Bildstock

Beiträge zum Thema Bildstock

Kultur
Gregor Reintjes und Diakon Manfred Wiskamp nahmen Einweihung ein Einsegnung des neuen Bildstockes an der Eichenallee vor.
4 Bilder

Heimatverein Hüthum-Borghees errichtete Bildstock
Eichenkreuz an der Eichenallee

Am letzten Sonntag wurde an der Eichenallee in Hüthum ein Bildstock eingeweiht. Rund 30 Personen waren der Einladung des Heimatvereins zur Einweigung und Einsegnung gefolgt. „Ein Bildstock ist ein religiöses Wahrzeichen, in der Regel bestehend aus einer Säule mit aufgesetztem Bildwerk religiöser Art in einem Häuschen“, erklärte Gregor Reintjes in seiner Ansprache. Das Eichenkreuz wurde auf einem Speicher gefunden und dem Heimatverein Hüthum-Borghees geschenkt, der sich auf die Suche nach...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.11.19
Kultur
6 Bilder

Neuerscheinung im Moko-Verlag: Vor meiner Tür
Vater und Tochter nach über einem Vierteljahrhundert wieder vereint

... in einem Buch! Anthologie-Ausschreibung  Als ich von der 5. Ausschreibung von Markus' Autorenstammtisch las, nämlich für eine Anthologie mit dem Titel "Vor meiner Tür", war mir sofort klar, dass ich mich bewerben würde. Nach den "Alltagsgeschichten" und "Lachen hilft" sagte mir auch dieses Thema sehr zu und über meine Heimat, den Niederrhein, gibt's immer viel zu erzählen.  So kramte ich in meinem Geschichten, zu niederrheinisch auch "Döntjes" genannt, und fand so manches...

  • Kleve
  • 09.03.19
  •  13
  •  7
Vereine + Ehrenamt
Bei einem Sektempfang stießen die Nordic Walker auf das neue Jahr an.
Foto: privat
2 Bilder

Die Nordic Walker des TC Am Volkswald erkundeten wieder die Heimat
Mit dem Fährtensucher durch die Honnschaften

Einmal wöchentlich für 90 Minuten durch Werden und Werden-Land walken. Auf immer wieder anderen Wegen durch die herrlichen Landschaft des Essener Südens. Beim Tennisclub Am Volkswald gibt die Möglichkeit, sich auch abseits des Tennisplatzes sportlich zu betätigen und gleichzeitig die ehemaligen Honnschaften Fischlaken, Hamm, Heidhausen und Holsterhausen zu erkunden. Sogar nach Kupferdreh, Velbert und Heiligenhaus werden kleine „Spritztouren“ unternommen. Der „Fährtensucher“ Meinhard...

  • Essen-Werden
  • 14.01.19
Überregionales
von links: Thadeus Ostrowski und Priester war Pastor Damian Varga
8 Bilder

Maiandacht an renovierter Marienkapelle

Am Mittwochabend, 1. Juni, fand an einer neu renovierten Marienkapelle eine traditionelle Maiandacht statt. Im Bildstock „Trösterin der Betrübten“ an der Gelsenkirchener Straße befindet sich ein Marienbild von Ludwig Baur. Dieser Bildstock wurde nach dem zweiten Weltkrieg errichtet und der Zahn der Zeit hinterließ seine Spuren. An ihm wird nun seit mehr als 30 Jahren regelmäßig Maiandacht gehalten, so wie auch am Mittwoch. Zahlreiche Gläubige und Gäste der St. Johannes Gemeinde kamen...

  • Dorsten
  • 06.06.16
Kultur
8 Bilder

Gegrüßet seist Du, Maria!

Gegrüßet seist Du, Maria... der ich schon so lange diese Zeilen widmen möchte. Dir und den Menschen, die auf die Idee kamen, Dir einen Bildstock an der viel befahrenen Gruft in Kleve errichten zu wollen. Die mich daran erinnert haben, wie es ist, einen sehr katholischen Vater gehabt zu haben. Der mich als kleinen Stöpsel an die Hand nahm und mir auf dem Weg zur Kirche, erst die in Nütterden, später Christus König in Kleve, die kirchlichen Riten und Feste nahebrachte. Der mich Gebete und...

