Frage der Woche

Beiträge zum Thema Frage der Woche

Natur + Garten
Immer mehr Ladesäulen für E-Autos schießen aus dem Boden.

Frage der Woche
Wann steigt ihr auf ein E-Auto um?

Bei den Neuzulassungen in Deutschland machen E-Autos inzwischen über zehn Prozent aus. Ladesäulen schießen aus dem Boden, Parkplätze ausschließlich für E-Autos stehen in Städten zur Verfügung und die Anschaffung eines Elektroautos wird noch bis 2025 vom Staat gefördert.  Anreize, auf akkubetriebene Fahrzeuge umzusteigen, sind also da. Ihren Lockrufen folgen inzwischen mehr und mehr Autofahrer. 2020 beantragten Käufer für insgesamt 255.338 Autos eine Förderung. 2019 waren es noch 72.989, heißt...

  • Velbert
  • 23.07.21
  • 19
  • 2
Politik
Gilt bald in deutschen Städten generell Tempo 30?

Frage der Woche
Brauchen wir Tempo 30 in Städten?

In den ersten 100 Tagen nach der Bundestagswahl soll ein Tempolimit auf deutschen Straßen eingeführt werden - das fordert ein Bündnis aus Umweltverbänden, der Polizeigewerkschaft und Changing Cities. Neben dem seit Jahren immer mal wieder diskutierten Tempolimit auf deutschen Autobahnen fordern die Verbände jetzt auch eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h auf Landstraßen sowie ein generelles Tempolimit von 30 in Städten.  Dieser Maßnahmenkatalog soll nach Aussage des Bundesgeschäftsführers der...

  • Velbert
  • 16.07.21
  • 6
  • 2
Politik
Wie lange gehört die Maske noch zu unserem Alltag?

Frage der Woche
Wie lange werdet ihr noch Maske tragen?

In den vergangenen Tagen mehren sich die Forderungen nach einem Ende der Corona-Maßnahmen. Maskenpflicht, Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen stehen auf dem Prüfstand. Am Mittwoch dann die neue Inzidenzstufe 0 in NRW mit weitreichenden Lockerungen.  Den Anfang hatte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Andreas Gassen gemacht, als er in der BILD forderte: Die Einschränkungen für Geimpfte müssen im September aufgehoben werden, denn da hätte jeder Bürger ein Impfangebot...

  • Velbert
  • 07.07.21
  • 17
  • 1
LK-Gemeinschaft

Frage der Woche
Was war euer schönster Urlaub

Auch das Jahr 2021 macht uns das Verreisen nicht leicht. In Zeiten der Pandemie hoffen viele von uns wieder auf einen schönen Sommerurlaub – und erinnern sich an vergangene Reisen. Was war euer schönster Urlaub? Von traumhaften Reisezielen haben viele von euch schon im April auf der Lokalkompass-Couch zum Thema "Der letzte Urlaub vor Corona" berichtet. Um uns die Vorfreude auf die nächste Reise noch schöner zu machen, lasst uns in dieser Woche an den bisher schönsten Urlaub zurückdenken.  Für...

  • Herne
  • 04.06.21
  • 8
  • 4
Ratgeber
Die meisten Deutschen haben sich für 2021 vorgenommen, sich gesünder zu ernähren.

Frage der Woche
Habt ihr gute Vorsätze für 2021?

Der Tag, an dem die "Frage der Woche" erscheint, fällt heute mit dem Neujahrstag zusammen. Was liegt da näher, als euch nach guten Vorsätzen zu fragen? Neues Jahr, neues Glück. Gemäß diesem Motto nehmen rund die Hälfte der Deutschen mit dem Jahresbeginn neue Ziele ins Visier. Laut einer Umfrage von Statista.de steht an Nummer eins für 2021, sich gesünder zu ernähren, gefolgt von "mehr Sport treiben" und "abnehmen".  Wer will Veganer werden?  Neben diesen Klassikern tauchen auch Vorsätze wie...

