Gebäudereiniger

Beiträge zum Thema Gebäudereiniger

Wirtschaft
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU
2 Bilder

Höhere Lohn-Zuschläge – mehr Urlaub

Neuer Rahmentarifvertrag für 650.000 Gebäudereiniger steht Tarifstreit in der größten deutschen Handwerksbranche – der Gebäudereinigung – beigelegt: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeber haben sich in der Nacht zu Freitag auf einen neuen Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk geeinigt. Er regelt für die bundesweit rund 650.000 Reinigungskräfte unter anderem Lohn-Zuschläge und Urlaub. Das teilte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger...

  • Duisburg
  • 18.10.19
LK-Gemeinschaft
Vielleicht bleibt bald auch die Arena schmutzig...

IG BAU Region Westfalen ist hier: VELTINS-Arena.
🚩 Weihnachtsgeld für die ganze Familie 🚩 - Bleibt die Arena bald schmutzig? -

Jetzt wird´s richtig dreckig steht auf ihren Schildern. Gemeint sind Kauen, Messwarten, Sozialräume und Büros. Denn die Reinigungskräfte der Raffinerie in Gelsenkirchen Scholven beteiligen sich am Warnstreik ihrer Gewerkschaft IG BAU. Die Beschäftigten der Firma Stölting Reinigung und Service fordern mit den bundesweit 660.000 Reinigungskräften unter anderem ein Weihnachtsgeld. Einer von ihnen ist Reiner Koschlitzki. Der 7-fache Familienvater reinigt seit fast 20 Jahren. "Natürlich möchte...

  • Gelsenkirchen
  • 17.10.19
Sport
Ist auch mein Arbeitsvertrag betroffen? Reinigungskräfte in Herne werden im Rahmen einer Online-Umfrage nach ihren Arbeitsbedingungen befragt. Foto: IG BAU

IG Bau-Umfrage gegen Lohndrückerei und Urlaubskürzung 
Schwarze Schafe ertappen

Hat der Chef schon, will er noch, oder lässt er die Finger davon? Die Rede ist von Änderungen in Arbeitsverträgen. Die gebe es gerade massiv bei den Reinigungskräften mit dem Ziel, Löhne weiter zu drücken und Urlaubsansprüche zu kürzen, berichtet die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Um zu erfahren, was die Arbeitgeber ihren Beschäftigten in Herne zumuten, hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) eine Online-Umfrage für Reinigungskräfte gestartet. Ziel ist es, das...

  • Herne
  • 01.10.19
Wirtschaft
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

Gespräche unterbrochen

Rahmentarifverhandlungen in der Gebäudereinigung Die Rahmentarifverhandlungen für die 650.000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung sind in der Nacht von Montag auf Dienstag nach stundenlangen zähen Verhandlungen unterbrochen worden. Ein neuer Gesprächstermin wurde noch nicht vereinbart. Grund: Die Arbeitgeberseite hat sich bis zum Schluss rigoros geweigert, über ein Weihnachtsgeld zu verhandeln – trotz aller Versuche der IG BAU, eine Lösung zu finden. Auch beim Lohnzuschlag für...

  • Duisburg
  • 01.10.19
Wirtschaft
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

IG BAU verhandelt heute für 650.000 Gebäudereinger*innen

Nach den Warnstreiks der vergangenen Tage kehren am heutigen Montag die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) an den Verhandlungstisch zurück: In Frankfurt treffen sich Gewerkschaft und Arbeitgeber zur sechsten Verhandlungsrunde. Dabei geht es um den zuvor von den Arbeitgebern gekündigten Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk. Er betrifft bundesweit rund 650.000 Beschäftigte der Branche. Vor Beginn der Verhandlungen...

  • Duisburg
  • 30.09.19
PolitikAnzeige
Ohnehin nicht der angenehmste Job.

3.960 Beschäftigten im Kreis Wesel drohen massive Einbußen
IG BAU appelliert an Reinigungskräfte: Keine schlechteren Arbeitsverträge unterschreiben

Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der rund3.960 Reinigungskräfte im Kreis Wesel drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU – und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. „Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeiternneue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben“, warnt Karina Pfau von der IG BAU Duisburg-Niederrhein. Sollten die...