  • Kleve
  • 09.11.13
  •  8
  •  11
Kultur
Huisberden, mit Blick auf die Sankt Peter Kirche
22 Bilder

Marienandacht unterwegs, an den Bildstöcken von Bedburg-Hau.

Mit Liedern und Worten die 1800 Jahre überspannten radpilgerten wir den marianischen Bildstöcken der Gemeinde Bedburg-Hau entlang. Die Lieder und Gebete waren passend zum Thema des Bildstockes ausgesucht. So erklang das altehrwürdige Gebet „Unter Deinen Schutz und Schirm fliehen wir“ (Gotteslob 32, 3) aus dem 3. Jahrhundert bei der Schutzmantelmadonna in Huisberden und die Lauretanische Litanei bei der Statue der Rosa Mystica. Pfarrer Lürwer meinte, dass die Lieder sogar besser als in der...

  • Bedburg-Hau
  • 10.06.13
  •  2
Überregionales
Jupp Schlagenwerth, Pit Brzezinski, Heinz Diekert und Kalle Lutz.
4 Bilder

Bildstock erstrahlt in neuem Glanz / Segnung am 5. Mai

Seit dem Abriss des traditionellen Heiligenhäuschens an der Ecke Linnertweg / Im Wauert sind fast 19 Monate vergangen. Doch mit der gleichen Nachhaltigkeit, mit der sich die Nachbarschaft Wauert für dieses für sie ehrgeizige Projekt eingesetzt hat, wurde das Heiligenhäuschen nun vollendet. „Fertig!“, treffender hätte Kalle Lutz es nicht formulieren können und blickt dabei in die zufriedenen Gesichter seiner Mitstreiter Jupp Schlagenwerth und Pit Brzezinski, denn mit dem Anbringen des...

  • Dorsten
  • 25.04.13
Überregionales

Heiligenhäuschen in Wulfen wird wieder aufgebaut

Im September 2011 wurde mit dem Abriss des Heiligenhäuschens an der Strasse Im Wauert in Dorsten Wulfen begonnen. Damals machte eine weit über 300 Jahre alte Eiche dem Bildstock seinen Standort streitig, da der Baum im Laufe der Jahre immer mächtiger wurde. Die Dorfnachbarschaft Wauert, die es schon seit je her das Häuschen betreut, hat sich deshalb entschlossen, es um einige Meter zu versetzten. Das aus dem Jahre 1879 stammende Haus, wurde im Jahre 1917 schon einmal versetzt und musste nun für...

  • Dorsten
  • 12.06.12
Überregionales
Bezirksbürgermeisterin Henny Marquardt (3.v.r.) bei der Einweihung des neuen Bildstocks mit Vertretern der Gemeinde St. Peter und Paul, der Werkstatt für Behinderte und Martin Pawlicki (4.v.l.) von Stadtgrün.Foto: Thomas Schmidt/ Stadt Herne
2 Bilder

Marien-Bildstock ist wieder da!

In Bayern stehen sie an fast jeder Straßenkreuzung. In unseren Gefilden sind Bildstöcke, oft der Gottesmutter Maria geweiht, eher selten. In Herne, am Rande des Gysenberger Waldes, stand eines – und steht jetzt auch wieder dort. „Durch Vandalismus wurde er zerstört, Unbekannte haben ihn angezündet“, erklärt Martin Pawlicki vom Fachbereich Stadtgrün. Seit Mittwoch wacht ein Nachbau dort wieder über Jogger und Spaziergänger. Monatelang hatten sich viele Passanten gewundert, was wohl aus dem...

  • Herne
  • 27.04.12
Kultur
4 Bilder

Bildstock am Kupfernen Knopf: Kupferdach abgerissen

Das Bildstöckchen der Gottesmutter Maria nahe beim Kupfernen Knopf ist vielen Waldspaziergängern ein kleiner Ort zum Innehalten. Für einen frommen Gruß, ein stilles Gebet, eine kurze Andacht. Seit über 30 Jahren pflegen und schmücken es die Frauen der Klever Schönstatt-Gemeinschaft – für Gotteslohn. Andere Menschen sahen sich dieser Tage auf ganz eigenwillige Art von der Gottesmutter beschenkt. Unbekannte Täter haben im Oktober das Kupferdach des Bildstöckchens abgerissen – für ein paar Euro...