  • Velbert
  • 01.01.21
  • 8
  • 1
LK-Gemeinschaft
In dieser Woche heiß begehrt waren die FFP2-Masken, auf die 27 Mio. Bundesbürger Anspruch haben. Foto: Pixabay

Frage der Woche
Habt ihr (oder euer Umfeld) schon FFP2-Masken?

Seit 15. Dezember können Menschen, die zur Risikogruppe zählen, sich drei FFP2-Masken kostenlos in Apotheken abholen. So zumindest der Plan... Denn es mehren sich Beschwerden zorniger Bürger, die (bislang) leer ausgegangen sind. Marco R. zum Beispiel schreibt an den Lokalkompass: "Meine Eltern, beide 74 Jahre und mit Vorerkrankung, wollten diese (Masken, Anm. der Redaktion) am Dienstag um ca. 12 Uhr an der Runge-Apotheke in Bochum-Hamme abholen. Hier waren keine FFP2-Maken vorrätig und man habe...

  • Velbert
  • 18.12.20
  • 26
  • 4
Politik
Wie lange bleiben die Stühle noch leer? Foto: Gabriele Lässer auf Pixabay

Frage der Woche
Wie kann die zweite Welle gebrochen werden?

Mit 23.648 Neuinfektionen innerhalb eines Tages hat Deutschland in der zweiten Corona-Welle heute einen neuen Höchststand erreicht. Da stellen sich viele die Frage nach der Wirksamkeit des Teil-Lockdowns, der seit nunmehr 20 Tagen gilt.  Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts, ordnete die aktuelle Lage gestern so ein: "Die Lage in Deutschland ist weiterhin ernst, sehr ernst." Das Infektionsgeschehen scheine sich zu stabilisieren, aber die Fallzahlen seien immer noch viel zu hoch.   Ende...

  • Velbert
  • 20.11.20
  • 10
  • 2
Ratgeber
Symbolbild: Markus Winkler auf Pixabay
2 Bilder

Aktuelle Corona-Zahlen aus dem Kreis Mettmann
Inzidenz-Wert sinkt leicht, neue Todesfälle

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 1064 Infizierte: davon in Monheim 99, in Langenfeld 63, in Hilden 114, in Erkrath 78, in Haan 35, in Heiligenhaus 136, in Mettmann 78, in Ratingen 149, in Velbert 249 und in Wülfrath 63. Aktuell gibt es zwei neue Corona-Todesfälle. 5042 Personen gelten inzwischen als genesen. Zu den aktuellen Corona-Toten gehören ein 84-Jähriger aus Mettmann und ein 84-Jähriger aus Haan. Gestorbene zählt...

  • Monheim am Rhein
  • 19.11.20
Politik
Ob der Weihnachtsmann 2020 auch eine Gesichtsmaske trägt? Foto: Pixabay

Frage der Woche
Was ändert sich für euch an Weihnachten im Pandemiejahr?

Es steht noch nicht fest, was Weihnachten 2020 geht - und was nicht. Aber angesichts der aktuellen Infektionszahlen mit einem neuen Rekord am heutigen Freitag (23.542 Neuinfektionen binnen 24 Stunden) scheinen Lockerungen in weiter Ferne zu sein.  Das deuten auch Politiker und Wissenschaftler in dieser Woche an. So hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Bürgerdialog auf die Frage, ob die Gastronomie ab 1. Dezember wieder öffnen dürfe, gesagt, entscheidend sei, dass die Inzidenz wieder auf...

  • Velbert
  • 13.11.20
  • 21
  • 3
Wirtschaft
Amazon feiert 25. Geburtstag.

Frage der Woche
25 Jahre Amazon - Fluch oder Segen?

