Feuchtbiotop

Beiträge zum Thema Feuchtbiotop

Natur + Garten
Christina Groth, Geschäftsführerin der Werkhof Projekt gGmbH, sowie Gesa Köster und Britta Perschbacher vom Umweltamt (v.l.n.r.) stellten die neue Zusammenarbeit vor Ort am Lanstroper Feuchtbiotop am Kornmühlenweg vor.

Hilfe für Langzeitarbeitslose und für die Umwelt
Umweltamt und Werkhof Projekt gGmbH pflegen Feuchtbiotop in Lanstrop gemeinsam

Das Umweltamt der Stadt Dortmund erhält Unterstützung bei der Pflege des Feuchtbiotops im Kornmühlenweg durch die Werkhof Projekt gGmbH, einem sozialen Bildungsträger aus Derne, der Schüler*innen, Jugendliche und Erwachsene bei der Qualifizierung und Weiterbildung unterstützt. Vertreterinnen von Umweltamt und Werkhof stellten das Projekt jetzt vor Ort in Lanstrop vor. Gefördert durch das Jobcenter Dortmund ist die unmittelbare Zielsetzung des Werkhof Projekts, langzeitarbeitslose Menschen durch...

  • Dortmund-Nord
  • 14.10.19
Überregionales
Der Vorstand mit weiteren Mitgliedern des Förderkreises Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V.

JHV beim Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben

Am 9. März fand die Jahreshauptversammlung des Förderkreises Feuchtbiotop Paschgraben e. V. – einer von drei Agendapreisträgern 2014 – statt. Nach den Berichten befasste man sich mit der Jahreplanung 2016. Das im letzten Jahr aufgestellte Insektenhotel soll nachgebohrt werden, damit sich die Insekten nicht verletzen. Im Mai soll das Springkraut herausgerissen werden. Dieser Neophyt, d. h. eine fremde Pflanze, raubt den heimischen Pflanzen den Lebensraum. Außerdem soll der Schaukasten...

  • Recklinghausen
  • 10.03.16
Natur + Garten
Endlich soll der Verbindungsweg durch das Hexbachtal auch auf Essener Seite wieder begehbar gemacht werden. Durch Unterspülung und entwurzelte Bäume ist er an einigen Stellen noch nicht mehr einmal mehr einen halben Meter breit. Die Verwaltung verspricht Taten, möchte das neu entstandene Feuchtbiotop für den Naturschutz erhalten.

Kompromiss fürs Schönebecker Hexbachtal steht

Ela hat ganze Arbeit geleistet. Auch im Hexbachtal auf der Grenze zwischen Essen und Mülheim hat das Sturmtief erhebliche Schäden angerichtet. Seit knapp eineinhalb Jahren hatte ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet deshalb etwas Abenteuerliches. Umgestürzte Bäume, große freiliegende Wurzeln, ein unterspülter Weg und ein ungesichertes Feuchtbiotope sorgen seit Ela dafür, dass der Verbindungsweg zwischen Essen und Mülheim an vielen Stellen mit Kinderwagen oder aber Rollator nicht...

  • Essen-Borbeck
  • 24.11.15
Natur + Garten
Bagger im Großen Veen. Foto: Hans Glader
2 Bilder

Bagger Adieu, willkommen Heide!

Biologische Station im Kreis Wesel schafft neuen Lebensraum im Diersfordter Wald Die Einladung an die Heide ist geschrieben. Der Bagger im Großen Veen hat sein Werk für den Naturschutz vollendet und ist abgezogen. Ganze 3,4 Hektar Moor hat die Schaufel im Frühjahr und Herbst dieses Jahres von wucherndem Gras befreit. Unter Anleitung der Biologischen Station im Kreis Wesel sind dabei breite Offenflächen entstanden, in denen nun der bedrohte Lebensraum "Feuchtheide" gedeihen darf. Mit dem Aushub...

  • Wesel
  • 11.11.15
  • 1
Natur + Garten
27 Bilder

Fotosafari:-D "Brüggen und die Schwalm"

Brüggen liegt in dem großen Naturpark Maas-Schwalm-Nette, ein großes Wandergebiet. Es ist die Schwalm welche durch Brüggen fließt und hierhin führte uns, Jupp und mich, eine kleine spontane Herbsttour nach dem Motto „Erkunde deine Region“. Aus Brüggen heraus führte unser Weg zum großen Feuchtgebiet hinter Brüggen. Leider hat uns die Sonne gefehlt, aber der Herbst hat nun einmal auch trübe Tage. Folgt mir auf den Weg ins Feuchtbiotop.