  • Wesel
  • 02.08.19
Politik
Reinigungskräfte müssen jeden Euro zweimal umdrehen. Wer nur einen Teilzeitjob hat, soll künftig keinen Zuschlag bei Überstunden bekommen. Foto: IG BAU

Gebäudereiniger wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie
Dreckige Angelegenheit

Von der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen ist alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber werden die Arbeitsbedingungen für mehr als 900 Reinigungskräfte in Herne unsicher. Die Arbeitgeber haben den Manteltarifvertrag gekündigt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt kritisiert diese Entscheidung scharf: „Die Reinigungskräfte hängen damit völlig in der Luft. 33 Firmen in Herne können ihnen quasi freihändig Urlaubstage streichen und zusätzliche Arbeitszeiten aufs Auge...

  • Herne
  • 01.08.19
  •  1
Ratgeber
Start für die Sprachkurse im Fritz-Henßler-Berufskolleg mit den Organisatoren Volker Walters, Derya Kilic, Tim Fotschki, Kai-Gerhard Kullik, Dorothee Wiese und Anke Hammwöhner.

Aktion der Gebäudereiniger-Innung gegen Fachkräftemangel
Deutschkurse für Auszubildende

Die Gebäudereiniger Innung Dortmund, Lange Reihe 62 in Körne, ergreift die Initiative für eine bessere Integration Geflüchteter. Sie bietet Auszubildenden mit Migrationshintergrund, die in Mitgliedsbetrieben der Innung arbeiten, ab sofort kostenlose zusätzliche Sprachkurse an. „Gebäudereiniger-Handwerk ist Teamarbeit“, erklärt dazu Obermeister Kai-Gerhard Kullik. „Wir wollen damit eine bessere Kommunikation und ein besseres Miteinander bei der Arbeit erreichen. Letztendlich sorgt besseres...

  • Dortmund-Ost
  • 19.02.19
Wirtschaft
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

Nach Warnstreik: IG BAU beschließt weiteres Vorgehen

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk Frankfurt am Main, 10.12.2018 Nach den bundesweiten Warnstreiks der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) im Gebäudereiniger-Handwerk am 19. November hat die IG BAU ihr weiteres Vorgehen festgelegt. Die Arbeitgeber hatten zuvor ein Weihnachtsgeld erneut abgelehnt. Dieses fordert die IG BAU als Anerkennung der Leistung der Beschäftigten. Die Branche ist eine der wenigen, in der kein Weihnachtsgeld gezahlt wird. Daraufhin hat die...

  • Duisburg
  • 11.12.18
Politik
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

Warnstreiks haben ins Schwarze getroffen

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk Frankfurt am Main, 20.11.2018 Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Warnstreiks im Gebäudereiniger-Handwerk beendet. Nach 24 Stunden nahmen die Beschäftigten am Dienstag ihre Arbeit wieder auf. Ziel der Warnstreiks war es, die Arbeitgeber zu Verhandlungen über einen Weihnachtsgeld-Tarifvertrag für die rund 600.000 Beschäftigten der Branche zu bewegen. Insgesamt wurden rund 170 Objekte im gesamten Bundesgebiet bestreikt....

  • Duisburg
  • 21.11.18
Politik
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

Warnstreik-Zwischenbilanz: Rund 150 Objekte werden bestreikt

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk Frankfurt am Main, 19.11.2018 Die Warnstreikwelle im Gebäudereiniger-Handwerk hat gerade erst begonnen und setzt schon weithin sichtbare Signale an die Arbeitgeber: Die Beschäftigten der Branche wollen endlich ein tarifliches Weihnachtsgeld. Um 0.00 Uhr begannen die Warnstreiks und bis zum heutigen Mittag wurden bereits rund 150 Reinigungsobjekte im gesamten Bundesgebiet bestreikt. Das zeigt die Zwischenbilanz der Industriegewerkschaft...

  • Duisburg
  • 20.11.18
Politik
Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes IG BAU

IG BAU startet Warnstreiks für Weihnachtsgeld

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk Frankfurt am Main, 19.11.2018 Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) startet am heutigen Montag, 19. November, bundesweit mit Warnstreiks in der Gebäudereinigung. Die ersten Warnstreiks laufen seit 0.00 Uhr. Die IG BAU fordert für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk ein tarifliches Weihnachtsgeld. Die Branche ist immer noch eine der wenigen, in der es kein Weihnachtsgeld gibt. Doch die Arbeitgeber sind nicht...

  • Duisburg
  • 19.11.18
Politik
Nicht einfach drüber wegputzen: Für die Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer gehört zum Tannenbaum auch Weihnachtsgeld.