Als Jeff Bezos 1994 in seiner Garage in Seattle das Unternehmen AMAZON gründete, hätte er wohl nicht zu träumen gewagt, was daraus einmal entsteht. Heute ist Amazon Weltmarktführer im Online-Handel, 2019 machte das amerikanische Unternehmen rund 280 Milliarden US-Dollar Umsatz. Warum ist Amazon so erfolgreich? Die Antwort ist einfach: Weil Jeff Bezos ein Mann mit Visionen ist. Ein Vorreiter, für den "geht nicht" gibt's nicht heißt. Dies soll keine Lobeshymne werden, aber zumindest eine...

  • Velbert
  • 17.07.20
  • 11
Politik
Der neue Bußgeldkatalog sieht bereits bei einer Überschreitung von bis zu 10 km/h ein Bußgeld von 30 Euro vor. Foto: Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Frage der Woche
Neuen Bußgeldkatalog behalten oder zurück zum alten?

Scheuers Geeier geht durch die Medien: Nicht zum ersten Mal macht der CSU-Verkehrsminister keine gute Figur. Er stellt er den neuen Bußgeldkatalog im April stolz vor, will die Rechte der Radfahrer stärken. Heute die endgültige Rolle rückwärts, die Novelle wird bundesweit außer Kraft gesetzt. Gleich zu Beginn hatte es Kritik gehagelt. Die Strafen seien zu hart, hieß es unter anderem von Autoverbänden. Und tatsächlich: Die Polizei Essen beispielsweise hat in der ersten Woche nach Einführung der...

  • Velbert
  • 10.07.20
  • 22
Wirtschaft
Kommt die Mehrwertsteuersenkung bei den Kunden an? Foto: pixabay

Frage der Woche
Spürt ihr die Mehrwertsteuer-Senkung?

Seit Mittwoch ist die temporäre Mehrwertsteuersenkung in Kraft: Bis Ende des Jahres werden 16 statt 19 Prozent Steuer für Produkte fällig, für reduzierte Warengruppen wie Lebensmittel müssen Verbraucher fünf statt sieben Prozent zahlen - zumindest theoretisch.  "Wir haben ohnehin schon niedrige Preise und werden die nicht anpassen", sagt ein Berliner Bäcker vor laufender Kamera. Ein Einzelfall? Steuersenkung im Supermarkt kaum spürbar Der Westdeutsche Rundfunk hat einen Warenkorb aus 30...

  • Velbert
  • 03.07.20
  • 8
  • 1
Politik
Wann wird die Kontaktsperre in NRW gelockert? Foto: RitaE. / pixabay

Frage der Woche
Corona: Wie soll's nach Ostern weitergehen?

Das Osterwochenende wird ruhig, das steht fest. In Nordrhein-Westfalen wird die Kontaktsperre bis zum 19. April aufrecht erhalten. Aber wie geht's dann weiter? Dazu will die Politik am kommenden Mittwoch beraten. Die Zeichen scheinen auf Lockerung zu stehen. NRWs Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte am Dienstag gesagt, dass die getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigten und sich das Infektionsgeschehen weiter verlangsame. Die Bürger müssten mindestens noch bis Ostermontag durchhalten.  Auch...

  • Velbert
  • 10.04.20
  • 9
  • 3
Ratgeber
Nach dem Wurstwaren-Rückruf wird jetzt Milch zurückgerufen. Foto: Alexas_Fotos auf Pixabay

Frage der Woche
Lebensmittelrückrufe: Was können wir noch essen?

Tödliche Keime in Wurst, Bakterien in der Milch: Gleich zwei große Lebensmittel-Rückrufe allein seit Anfang Oktober. Was ist los bei den Produzenten? Verbraucher sind verunsichert. Nicht wenige stellen sich die Frage: "Was kann ich eigentlich noch essen?" Drei Tote nach Listerien in Wurstwaren Zuerst wurde die Firma Wilke in Twistetal-Berndorf geschlossen, nachdem nach Stand heute drei Menschen aufgrund von Listerien in den Wurstwaren der Firma gestorben waren. Eine riesige Rückrufaktion wurde...

