Einwendungen

Beiträge zum Thema Einwendungen

Politik
Eine Zweite Trasse neben Zeelink würde die Gefährdung deutlich erhöhen, meint die CDU-Fraktion.

CDU-Fraktion Hünxe sieht die geplante Amprion Trasse durch Hünxe äußerst kritisch

Auf Widerstand stößt die geplante Hochspannungstrasse des Unternehmens Amprion durch die Gemeinde Hünxe bei der CDU-Fraktion teilt Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Wefelnberg mit. Die Fraktion wird die ablehnende Stellungnahme der Gemeinde Hünxe zu dieser Trasse voll unterstützen. Diese Trasse würde auf dem Gemeindegebiet zu viele Schäden anrichten und bietet auch ein Gefährdungspotenzial. Dazu äußert sich auch Arnd Cappell-Höpken, Kreistagsmitglied der CDU-Fraktion: „Ich sehe hier keinerlei...

  • Hünxe
  • 14.08.20
Politik

Gewässerumbau der Anger

Düsseldorf, 24. Oktober 2019 Das Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf möchte Gewässer so entwickeln bzw. erhalten, dass sich diese gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie in gutem ökologischen und chemischen Zustand befinden. Nachdem die Anger in Angermund östlich der Bahnline sich nun mittlerweile schon weitestgehend in diesem Zustand befindet, wird nun der Abschnitt westlich der Bahnlinie angegangen. Damit dies möglich ist, führt die Stadt derzeit das wasserrechtliche Planfeststellungsverfahren...

  • Düsseldorf
  • 24.10.19
Politik
An der Bahnstrecke bei Mehrhoog stehen Bauarbeiten an.

DB hat Planung für Streckenabschnitt Hamminkeln-Mehrhoog überarbeitet
Offenlage ab 7. Oktober / Einwendungen müssen der Stadt Hamminkeln bis 20. November vorilegen

Die DB Netz AG hat für den Ausbau der Schienen-Infrastruktur in Hamminkeln-Mehrhoog ein Planfeststellungsverfahren beantragt. Parallel zur vorhandenen Eisenbahnstrecke soll ein drittes Gleis gebaut werden. Der Planungsabschnitt ist etwa 9,8 Kilometer lang, beginnt im Anschluss an das Stadtgebiet von Wesel, verläuft im Stadtgebiet Hamminkeln durch den Ortsteil Mehrhoog und endet an der Stadtgrenze zu Rees (Planfeststellungsabschnitt (PFA) 2.3. Hamminkeln). Die Änderungen, die gegenüber der...

  • Hamminkeln
  • 05.10.19
Politik
Wohnen neben Höchstspannung - zentral gelegen zwischen drei Hauptverkehrsstraßen und der A45

Planungen werden transparenter
Bebauungsplan Lü 148n - Steinsweg öffentlich ausgelegt

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans Lü 148n - Steinsweg geht inzwischen in die 6. Woche. Die Offenlegungszeit nach §3 Abs. 2 BauGB wurde von vier auf sechs Wochen verlängert, da die Unterlagen sehr umfangreich sind. Die Präklusion nach  § 47 Absatz 2a VwGO ist seit dem 02.06.2017 ersatzlos gestrichen. Hier wurde geregelt, dass bei verspäteten Einwendungen oder keinen Einwendungen während der öffenlichen Auslegung, kein Klagerecht besteht. Der Wegfall des § 47 Absatz 2a VwGO macht den...

  • Dortmund-West
  • 23.06.19
Politik
RRX___Quelle_Kompetenzcenter Marketing NRW (KCM)_httpswww.rrx.deblogpressemitteilungen

RRX: Langenfeld klagt für die Bürger – Was macht Düsseldorf?

Düsseldorf, 20. Mai 2019 Die Stadt Langenfeld, Bürgermeister Frank Schneider, hat gegen den Planfeststellungsbeschluss für den RRX-Abschnitt 1.3, Leverkusen-Rheindorf bis Langenfeld-Berghausen, Klage beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht, weil man erfahren möchte, ob die Forderungen der Bürger und der Stadt ausreichend berücksichtigt wurden. Das gesamte Vorhaben des RRX, Rhein-Ruhr-Express, ist in 15 Planfeststellungsabschnitte unterteilt; fünf betreffen Düsseldorfer Stadtgebiet. Im...

  • Düsseldorf
  • 20.05.19
Politik
Öffentlichkeitsbeteiligung in Planungs- und Genehmigungsverfahren neu denken
https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/oeffentlichkeitsbeteiligung-in-planungs

Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich

Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich Gedanken von Alexander Führer Düsseldorf, den 30. September 2018 Der Deutsche Bundestag beriet am Freitag, dem 28.09.2018 in erster Lesung über den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich, Drucksache 19/4459. Es ist Tatsache, dass Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich zum Teil Jahrzehnte dauern, bis nach Planung und...

