Förderverein Stadt Land Fluss

Beiträge zum Thema Förderverein Stadt Land Fluss

Kultur

Wird Kleve ein weiteres historisches Bauwerk verlieren?
Von einer erlebnisreichen Vergangenheit zu einer ungewissen Zukunft der Briener Schleuse

Dass um den Erhalt der Schleuse in Brienen nach wie vor weiter gerungen wird, ist vielen in und um Kleve wohl hinlängst bekannt. Gleich zwei nahezu zur gleichen Zeit ins Leben gerufene Schleusen-Vereine bemühen sich mit ganz unterschiedlichen Strategien unermüdlich darum, den Abriss des Baudenkmals noch zu verhindern. Für einige nährt das die Hoffnung, dass das historische Bauwerk nicht beseitigt wird. Andere wiederum können das Thema nicht mehr hören, haben den Glauben daran längst verloren...

  • Kleve
  • 28.10.21
  • 4
  • 1
Reisen + Entdecken

Klever Schleusen-Förderverein und die HSRW starten ein Praxisprojekt "Spoyland - just for fun"
2 Studierenden-Gruppen beschäftigen sich mit der Zukunft des Spoykanals

Der Klever Schleusen- und Spoykanal-Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? lässt eine Projektidee mit dem Titel "Spoyland - just for fun" von den Studierenden der Hochschule Rhein-Waal erarbeiten. Am vergangenen Donnerstag präsentierte der Vereinsvorsitzende den Studierenden der Fakultät Gesellschaft und Ökologie, AG nachhaltiges Tourismusmanagement unter der Leitung von Herrm Prof. Dr. Dirk Reiser die Projektaufgabe. Neben ihm gab es zwei weitere Projektaufgaben, die von Vertretern der...

  • Kleve
  • 27.10.21
Vereine + Ehrenamt

Der Klever Schleusen-Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? arbeitet an einer Gesamtlösung
Ehrenamtliche werben für einen Spoyland-Masterplan

Es ist vielleicht das weitreichendste Projekt seit Beginn des bürgerschaftlichen Engagements für die Schleuse in Brienen, für das der Klever Verein Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. bereits seit einiger Zeit wirbt. Zusammen mit der Stadt Kleve insbesondere der Verwaltung, den Ratsleuten und den Mitgliedern der politischen Ausschüsse, zahlreichen interessierten Vereinen, der Hochschule Rhein-Waal und vielen anderen Engagierten soll nach den Vorstellungen der ehrenamtlich tätigen Schleusen-...

  • Kleve
  • 27.10.21
Politik

Klever Schleusen-Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? wendet sich an die Stadt Kleve
Verein sendet Brief und E-Mail an den Bürgermeister, dem Stadtrat und Verwaltung der Stadt Kleve

Der Klever „Schleusen-Förderverein“ Stadt . Land . Fluss … Schluss? regt heute Bürgermeister, Stadtrat und Verwaltung der Stadt Kleve schriftsätzlich an, das Problem der wiederholten Einleitung von kontaminierenden Flüssigkeiten in den Spoykanal für die Zukunft zu lösen sowie vorbeugende Maßnahmen zu eruieren und umzusetzen. Am vergangenen Sonntag wurden zum wiederholten Male kontaminierende Flüssigkeiten in den Spoykanal eingeführt, so dass die freiwillige Feuerwehr entsprechende Maßnahmen...

  • Kleve
  • 26.01.21
Vereine + Ehrenamt

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt zeigt sich unbeeindruckt von der Petition "Rettet die Schleuse"
Planfestellungsverfahren diene dazu, die unterschiedlichen Interessen und Belange abzuwägen

Das für die Briener Schleuse verantwortliche Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Rhein antwortet auf eine Sachstandsanfrage des Klever "Schleusen-Fördervereins" Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.V. zur Petition "Rettet die Schleuse". Das Engagement war enorm, das der Kranenburger Ralf Borgmann in 90 Tagen bis zum 20. August dieses Jahres an den Tag legte, um mindestens 3.000 Unterschriften für die von ihm initiierte Petition zur Rettung der Briener Schleuse zu bekommen. Zahlreiche...

  • Kleve
  • 09.11.20
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Forschungstaucher des SDA Kiel e.V. folgen dem Engagement von Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.V.
Makrophyten, Biberpopulation und Spundwände werden am Spoykanal erforscht

Alles begann mit der Idee, Unterwasserfotos im Klever Spoykanal knipsen zu wollen, die für jedermann ganz neue Einblicke des Spoykanals ermöglichen sollen. Als der als Niederrheintaucher Clemens Venmans aktive Taucher aus Geldern von dem Anliegen des Fördervereins Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.V. erfuhr, sagte er direkt zu, zusammen mit einigen seiner Kollegen an insgesamt drei Tagen Fotos unter Wasser und aus der Entenperspektive zu knispsen und so den Verein zu unterstützen. Der...

  • Kleve
  • 07.11.20
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Der Spoykanal soll mit Komplimenten geflutet und zum Atelier umfunktioniert werden
Der Klever Förderverein für den Erhalt der Briener Schleuse und der Wasseranbindung an den Rhein "Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.v." startet seine neue Aktion "Kleve sagt es mit Herz und Spoy!"

