Bundesgesundheitsministerium

Beiträge zum Thema Bundesgesundheitsministerium

LK-Gemeinschaft
ver.di lehnt Abwälzung von Corona-Kosten auf Versicherte ab – Eingriff in Finanzhoheit der Selbstverwaltung 

Die Dienstleistungsgewerkschaft gegen Pläne Gesundheitsminister Jens Span
ver.di lehnt Abwälzung von Corona-Kosten auf Versicherte ab – Eingriff in Finanzhoheit der Selbstverwaltung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) lehnt die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn ab, die Folgekosten der Corona-Pandemie auf die gesetzlichen Krankenkassen und die Versicherten abzuwälzen. Die Bekämpfung der Pandemie und ihrer Folgen sei eine originäre Aufgabe des Staates. Dies gelte nicht nur für die Wirtschaft, sondern gerade auch für das Gesundheitswesen: „Wir fordern und erwarten daher einen ausreichenden Bundeszuschuss zur Stabilisierung des Systems der gesetzlichen...

  • Gelsenkirchen
  • 17.09.20
Ratgeber
  KVWL-Sprecherin Vanessa Pudlo.

Tests für Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten sorgten für Probleme
Viele Fragen in den Arztpraxen

Wohl weniger die neu angebotenen Testungen für Lehrer, Erzieher und sonstige Beschäftigte in den Schulen und Kitas, vielmehr das ebenfalls neue Angebot kostenfreier Corona-Tests für Reiserückkehrer auch aus Nicht-Risikogebieten hat zum Wochenstart für viele Fragen und wohl auch einigen Stress in den Praxen niedergelassener Ärzte der Region gesorgt. Dies berichtet Vanessa Pudlo, Pressesprecherin der in Dortmund ansässigen Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf Anfrage des...

  • Dortmund-Ost
  • 07.08.20
LK-Gemeinschaft
warn App
2 Bilder

Corona App
Bringt die Corona App überhaupt etwas?

Groß wird die App vom Gesundheitsministerium beworben. 14 Millionen haben diese App auf ihrem Smartphone installiert. Man schaut täglich darauf und sieht, Niedriges Risiko. Das sollte beruhigen, aber... 14 Millionen habe die App geladen, aber nur 300 Personen, haben bis jetzt der App gesagt, ich bin infiziert. Man Denke an die Fleischfabriken, da gab es doch schon 1500 Fälle. Laut dem RKI gibt es in NRW 43660 Fälle.  Wer hat sich da denn nicht eingetragen? So kann die App wirklich...

  • Essen-Süd
  • 03.07.20
  • 2
Wirtschaft

Erfolgversprechendes Coronamittel zu mindesten für die Börse
Remdesivir der Firma Gilead zeigt Wirkung

Arznei von der Firma Gilead aus den USA soll erste Erfolge bei Corona-Patienten zeigen Die Aktie steigt heute um 21 Prozent. Das Medikament soll die Symptome von Covid-19-Patienten lindern. Laut dem Konzern müssen die vollständigen Daten aber erst noch analysiert werden. Unter Hochdruck suchen Forscher in aller Welt nach Medikamenten gegen das Sars-CoV-2-Virus, den Erreger der Lungenkrankheit Covid-19. Entsprechend große Aufmerksamkeit gibt es dann auch auf positive...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
Politik

Pressekonferenz Bundesregierung 15.04.2020
Kontaktbeschränkungen wegen dem Coronavirus bis 3. Mai verlängert

Kontaktbeschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus bis 3. Mai verlängert Laut PK vom 15.04.2020 von Angela Merkel Hier die Wichtigen Stichpunkte :  Öffnung von Geschäften bis zu einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern. unter Auflagen zur Hygiene,  Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen wieder öffnen. Unabhängig von der Verkaufsfläche können Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen wieder öffnen. Ebenso Kultureinrichtungen wie...

  • Essen-Süd
  • 15.04.20
Politik
Jens Spahn stellt den Mitarbeitern im Universitätsklinikum Essen die neuesten Entwicklungen in der Pflege vor und lädt die Anwesenden zu Fragen und Anregungen ein. Auch Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (l.) und Professor Jochen A. Werner, ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Essen, hören interessiert zu.
2 Bilder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Checklisten einführen
"Da haben sich einige Ärzte gekränkt gefühlt"

Pflege und Holo-Medizin werden aktuell so heiß wie kaum ein anderes Thema im Gesundheitswesen diskutiert. Während die Holo-Medizin ein enormer Fortschritt ist und Ärzten die Arbeit bei Operationen drastisch erleichtert, hakt es in der Pflege weiterhin. Bei seinem Besuch im Universitätsklinikum Essen teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Bediensteten mit, wie er die aktuelle Lage einschätzt. "Jede zusätzliche Pflegekraft in den Krankenhäusern wird voll finanziert." Diese staatliche...

  • Essen
  • 05.11.19
  • 1
Ratgeber
Auf unserer Facebook-Fanseite "lokalkompass.de" fragten wir unsere Nutzer, wie der Pflege-Beruf wieder attraktiver werden würde.