  • Düsseldorf
  • 30.09.18
  • 1
Politik
Rainer Rehbein, Wortführer der Zeelink-Gegner.
2 Bilder

"Reichlich Angriffsflächen": Initiative gegen ZEELINK bereitet Einwender auf die Anhörung vor

Die Initiative gegen die geplante Zeelink-Pipeline lädt zu einem Vorbereitungstreffen auf den ab dem 14. Mai stattfindenden mehrtägigen Anhörungstermin im Planfeststellungsverfahren ein. Am Freitag, 11. Mai, um 18 Uhr treffen sich die Gegner der Gas-Trasse in der Gaststätte Alt-Peddenberg in Hünxe-Drevenack, Hünxer Str. 16. Dabei wird unter anderem über die Erkenntnisse aus dem ersten Erörterungstermin für den Südabschnitt der Trasse berichtet, der in dieser Woche in Erkelenz stattfand. Es...

  • Hünxe-Drevenack
  • 04.05.18
Politik
Die marode A 40 Rheinbrücke-Neuenkamp muss dringend durch einen Neubau ersetzt werden.

A 40: Acht Spuren und eine neue Brücke Neuenkamp - Bürger können Pläne einsehen

Die Autobahn 40 soll zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen auf acht Spuren ausgebaut werden. Im Zuge dieser Erweiterung wird die sanierungsbedürftige Rheinbrücke Neuenkamp durch einen Neubau ersetzt. Die entsprechenden Pläne werden vom 28. Februar bis 27. März  ausgelegt: => in der Stadt Duisburg: Stadthaus, Friedrich-Albert-Lange-Platz 7 (Eingang Moselstraße), 47051 Duisburg, Zimmer 215 sowie in der Bezirksverwaltung Homberg/Ruhrort/Baerl, Bismarckplatz 1, 47198...

  • Duisburg
  • 16.02.18
  • 2
Politik

Betuwe: Fortsetzung des Erörterungstermins für den Planfeststellungsabschnitt Wesel

Am Dienstag, 21. März, 10 Uhr, beginnt in der Niederrheinhalle Wesel die Fortsetzung des Erörterungstermins für den Planfeststellungsabschnitt Wesel. Einlass ist ab 9 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen die Wertminderung von Immobilien, die Sicherheitslage an der Ausbaustrecke und Fragen zu Emissionen außer Lärm und Erschütterungen. Der Erörterungstermin wird bei Bedarf vom 22. bis 24. März fortgesetzt. Abgeschlossene Themen Mit der Durchführung des Erörterungstermins vom 12.12.2016 bis zum...

  • Wesel
  • 07.03.17
Politik

Keine Einladung zum Erörterungstermin seitens der Bezirksregierung Arnsberg

Bürgerinitiative Semberg e. V. appelliert: Einwender(innen) im Planfeststellungsverfahren gegen die Höchstspannungstrasse durch Herdecke müssen aufpassen, sonst findet der Erörterungstermin ohne Sie statt! Wer damit rechnet, zum Erörterungstermin der Bezirksregierung Arnsberg eingeladen zu werden, weil er eine Einwendung geschrieben hat, wird bitter enttäuscht werden, denn die wird es nicht geben! Eine Eingangsbestätigung wurde noch an jeden der 936 Einwender auf postalischem Weg zugestellt....

  • Herdecke
  • 29.10.16
Politik

IHR lieben Herdecker, IHR SEID SPITZE! 2.0

Nun schreibt es auch unsere Lokalzeitung und bestätigt dadurch die bisher veröffentlichten Zahlen, die RADIO-EN herausgegeben hat. Die meisten der Einwendungen gegen die geplante Höchstspannungsleitung kamen tatsächlich aus Herdecke. Jedoch sind es KEINE 1900, in dieser Zahl war ein dicker Rechenfehler eingebaut. 400 Einwendungen sind direkt bei der Stadt Herdecke abgegeben worden, 500 wurden nach Arnsberg per Post versendet. Aufgrund der Tatsache, dass in den Städten Witten, Dortmund und Hagen...

  • Herdecke
  • 28.09.15
  • 1
Politik
100 Bilder

"IHR lieben Herdecker, IHR SEID SPITZE!!!!!“

Die meisten der Einwendungen gegen die geplante Höchstspannungsleitung kommen aus Herdecke. Rund 1900 Menschen haben gegen die geplante Höchstspannungsfreileitung Einwendungen erhoben. Liebe Herdecker, WIR sind HERDECKE, genau so kann der Slogan nur heißen. GEMEINSAM gehen wir gegen die Firma AMPRION vor. UNSERE Einwendungen, die bis zum 10. September 2015 in Arnsberg eingegangen sind, gehören zu der großen Anzahl von 1900: Rund 1900 Menschen haben gegen die geplante Höchstspannungsfreileitung...

  • Herdecke
  • 22.09.15
  • 2
Politik

Nur noch ZWEI Tage für 1500 Einwendungen

Liebe Herdeckerinnen und liebe Herdecker, die Zeit rennt uns davon. Es bleiben noch genau ZWEI Tage zum Einreichen Ihrer Einwendungen beim Bauamt der Stadt Herdecke in der Nierfeldstraße. Die Bürger rund um Borgholzhausen in NRW haben es vorgemacht: "380-kV-Leitung: Amprion legt die Anhörung auf Eis". Mit etwas mehr als 1.000 Einwendungen gelang es dort, die Bezirksregierung in Detmold dazu zu bewegen, das dortige Projekt zu stoppen. WIR Herdecker und unsere Nachbarstädte um uns herum können...