  • Velbert
  • 11.10.19
  • 7
  • 3
Politik
Der Tag, als der Trabbi die Berliner Mauer durchbrach. Graffito mit viel geschichtlicher Aussage. Foto: Caro Sodar auf Pixabay

Frage der Woche
Tag der deutschen Einheit: Was sind eure Erinnerungen ans geteilte Land?

Gestern haben wir den Tag der deutschen Einheit gefeiert. Am 3. Oktober 1990 erfolgte der Beitritt der ehemaligen DDR in die Bundesrepublik, das wiedervereinte Deutschland war - offiziell - geboren. Neben den geschichtlichen Fakten interessiert uns in dieser "Frage der Woche", woran ihr euch erinnert, wenn ihr an Deutschland als zweigeteiltes Land denkt. Hattet ihr Familienangehörige im Osten? Was habt ihr aus der DDR mitbekommen? Welche Geschichte hat euch berührt? Wie kam es zur Teilung und...

  • Velbert
  • 04.10.19
  • 5
  • 1
Ratgeber
80 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland leiden unter Schlafproblemen. Habt ihr Tipps, was hilft? Foto: Claudio Scott auf Pixabay

Frage der Woche
Einschlafschwierigkeiten: Wie schafft ihr es ins Reich der Träume?

Die Zahlen sind alarmierend: Laut dem DAK-Gesundheitsreport haben 80 Prozent der Berufstätigen Schlafprobleme, hochgerechnet sind das etwa 34 Millionen Menschen. Deshalb widmen wir diesem Thema unsere Frage der Woche.  Die Gründe für schlechten Schlaf sind vielfältig: psychische Probleme, Stress, in der Freizeit nicht abschalten können sowie falscher Medienkonsum sind die häufigsten. Ist man sich bewusst, was man besser machen kann, hilft möglicherweise eine Anpassung des Verhaltens. Aber was,...

  • Velbert
  • 06.09.19
  • 7
  • 3
Politik
Bei Temperaturen um die 40 Grad sollen Arbeitnehmer nach Forderung von Bündnis 90/Die Grünen hitzefrei bekommen. Foto: Magalski

Frage der Woche
Hitzefrei für Arbeitnehmer: Ist das notwendig?

Die Rekordtemperaturen der vergangenen Tage haben Bündnis 90/Die Grünen auf den Plan gerufen: Gestern stellte die Partei einen "Hitzeaktionsplan" vor. Darin steht unter anderem die Forderung nach einer "Hitzefrei"-Regelung für Arbeitnehmer.  "Das Recht auf Home-Office für alle Beschäftigten, sofern dem keine betrieblichen Gründe entgegenstehen, kann bei Hitzewellen zum Gesundheitsschutz beitragen. Und auch ArbeitnehmerInnen, die im Freien arbeiten und der Hitze besonders ausgesetzt sind, wie...

  • Velbert
  • 26.07.19
  • 10
  • 3
Überregionales
Unsere Frage der Woche: Wie lange Stillen ist okay? Foto: pixabay

Frage der Woche
Wie lange Stillen ist okay?

Stillen ist das Beste fürs Baby - das hören nicht nur angehende Mütter von allen Seiten. Hierin besteht weitläufige Einigkeit. Aber an der Frage, wie lange Mütter stillen sollten, scheiden sich die Geister. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, sechs Monate voll zu stillen und dann mit Beikost zu beginnen. In Deutschland dauert die Stillzeit im Durchschnitt knapp sieben Monate. Danach sinken die Zahlen gestillter Kinder rasant: Während mit neun Monaten noch gut 20 Prozent der Babys...

  • Velbert
  • 04.01.19
  • 5
  • 1
Überregionales
Ob ein illegales Autorennen der Auslöser für diesen schweren Unfall in Gladbeck war, ist nicht erwiesen. Die Straße ist als "Rennstrecke" bekannt. Foto: lokalkompass.de / Kariger

Frage der Woche
Immer mehr Unfälle durch illegale Autorennen - was tun?