Facebook-Umfrage: Was muss sich in der Pflege ändern?
"Ich bin doch nicht die Strumpffrau"

Rund 1,1 Millionen Menschen sind laut dem Bundesgesundheitsministerium bei Pflegediensten und in Pflegeheimen beschäftigt. Wir haben unsere Leser auf der Facebook-Fanseite "lokalkompass.de" gefragt, was sich im Pflegeberuf ändern sollte, damit dieser wieder attraktiver wird. Hier eine Auswahl der Antworten: Sandra Kanakowski: "Ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin seit 2004 und nach langem Suchen und auch bitteren Erfahrungen mit miserablen Chefetagen kann ich nur sagen: Am Pflegeberuf...

  • Oberhausen
  • 02.07.19
Ratgeber
Jens Spahns Blick geht gerade aus. Er will den Pflegeberuf endlich attraktiver für junge Menschen machen.
2 Bilder

Jens Spahn im Exklusiv-Interview
"Familien sind größter Pflegedienst der Nation"

„Wenn von einer Million Pflegekräften 100.000 nur drei, vier Stunden mehr pro Woche arbeiten würden, wäre schon viel gewonnen.“ Mit diesen Worten sorgte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im September für Aufsehen und musste deutliche Kritik für seine Worte einstecken. Wie sieht er das heute? Antworten darauf gibt es im großen Lokalkompass-Exklusivinterview. Lokalkompass (Christian Schaffeld): Herr Spahn, würden Sie diese Aussage heute so noch einmal tätigen? Jens Spahn: Dieses Zitat...

  • Oberhausen
  • 10.04.19
  • 7
  • 1
Politik
Bundesgesunheitsminister spricht nach seiner Ankunft am Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO) zu den rund 30 Demonstrierenden.
14 Bilder

Wütende Pflegekräfte
Jens Spahn muss Demonstranten in Oberhausen beruhigen

Organspende, Pflege und Digitalisierung - das waren die Themen bei dem gestrigen Besuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Oberhausen. Doch bevor es zum Frühjahrsgespräch der Oberhausener CDU ins Evangelische Krankenhaus (EKO) hineinging, suchte Spahn das Gespräch mit rund 30 Demonstrierenden vor dem Krankenhaus. Genau zwölf Minuten sprach er zu den Menschen, die überwiegend in der Alten- und Krankenpflege arbeiten. Dann ging es rein. Es war exakt 19.53 Uhr, als...

  • Oberhausen
  • 26.03.19
  • 3
  • 3
Politik

Terminservicestellen: Hilfe oder Mogelpackung?

Gesetzlich Versicherte, die öfter oder plötzlich für eine dringende Diagnose zu einem Facharzt gehen müssen, haben in der Vergangenheit lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Die Initiative der Bundesregierung, einen Facharzttermin über die seit dem 25. Januar 2016 eingerichteten Terminservicestellen finden und vermitteln zu lassen, scheint deshalb zunächst einmal eine gute Idee zu sein. Allerdings nur, wenn man nicht genauer hinsieht. Für Menschen mit Seltenen Erkrankungen gibt es...

  • Essen-Süd
  • 10.02.16
Überregionales

Impfberatung vor erstem Kita-Besuch

Eltern, deren Kinder zum ersten Mal eine Kindertagesstätte besuchen, sollen zuvor eine verpflichtende Impfberatung absolvieren. So jedenfalls plant es das Bundesgesundheitsministerium. In der kommenden Woche soll die Bundesregierung darüber entscheiden. Dann müssten Eltern demnächst bei der Anmeldung zur Kita einen Nachweis vorlegen, dass sie ärztlich über die notwendigen Impfungen beraten wurden. Eine Impfpflicht ist dagegen nicht geplant. „Es ist mit Sicherheit so, dass alle Kinderärzte in...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.12.14
Ratgeber
Nach einem Infektionstransport mit einem MRSA-Patienten muss die Oberfläche im Inneren eines Rettungswagens gründlich desinfiziert werden.

MRSA: Verbesserte Hygiene zeigt Wirkung

Die Zahl MRSA-bedingter Krankentransporte in Castrop-Rauxel steigt. Hintergrund ist allerdings kein Rückschritt im Kampf gegen multiresistente Bakterien, sondern eine Verbesserung der Hygienevorschriften. „Man sieht schon über die Monate und Jahre, dass die Zahl steigt“, sagt Brandinspektor Holk Hering vom Sachbereich Rettungsdienst der Feuerwehr Castrop-Rauxel. Früher gab es vielleicht einen Infektionstransport in der Woche. Mittlerweile gibt es solche Transporte täglich. Nehmen die...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.09.14
Politik
Aus den Händen von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (m.) erhielt Ingrid Fischbach (r.) die Ernennungsurkunde.

Ingrid Fischbach zur Parlamentarischen Staatssekretärin ernannt

„Die Ernennung zur Parlamentarischen Staatssekretärin durch den Bundesminister für Gesundheit ist eine große Auszeichnung. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen“, so die Bochumer CDU-Bundestagsabgeordnete und neue Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach nach der Entgegennahme der Ernennungsurkunde im Berliner Amtssitz des Bundesgesundheitsministeriums. Ingrid Fischbach erhielt die Urkunde aus den Händen von Hermann Gröhe, dem zuvor...

  • Bochum
  • 18.12.13
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.