Der Klever Förderverein zum Erhalt der Schleuse in Brienen und der Wasseranbindung an den Rhein „Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V.“ will den Spoykanal zum „Atelier der Komplimente“ verwandeln und startet damit die nächste Aktion entlang der historischen Klever Wasserstraße. Die Ehrenamtlichen möchten den Spoykanal mit Komplimenten und Wertschätzung fluten. Deswegen hat sich der Verein die Aktion „Kleve sagt es mit Herz und Spoy“ nach einem Vorbild der Stadt Lübeck ausgedacht Bürger*innen...

  • Kleve
  • 13.10.20
Vereine + Ehrenamt

Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. schafft ein Erlebnis für Spoyland-Piraten auf dem Spoykanal. Willi Girmes ist mit an Bord.
Die Spoyland-Piraten kommen - der verlorene Briener Schatz

Am kommenden Samstag können die Kinder der Kinder-Trauergruppe des Herzenswunsch Niederrhein e.V. ein Abenteuer auf dem Klever Spoykanal erleben. U.a. Willi Girmes und ein Team des Niederrheintauchers Clemens Venmans sorgen für spannende Momente. Die Abenteuer-Geschichte Der Spoykanal zählt zu dem ältesten zum Rhein fließenden Wasserstraßen. Seine Geschichte geht zurück bis um das Jahr 1410. Während in dieser Zeit zahlreiche Kapitäne ihre Schiffe über den Kanal gesteuert und Sturmfluten getobt...

  • Kleve
  • 14.09.20
Vereine + Ehrenamt

Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. fordert ein Rechtsgutachten vom Land NRW zur Briener Schleuse
Juristisches Gutachten soll Rechtssicherheit und eine weitere Versachlichung der Schleusen-Debatte fördern.

Wiederholt sind Vorwürfe gegen das Wasser-Schifffahrtsamt (WSA) aus Teilen der Gesellschaft zu hören, es sei schuld daran, dass die Briener Schleuse inzwischen derart marode geworden ist, dass sie im Jahr 2015 geschlossen werden musste und nun bis spätestens 2027 ersatzlos abgerissen werden müsse. Die Behörde beteuert hingegen, bis heute alle ihre Pflichten erfüllt zu haben: Es seien turnusgemäß alle sechs Jahre die erforderlichen bzw. vorgeschriebenen planmäßigen Überprüfungen der Bauteile...

  • Kleve
  • 03.09.20
Vereine + Ehrenamt

Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? und Hochschule Rhein-Waal engagieren sich gemeinsam für die Schleuse und den Spoykanal
Breakfast for Spoyland

Die drei Professoren der Hochschule Rhein-Waal William Megill, Dirk Reiser und Florian Wichern, der Klimamanager der Stadt Kleve Christian Blomblat und der Vorsitzende des Schleusen-Spoykanal-Förderverein Helmuth Plecker verabredeten sich am Freitag Morgen zum ergebnisoffenen  "Breakfast for future" zum Themenfeld Klima. Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde rückte der Klever Spoykanal schnell in den Themenfokus. "Der Spoykanal ist eine Perle", schwärmte der Wissenschaftler Florian...

  • Kleve
  • 28.08.20
Kultur
23 Bilder

Überraschende Entdeckung unter der Schleusenmauer
Die Spoy als Erlebnisraum - auch der Biber fühlt sich wohl

Mittwoch, der 19.August war der letzte der drei Tage, an denen von mehreren Tauchern Fotos und kleine Videos im Spoykanal aufgenommen wurden. Mit dabei waren ausser dem Niederrheintaucher Clemens Venmans und seiner Frau (Geldern), Ralf Gartzweiler aus Dormagen und André Mölder aus Rees. Dieses Mal galt es den Bereich nahe der Schleuse bis zum Altrheinarm unter Wasser und vom Wasser aus zu erkunden. Ziel ist es, dem Spoykanal für die Klever Bürger ein Gesicht zu geben und zu zeigen, dass die...

  • Kleve
  • 20.08.20
  • 1
Kultur
18 Bilder

Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. mit einem tollen Projekt
Unterwasserwelt im Spoykanal

Nur drei Tage nachdem eine erste Idee entwickelt wurde, setzte der Klever Spoyland-Schleusen-Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. unter der Federführung des geschäftsführenden Vorsitzenden Helmuth Plecker ein tolles Projekt bereits in die Tat um. An mehreren Tagen sollte die Unterwasserwelt des Spoykanals fotografiert und gefilmt werden. Der Niederrheintaucher Clemens Venmans wurde angeschrieben und erklärte sich sofort bereit, den Verein ehrenamtlich zu unterstützen und mit...

  • Kleve
  • 16.08.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. zieht erste Halbjahrsbilanz
Viele Ziele sind erreicht worden

Der Klever Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? e.V. steht in Kontakt mit einem potenziellen Schleusen-Investor, verfügt inzwischen über ein ausgeprägtes interdisziplinäres Experten- und Stakeholder-Netzwerk und ist erfolgreich im Vereinsmarketing. Kleve. Am 16. Januar 2020 wurde der Klever Förderverein Stadt . Land . Fluss … Schluss? aus einem Arbeitskreis heraus in Kleve gegründet. Das ist ein halbes Jahr her. Der Arbeitskreis trug den gleichen Namen wie der heutige Förderverein. Die...

  • Kleve
  • 28.07.20
  • 12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.