  • Herdecke
  • 09.09.15
  • 1
Politik
Auf dem Foto (BI-Semberg) von links: Daniel Matissik, Katja Strauss-Köster, Staatssekretär Dr. Horzetzky, Jan Schaberick, Karin Striepen, Albert Rossel (Betroffener), Hartmut Ahlborn

Herdecker suchen Hilfe im Energie-Ministerium

Auf Initiative von Jan Schaberick empfing der Staatssekretär im NRW-Wirtschafts- und Energieministerium, Dr. Günter Horzetzky, am 07.09. eine Herdecker Delegation. Es ging dabei um die Proteste der Betroffenen am Schraberg, Semberg und Schnee gegen die geplante Höchstspannungsfreileitung. Die Delegation bestand aus Vertretern der einladenden SPD, der Stadt sowie der Bürgerinitiative Semberg: Katja Strauss-Köster, Karin Striepen, Jan Schaberick, Daniel Matissik, Hartmut Ahlborn und Rechtsanwalt...

  • Herdecke
  • 08.09.15
  • 1
Politik

JETZT mitmachen bei HERDECKE 1500...

Ein gemeinsamer Aufruf der BI-Semberg e.V., der Stadt Herdecke und der politischen Parteien an alle Herdecker/innen ab 7 Jahre: EINWENDUNGEN erheben gegen die 380-kV-Höchstspannungs-Freileitung Für jedes einzelne Familienmitglied! DENN bei mehr als 1500 gilt als besondere Betroffenheit! Schreiben Sie bis zum 10.09.2015 (eingehend) an die Bürgermeisterin: „Ich erhebe Einwendungen gegen den Neubau der 380-kV-Höchstspannungs-Freileitung auf Herdecker Stadtgebiet, weil ich ganz persönlich betroffen...

  • Herdecke
  • 31.08.15
  • 1
Ratgeber
Aus eins mach zwei (Gleise): Ausgebaut werden soll die Schienenstrecke der Stadtbahnlinie U 43 zwischen Brackel und Asseln. Jetzt liegen die Planunterlagen bis zum 3. Juni öffentlich aus. Bis zum 17. Juni können Einwendungen erhoben werden.

Zweigleisiger Stadtbahn-Ausbau zwischen Brackel und Asseln: Pläne liegen jetzt aus

Im Zuge des Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahrens für den zweigleisigen Ausbau der Stadtbahnstrecke zwischen Brackel und Asseln hat die Bezirksregierung Arnsberg jetzt das Anhörungsverfahren samt Öffentlichkeitsbeteiligung eingeleitet. Seit Montag (4.5.) und noch bis zum 3. Juni liegen die Unterlagen öffentlich aus. Bis zum 17. Juni können Einwendungen gegen die Planung erhoben werden. Das Planfeststellungsverfahren wird auf Antrag der DSW 21 durchgeführt. Geplant ist die Umgestaltung...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.15
Politik
Ist nach wie vor davon überzeugt, mit Hilfe der Gladbecker den Bau der Autobahn A 52 verhindern zu können: Matthias Raith, Vorsitzender des "Bürgerforum Gladbeck".

Ausbaupläne A 52: "Bürgerforum"-Vordrucke gelten als "wirksame Einwendungen"!

Gladbeck. Matthias Raith, Vorsitzender des "Bürgerforum Gladbeck" redet Klartext: Bei den vom "Bürgerforum" ausgelegten Vordrucke für Einwendungen im laufenden Planfeststellungsverfahren A 52 handelt es sich - sofern die Vordrucke wie darin vorgegeben ordnungsgemäß ausgefüllt und unterschrieben sind - um "wirksame Einwendungen". Raith reagiert damit auf die Verunsicherung bei Gladbecker Bürgern, die nach einem Medienbericht entstand. In dem Bericht kam auch Nina Frense, Beigeordnete der Stadt...

  • Gladbeck
  • 24.01.15
  • 2
  • 5
Ratgeber
Von Dortmund-Wambel (hier im Bild), vom Kreuz mit der B236, im Westen bis zum Autobahnkreuz Dortmund/Unna im Osten soll die B1 sechsstreifig ausgebaut und zur Autobahn A40 umgewidmet werden.

Neue Immissionsschutzberechnung zum Ausbau der Bundesstraße 1 liegt öffentlich aus

Im Zuge des Planfeststellungsverfahrens zum sechsstreifigen Ausbau der A 40 / B 1 im Abschnitt zwischen der B 236 und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna (A 1 / A 44) liegt von Dienstag, 4. November, und noch bis zum 3. Dezember eine neue Immissionsschutz-Berechnung öffentlich aus. Bis zum 17. Dezember können gegen die entsprechend geänderten Planunterlagen wiederum schriftliche Einwendungen erhoben werden. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte im Frühjahr 2009 auf Antrag des Trägers Straßen.NRW das...

  • Dortmund-Ost
  • 03.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.