  • Kleve
  • 07.11.11
  •  1
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Fotorätsel (3) - Wo stehen diese Bildstöcke?

Man sollte es kaum für möglich halten - aber das Klever Land hat neben dem heiß diskutierten Bildstock an der Gruft auch noch ein paar andere Bildstöcke zu bieten. Rätselfrage: Wo genau stehen die beiden Bildstöcke? Allen LK'lern schon mal ein schönes langes Wochenende :-)

  • Kleve
  • 27.10.11
  •  17
Kultur
Pastor Bernhard Weskamp(r.) steht ergriffen vor dem Bildstock. Fotos: Klaus Schürmanns
20 Bilder

Bildstock-Einweihung: "Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht"

Am Dienstag (11.10.2010) wurde der Bildstock an der Gruftstraße in Kleve durch Pastor Bernhard Weskamp eingeweiht. Hier finden Sie weitere Berichte über den Bildstock. Zu diesem Thema gab es auch zahlreichliche Leserbriefe. Wir dokumentieren hier die Rede von Alfred Reimann - der den Bildstock konstruiert hat - bei der offiziellen Einweihung: "Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich freue mich, die Muttergottes mit ihnen hier an ihrem entgültigen Standort begrüßen zu dürfen....

  • Kleve
  • 11.10.11
  •  1
Politik

Politischer Kleingeist am Beispiel Gruftstaße

Der an der Klever Gruftstraße im Bau befindliche Bildstock entlarvt zurzeit eindrucksvoll den Kleingeist einzelner politischer Parteien. Statt das Engagement von Klever Bürgern und Institutionen zu würdigen, wird genörgelt. Statt Toleranz im Umgang mit öffentlich gezeigter Glaubensüberzeugung, werden der Platz seiner Präsentation und die Größe der Darstellung bekrittelt. Die Aufstellung der Marienstatue ist eine Form des vielfältigen Bürgerengagements in Kleve. Keiner muss es befürworten,...

  • Kleve
  • 07.10.11
Politik

Stellungnahme der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Kleve

Die Diskussion um den Bildstock läuft in eine völlig falsche Richtung. Es geht den Grünen nicht um die Verletzung religiöser Gefühle, sondern lediglich um die Beseitigung eines städtebaulichen Missstandes. Daher beantragen die Grünen auch keinen Abriss, sondern eine Versetzung des Bildstockes. Veranlassung zur Anfrage im Bauausschuss war, dass sich eine Vielzahl von Bürgern über das als zu monumental und an dieser Stelle unpassend empfundene Bauwerk an der Gruft gewundert hat. Nach...

  • Kleve
  • 06.10.11
  •  1
Kultur
Alfred Reimann und Pastor Weskamp vor dem Bildstock an der Gruftstraße. Foto: Heinz Holzbach
2 Bilder

Bildstock an der Gruft: Die Leserbriefe (update 13.10.)

Die Diskussion über den Bildstock an der Gruftstraße: Heute Nachmittag sind die ersten Leserbriefe in der Redaktion des Klever Wochenblatt eingetroffen. Eine aktuelle Stellungnahme der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen finden Sie hier. Und hier lesen Sie eine Erklärung der Offenen Klever (OK) (13.10.2011) Lothar Faaßen: "Bildstock hin oder her, da mag ein jeder seine eigene Meinung haben. Aber: dass dem Pastor Weskamp von den Bürgern aus Donsbrüggen nicht der Rücken gestärkt wird - dem...

  • Kleve
  • 05.10.11
  •  9
Kultur
Der Bildstock an der Gruftstraße. Es fehlt nur noch die Madonna. Foto: Heinz Holzbach

Schon gibts Ärger um den Bildstock an der Gruft

Erst am nächsten Dienstag (11.Oktober 2011) soll der Bildstock an der viel befahrenen Gruftstraße eingeweiht werden. Doch schon in der letzten Sitzung des Bauausschusses der Stadt Kleve kam es zu einem Eklat. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will einen Antrag auf Entfernung des Bildstockes setzen. Ein Angriff auch auf den beliebten Donsbrügger Pastor Bernhard Weskamp, der die fusionierte Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt als Mariengemeinde empfindet. Aus dem Pfarrhaus in Donsbrüggen kam...

  • Kleve
  • 03.10.11
  •  16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.