  • Düsseldorf
  • 12.10.15
  • 4
  • 9
Überregionales
Walter Kühler (stellv. Vorsitzender), Ewald Zmarsly (Schriftführer), Peter Patzke, Werner Burmester (stellv. Vorsitzender), Wolfgang Gottschalk (Kassenverwalter) und Franz-Josef Krakowiak nach dem Aufbau des Stands
3 Bilder

Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben auf NUA-Sommerfest

Am 30. August 2015 feierte die Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA), die in Recklinghausen Siemensstraße 5 ihren Sitz hat, mit einem Sommerfest ihr 30-jähriges Bestehen. An über 140 Ständen präsentierten sich bei herrlichem Sommerwetter neben dem Geburtstagskind, Vereine, Verbände und andere Institutionen aus den Bereichen Natur, Umwelt und nachhaltige Entwicklung. Der Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V. nahm mit einem Stand am Fest teil. Stolz wurde Recklinghäuser...

  • Recklinghausen
  • 02.09.15
  • 1
Überregionales
Werner Burmester (rote Jacke) informiert die Schnatgangteilnehmer über die Geschichte des Paschgrabens.
10 Bilder

Schnatgang in Ost

Seit einigen Wochen ist der Paschgraben an den Bärenbach angebunden, der wiederum in die Emscher mündet. Im Rahmen eines Jahrhundertprojekts werden die Emscher und ihre Zuflüsse naturnah gestaltet. Dies feierte der Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen und veranstaltete zusammen mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Recklinghausen Ost/Hillen am 9. Mai mit einen Schnatgang. Martin Jansen (Vorsitzender des VV) und seine Frau Andrea schenkten den über zwanzig Teilnehmern, die...

  • Recklinghausen
  • 10.05.15
Natur + Garten
Mit der passenden Verpflegung und dem richtigen Gerät lassen sich auch große Aufgaben stemmen.
2 Bilder

Kampf gegen ein ungewolltes Feucht-Biotop

Kein leichtes Erbe haben die Kleingärtner des Kleingartenvereins am Siepental angetreten. Das Problem: Ein mächtiger Hang. Dieser muss nicht nur zweimal jährlich in gemeinschaftlicher Arbeit gereinigt werden. Auch die Wassermassen, die vom Hang nach starken Regenfällen abfließen möchten, sind gewaltig. Brigitte Bresser, Vorsitzende des Kleingartenvereins am Siepental: „Besonders ein Garten war bislang so feucht, dass er kaum bewirtschaftet werden konnte.“ Für Abhilfe hat nun eine dreitägige...

  • Essen-Süd
  • 20.04.15
Überregionales
Die Vorstandsmitglieder (v. l. n. r.) sitzend Wolfgang Gottschalk, Berthold Kalverkamp und Werner Bumestr sowie stehend Heinz-Bernd Einck, Maria Allnoch, Walter Kühler und Ewald Zmarsly mit der Karte, die die Anbindung des Paschgrabens in den Bärenbach darstellt.
2 Bilder

JHV beim Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen

Am 5. März fand die Jahreshauptversammlung des gemeinnützigen Fördervereins Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V. statt. Nach dem Rechenschafts- und Kassenbericht mit anschließender Aussprache erfolgte die Entlastung des Vorstands. Bei der Wahl zum Vorstand setzte man größtenteils auf Kontinuität. So wurden Berthold Kalverkamp (Vorsitzender) und seine Stellvertreter, Werner Burmester und Walter Kühler, wiedergewählt. Wolfgang Gottschalk wurde ebenfalls als Kassenverwalter bestätigt....

  • Recklinghausen
  • 06.03.15
Überregionales
Hans Georg Metschies, Berthold Kalverkamp (Vorsitzender) und seine beiden Stellvertreter Walter Kühler und Werner Burmester stellen am 27. Januar 2015 Infotafeln zum Thema Hecken auf.

Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben stellt Infotafeln auf

Seit 1998 setzt sich der gemeinnützige Verein „Förderkreis Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V:“ für die ökologische Gestaltung des Gewässers und der angrenzenden Freiflächen im Süden des Quellbergs ein. Daneben dient die Fläche mit ihren Spazierwegen, an denen sich mehrere Parkbänke befinden, zur Naherholung. Eine Streuobstwiese lädt in der Erntezeit zum Pflücken ein. Und seit 2013 befinden sich Lehrtafeln zur Umweltbildung. Vor zwei Jahren begann es mit Infotafeln über Streuobst. Nun...