Reinigungskräfte sollen sich Extra-Lohn „nicht wegputzen lassen“

11920 Gebäudereiniger in Duisburg und am Niederrhein wollen jetzt endlich Weihnachtsgeld Die rund 11920 Gebäudereiniger in Duisburg und am Niederrhein wollen Weihnachten nicht länger leer ausgehen: Was es für die Schaffnerin bei der Bahn, für den Bankangestellten und Dachdecker gibt, sollen jetzt auch Reinigungskräfte und Fensterputzer bekommen – Weihnachtsgeld nämlich. Das fordert die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Duisburg-Niederrhein. „Wer sein Geld mit Saubermachen verdient, legt...

  • Duisburg
  • 02.11.18
Politik
Lühr Koch
2 Bilder

LINKE.LISTE fordert: Reinigung zurück zur Stadt

Die Zuständigkeit für die Reinigung von Schulen, Verwaltungsgebäuden, Kindergärten und Sportanlagen hat die Stadt Oberhausen vertraglich ihrer Tochtergesellschaft OGM übertragen. Diese wiederum schreibt die Reinigung europaweit aus. Aktuell läuft die Ausschreibung zur Vergabe im nächsten Jahr. Dazu erklärt Yusuf Karacelik, Vorsitzender der LINKE.LISTE Fraktion: „Die Praxis der Fremdvergabe von öffentlichen Aufgaben lehnen wir grundsätzlich ab. Öffentliche Aufgaben gehören auch in die...

  • Oberhausen
  • 07.09.18
Ratgeber
IG- BAU Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux

Arbeitgeber müssen sich bewegen Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger - Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger - Handwerks trennten sich am Dienstagabend 10. Juli 2018 in Frankfurt ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied...

  • Gelsenkirchen
  • 14.07.18
Ratgeber
Einfach mal „Danke“ sagen – fürs saubere Büro und die harte Arbeit von Reinigungskräften. Dazu ruft die IG BAU Emscher-Lippe-Aa am Internationalen Tag der Gebäudereinigung auf.

Gelsenkirchen: Tag der Gebäudereinigung am 15. Juni 2018.

3.300 Reinigungskräften in der Stadt einfach mal „Danke“ sagen Ein „Dankeschön“ an alle, die Gelsenkirchen sauber halten: Zum Internationalen Tag der Gebäudereinigung am kommenden Freitag [f. d. Red.: 15. Juni] ruft die IG Bauen- Agrar-Umwelt (IG BAU) dazu auf, den heimischen Reinigungskräften Anerkennung zu zeigen. „Respect for cleaners“ – das ist dabei das Motto aller zuständigen Gewerkschaften weltweit. „Egal ob Blumen, Schokolade oder ein persönliches Wort – die Geste zählt“, sagt...

  • Gelsenkirchen
  • 12.06.18
  •  2
  •  2
Politik
Fassadenreiniger bei der Arbeit. Nicht immer jedoch geht es in der Branche sauber zu,
bemängelt die IG BAU. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft fordert mehr Kontrollen vom Zoll.

Kreis Unna: "Zu wenig Zollkontrollen in der Reinigungsbranche"

Der Dortmunder Zoll ermittelte  216 Mal in der Reinigungsbranche. Dabei kritisiert die IG BAU fehlende Kontrollen im Kreis Unna.  "Unsaubere Praktiken im Fokus - Der Zoll soll die Reinigungsbranche im Kreis Unnastärker in den Blick nehmen. "Dieser Meinung  ist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Hauptzollamt Dortmund im vergangenen Jahr 33 Reinigungsfirmen. Das Gewerbe machte 2016 damit...

  • Kamen
  • 03.08.17
  •  1
Politik
"Sauberer Lohn fürs Saubermachen, raus aus dem Niedriglohn und endlich ein Weihnachtsgeld!", fordert Petra Vogel, die Vorsitzende der Fachgruppe Gebäudereinigung Bochum/Dortmund der IG BAU für die Beschäftigten.
7 Bilder

Internationaler Tag der Gebäudereinigung: Einen Euro mehr fürs Saubermachen

Im Rahmen des Internationalen Tag der Gebäudereinigung am 15.Juni 2017 forderte die Industriegewerkschaft Bau, Agrar, Umwelt (IG BAU) bei ihrer Kundgebung an der Reinoldikirche in der Innenstadt von Dortmund faire Arbeits- und Lohnbedingungen und mehr Anerkennung für die Beschäftigten der Branche. "Wir wollen raus aus dem Niedriglohn. Gebäudereinigung ist ein Handwerk. Für gute Qualität und Zuverlässigkeit sind die Kunden der Reinigungsfirmen bereit, auch einen vernünftigen Preis zu...