Die Zahl illegaler Autorennen in Nordrhein-Westfalen nimmt weiter zu. Wie der WDR berichtet, registrierte die Polizei bis Ende September 329 illegale Autorennen, aus denen 59 Unfälle resultieren. Im gesamten Jahr 2017 waren es laut WDR 304 Rennen und 31 Unfälle. Immer wieder berichtet auch der Lokalkompass über illegale Autorennen. Ob in Hagen, Duisburg oder Essen, immer wieder werden dabei Autos geschrottet und Menschen verletzt. Die Politik hat das erkannt und 2017 ein neues Gesetz zum Thema...

  • Velbert
  • 30.11.18
  • 6
  • 1
Ratgeber
An Allerheiligen pilgern viele Familien wieder auf die Friedhöfe, um ihren Verstorbenen zu Gedenken. Hier ein Feld mit so genannten Rasengräbern.

Frage der Woche: Wie wollt ihr später bestattet werden?

Am heutigen 1. November ist es wieder soweit: Allerheiligen, einer der höchsten christlichen Totengedenktage. Als Brauchtum gehen viele Menschen mit der ganzen Familie auf den Friedhof, um ihren Verstorbenen zu gedenken. Doch viele Menschen lassen sich gar nicht mehr "klassich" beerdigen. Vielmehr geht der Trend hin zu Urnenbestattungen, das heißt der Leichnam des Toten wird verbrannt und die Asche in einer Urne entweder vergraben oder in einer Stehle beigesetzt. Früher waren Urnenbestattungen...

  • Oberhausen
  • 01.11.18
  • 28
Politik

Frage der Woche: Wohnungsnot und steigende Mieten – was muss jetzt passieren?

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) wählt alarmierende Worte. Die steigenden Mieten bei gleich bleibendem Einkommen belasten bundesweit Haushalte. Besonders betroffen seien die einkommensschwächsten Mieter. "Über eine Million Haushalte fallen durch die Mieten unter Hartz-IV-Niveau", so SoVD-Präsident Adolf Bauer. In einem gestern vorgestellten Gutachten spricht der SoVD von einer sozialen Spaltung Deutschlands. Vor allem finanziell schlechter gestellte Haushalte seien von den Entwicklungen der...

  • Wesel
  • 26.10.18
  • 62
  • 6
Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  • 46
  • 6
Politik

Frage der Woche: AfD-Meldeportal für Lehrer – demokratisch oder nicht?

Schülerinnen und Schüler sollen an deutschen Schulen politisch gebildet werden. Dabei sollen Lehrkräfte sich aber neutral gegenüber Parteien und Ideologien positionieren und dürfen keine politische Werbung machen. Das gleiche gilt für Hochschulen. Weil er dieses Neutralitätsgebot verletzt sah, bot ein AfD-Politiker daraufhin an, einzelne Personen zu melden.Über www.mein-lehrer-hetzt.de und www.mein-prof-hetzt.de wurde man bis vor Kurzem auf die Webseite des AfD-Abgeordneten Stefan Räpple...

  • Herne
  • 12.10.18
  • 96
  • 3
Politik
Der Regensburger Dom im Jahr 1865. Seit 1945 wurden hier mehr als 500 Kinder systematisch gequält und missbraucht.

Frage der Woche: Missbrauch und Vertuschung – Was muss die katholische Kirche ändern?

Die katholische Kirche steht unter Druck. Es gibt unglaublich viele Opfer und unglaublich viele Täter. Erstere suchten über Jahrzehnte lang vergebens ein offenes Ohr, Letztere konnten sich auf die Verschwiegenheit ihrer Oberen verlassen. Doch stellt sich die Kirche jetzt ihrer Verantwortung? Im letzten Monat wurden die Ergebnisse der umstrittenen Studie bekannt, die im Auftrag der Kirche selbst erarbeitet wurde. Darin kamen die Forscher*innen zu dem Ergebnis: Zwischen 1946 und 2014 seien 3677...

  • Herne
  • 05.10.18
  • 38
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.