  • Recklinghausen
  • 30.01.15
  • 1
Natur + Garten
7 Bilder

Frühlingsboten

Alle marschieren unbeirrt zu unserem Teich (Laichgewässer). Kaum ein Hinderniss, dass nicht überwunden werden kann. Und die Gefiederten? Schauen immer noch vorbei und freuen sich über meine Obstspende, besonders die Schwarzdrosseln. Danken es mir aber auch jeden Morgen und jeden Abend mit einem wohlklingenden "Ständchen".

  • Bochum
  • 07.04.14
  • 4
  • 10
Kultur
45 Bilder

Kloster Knechtsteden

Das sonnige Wetter lud wieder einmal zu einer kleinen Spazierfahrt ein. Es führte mich zum Kloster Knechtsteden in Dormagen Krs.Neuss Es wurde im 12.Jh gegründet und vom Kölner Domdekan Hugo von Sponheim den Prämonstratensern gestiftet. 1802 wurde es durch Napoleon aufgelöst und 1869 durch Brand zerstört. Von den Spiritanern (Kongregation vom Hl.Geist) wieder aufgebaut und damit 1895 zum größten Missionshaus am Niederrhein. Das barocke Torhaus ist von 1705. Die Basilika erhielt wegen ihrer...

  • Düsseldorf
  • 18.01.14
  • 6
Politik
Ingo Boxhammer, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreis Recklinghausen

Gewerbepark Heinrich Hertz Str. in Gladbeck-Rentfort: Wird das Feuchtbiotop zur Mülldeponie?

Seit Monaten verfolgt die Gladbecker LINKE die Spur eines Umweltskandals im Gewerbepark Heinrich- Hertz- Straße in Gladbeck-Rentfort. Es wurde erlaubt, das Gelände ( ein ehemaliges Feuchtbiotop) mit einer ca. 2 Meter dicken Schicht Boden abzudecken. Aber statt Boden wurde ein undefinierbarer Abfall abgekippt und der war auch noch schadstoffbelastet. Man sollte meinen, das Zeug müsste vom Verursacher umgehend wieder abgeholt werden, doch anscheinend soll es liegen bleiben. Deshalb hat nun der...

  • Gladbeck
  • 26.01.13
  • 2
Natur + Garten
Schneeschaufel & Schaber im Einsatz gegen die Kellerflut
7 Bilder

Vollgelaufener Keller mit Schneeschaufel entleert

Die vagabundierenden Regenschauer der letzten Tage zeigten gestern bei uns zuhause ihre Wirkung. Bei einer Regenmenge von 45 Litern pro Quadratmeter und Stunde war die Kanalisation innerhalb kürzester Zeit so überlastet, dass das Wasser unaufhaltbar in die Keller drückte. Feuerwehr: Fehlanzeige – jeder Anruf ist ein Notfall – schwer zu entscheiden, wo wirklich Not am Mann ist. Warum also sollte sie ausgerechnet zuerst zu uns kommen? Die vorhandene Tauchpumpe braucht erst einen bestimmten...

  • Monheim am Rhein
  • 10.07.12
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Franz-Josef Knoblauch (Stadt Recklinghausen) und die Vorstandsmitglieder Wolfgang Gottschalk (Kassenverwalter), Berthold Kalverkamp (Vorsitzender), Walter Kühler und Werner Burmester (beide stellv. Vorsitzende) sowie Ewald Zmarsly (Schriftführer)

JHV beim Paschgraben

Am 21. März fand die JHV des Förderkreises ‚Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V.’ statt. Wolfgang Gottschalk wurde für ein Jahr zum Kassenverwalter gewählt, da seine Vorgängerin Fatma Yildiz wegen Krankheit die Funktion abgab. Franz-Josef Knoblauch (Stadt Recklinghausen, FB 62) erläuterte an einer mitgebrachten Karte, dass mit der Verlängerung des Paschgrabens zum Bärenbach durch ein zu erstellendes naturnahes Regenrückhaltebecken in der Nähe des Panhütterwegs in diesem Jahr angefangen...

  • Recklinghausen
  • 22.03.12
Natur + Garten
Frösche fühlen sich hier sehr wohl.
3 Bilder

Feuchtbiotop im Biegerpark in Duisburg-Wanheim

Der Biegerpark in Duisburg-Wanheim ist sehr schön und gross, und so finden sich dort immer wieder gute Gelegenheiten, um mit der Digicam zu experimentieren. Diese Aufnahmen entstanden im März 2009, und ich nutzte die Gelegenheit, um mit meiner anderen, alten Digicam Schnappschüsse einzufangen.

  • Duisburg
  • 22.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.