ist gerettet - und das gleich in doppelter Hinsicht. Zwar steht der Volksgarten nach den Verwüstungen des Pfingststurmes nicht zur Verfügung, doch mit dem Hansemannpark ist eine geeignete Alternative gefunden. Zudem überzeugte das neue Konzept auch die Politik - die Bezirksvertretung gab grünes Licht für eine finanzielle Unterstützung des Projektes. Im Vorjahr gab es einen chaotischen Ablauf und ein dickes Minus in der Kasse, das noch immer nicht ganz geklärt ist. In...

  • Dortmund-West
  • 08.07.14
Politik
„Wir wollen Grün pur“, sagt Axel Kunstmann.

Keine Neuauflage für Rot-Grün in Mengede

Die rot-grüne Koalition in der Bezirksvertretung Mengede wird nicht fortgesetzt. Kommt jetzt eine große Koalition von SPD und CDU? Der Ortsverband der Grünen hatte in der vergangenen Woche jeder Art von Koalition eine Absage erteilt. „Wir wollen als Grüne-Fraktion zunächst eigenständig bleiben“, berichtete Grünen-Bezirksvertreter Axel Kunstmann. Man wolle Sachpolitik „Grün pur“ betreiben und dabei mit allen demokratischen Kräften in der Bezirksvertretung zusammenarbeitzen. Eine Annäherung an...

  • Dortmund-West
  • 03.06.14
Politik
Stein des Anstoßes:  Dieses Teilstück der Straße „Im Siesack“ möchte die Firma GHT gerne ihrer Betriebsfläche zuschlagen. Foto: Archiv
3 Bilder

Streit um Einziehung der Straße "Im Siesack": Politik nach Gutsherrenart?

Wird ein Teilstück der Straße „Im Siesack“ eingezogen, damit die dort ansässige Firma GHT ihr Betriebgelände erweitern kann? Über diese Frage gingen die Meinungen in der Bezirksvertretung Mengede mächtig auseinander. Kurzzeitig sah es sogar nach einem Koalitionskrach zwischen SPD und Grünen aus. Irgendwann reichte es Manfred Jockheck: „Wir werden hier nicht einfach etwas beschließen und dann alles nach Gutsherrenart unter den Tisch kehren.“ Wer den grünen Bezirksvertreter so in Rage...

  • Dortmund-West
  • 04.04.14
Politik
Die Elternschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums sieht nach dem Beschluss der Bezirksvertretung keine realistische Chance mehr für einen Bildungs- und Kulturpark Nette. Foto: Schütze

Kulturpark Nette: Eltern kritisieren "absurdes Kasperletheater"

Ärger, Wut und Frust - das ist aus Sicht der Elternschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums das Ergebnis des Beschlusses, den die Bezirksvertretung Mengede zum Bildungs- und Kulturpark Nette gefasst hat. Die Wogen der Entrüstung schlagen nach wie vor hoch. Dass die Mengeder Politiker eine abschließbare Einfriedung für das Netter Schulgelände und den geplanten Park ablehnen und sich damit gegen eine Em-pfehlung des Runden Tisches stellen, stößt bei den Betroffenen auf eine Mischung aus...

  • Dortmund-West
  • 18.02.14
Politik
Die Lehranstalt soll künftig den Namen "Jeanette-Wolff-Schule am Mengeder Markt" tragen.

Mengede bekommt doch eine "Jeanette-Wolff-Schule"

Punktsieg für die CDU im Streit um den neuen Namen für die Hauptschule Mengede. Diese wird jetzt doch nach Jeanette Wolff benannt. „Jeanette-Wolff-Schule am Mengeder Markt. Gemeinschaftshauptschule der Stadt Dortmund“ - diesen Namen wird das Gebäude am Mengeder Markt künftig tragen. Das hat bei einer Gegenstimme die Bezirksvertretung (BV) Mengede beschlossen und damit einen Schlussstrich unter eine längere Debatte gezogen. Nach dem Zusammenschluss der Hauptschulen Nette und Mengede am...

  • Dortmund-West
  • 27.09.13
Politik
Marita Grotemeyer, stellvertretende Leiterin der Hauptschule, hat das Konzept für die neue Sekundarschule in Westefilde mit ausgearbeitet. In der kommenden Woche können Eltern ihre Kinder dort für das neue Schuljahr anmelden.  Foto: Schütze

Sekundarschule Westerfilde: "Wir sind dabei - aber kritisch!"

Manchmal lässt es sich auch streiten, wenn Entscheidungen schon gefallen sind. Bestes Beispiel: Die Bezirksvertretung Mengede und das Thema Sekundarschule. Längst hatte der Rat der Stadt beschlossen, am Schulstandort Westerfilde zum neuen Schuljahr 2012/13 Dortmunds erste Sekundarschule einzurichten. Sitzungstermine und Beratungsfolge wollten es nun, dass erst jetzt - quasi rückwirkend - auch die Politik in der Mengeder Bezirksvertretung dem Projekt ihren Segen erteilen durfte. SPD, Grüne...

  • Dortmund-West
  • 07.02.12
Politik
Der Container Bahnhof im Hafen platzt aus allen Nähten. Deshalb soll ein neues Terminal am Hafenbahnhof gebaut werden.  Foto: Hafen AG

Containerterminal am Hafen: Mengeder Politiker mit Skepsis

„Wir werden noch öfter miteinander zu tun haben“, stellte Bezirksbürgermeister Bruno Wisbar mit Blick auf die Vertreterin der DSW21 fest. Kristina Rummeld mag es in diesem Moment fast als Drohung aufgefasst haben - zuvor hatten ihr die Mengeder Bezirksvertreter jedenfalls mit Bezug auf das neue Containerterminal am Hafen deutliche Worte ins Stammbuch geschrieben. „Wir stehen hier als dumme Jungen. Das kann nicht der Weg sein“, machte SPD-Fraktionssprecher Werner Locker seinem Ärger Luft....

  • Dortmund-West
  • 27.12.11
  •  1
Politik
Objektiv lässt es sich in Westerfilde ruhig leben - die subjektiven Gefühle der Menschen sehen teilweise anders aus.

Polizei gibt Entwarnung für Westerfilde: "Kein Anlass zur Besorgnis"

Brennpunkt Westerfilde? Ein Ort der Angst – und ein Hort von Straftaten? Nein, sagt die Polizei. „Die Situation ist nicht Besorgnis erregend, geschweige denn dramatisch“, stellte der Bezirksbeamte Heribert Lohmüller in der Bezirksvertretung Mengede klar. Berichte von Bürgern in der Bezirksvertretung hatten die Mengeder Politiker in den letzten Monaten aufgeschreckt. Von Bedrohungen und Belästigungen war dort die Rede. Auch vor dem Hintergrund der schwierigen Bevölkerungsstruktur –...

  • Dortmund-West
  • 06.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.