  • Dortmund-City
  • 29.06.17
Ratgeber
Einen Euro mehr fürs Saubermachen: Die IG BAU will, dass heimische Reinigungskräfte besser verdienen und mehr Anerkennung bekommen.

Zum Internationalen Tag der Gebäudereiniger am Donnerstag 15. Juni 2017.

Einen Euro mehr für 3.360 Reinigungskräfte, die Gelsenkirchen Tag für Tag sauber halten Sauberer Lohn fürs Saubermachen – raus aus dem Niedriglohn: Rund 3.360 Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer gibt es in Gelsenkirchen. „In Schulen und Altenheimen, in Büros und Fabriken machen sie einen sauberen Job. Meistens dann, wenn es keiner mehr sieht – spät abends oder früh morgens“, sagt die Gebäudereiniger - Gewerkschaft IG BAU Emscher – Lippe - Aa. Zum Internationalen Tag der...

  • Gelsenkirchen
  • 12.06.17
Überregionales
Einsatz für das Ruthemeyer-Team nach dem Brand einer Autobahnbrücke bei Neuwied in Rheinland-Pfalz.
2 Bilder

Gebäudereiniger: Spannender Ausbildungsberuf

Technik, Organisation und Action – der Beruf des Gebäudereinigers hat eine Menge zu bieten. Flecken und Staub wird mit schwerem Gerät zu Leibe gerückt und bei der Reinigung der Glasfassade eines Hochhauses geht es hinauf in luftige Höhe. Gute Aussichten für alle, die sich für eine abwechslungsreiche Ausbildung interessieren: Der Meisterbetrieb Ruthemeyer, Industriestraße 22 in Langenfeld, sucht junge, engagierte Leute. Einsatz nach dem Brand auf einer Autobahnbrücke Auf der Homepage...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.04.17
Überregionales
Inhaber Gerd Siemroth vor seinem Reinigungsservice an der Steinkampstr. 21 in Styrum
2 Bilder

Gebäudereinigung Siemroth jetzt in Styrum

Im März wird der Vorstand der Interessengemeinschaft Styrumer Geschäftsleute (ISG) bekannt geben, dass sich Gerd Siemroth ebenfalls als ISG-Vorstandsmitglied für den Stadtteil stark machen wird. „Die ISG sollte unbedingt etwas für seine Bürger tun und den Stadtteil wieder attraktiver machen.“ Er will auf der außerordentlichen Sitzung im März auch ansprechen, ausländische Geschäftsleute mit einzubeziehen, wenn es um die Stärkung des Stadtteils geht. Eine Zusammenarbeit mit einem marokkanischen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.02.17
  •  1
Ratgeber
Ins Rutschen geraten viele Reinigungskräfte nicht durch glatte Böden, sondern durch hohe Arbeitsbelastung. Jetzt wollen Gewerkschaft und Arbeitgeber gemeinsam die Arbeitsbedingungen verbessern.

IG BAU: Jetzt regelmäßige Kontrolle der Arbeitsbedingungen in Reinigung Jetzt Schluss mit „Turbo-Putzen“ für 3.360 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen

Schluss mit dem „Turbo-Putzen“: Für die rund 3.360 Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer in Gelsenkirchen soll das Reinigen immer größerer Flächen in immer kürzerer Zeit bald ein Ende haben. Nach einer neuen Vereinbarung zwischen der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU und den Arbeitgebern werden der Arbeits- und Gesundheitsschutz verbessert – mit dem Ziel einer „menschengerechten Arbeitsgestaltung“. In ganz Nordrhein-Westfalen profitieren nach Gewerkschaftsangaben rund 217.000...

  • Gelsenkirchen
  • 08.12.16
  •  1
Politik
Petra Vogel, die taffe Vorsitzende der Fachgruppe Gebäudereinigung Bochum/Dortmund der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hielt in Dortmund eine kämpferische Rede bei der Kundgebung der Beschäftigten des Gebäudereinigungshandwerkes am Internationalen Tag der Reinigungskräfte.
14 Bilder

Kundgebung der Gebäudereinigungskräfte: Schluss mit Turboputzen - Respect for Cleaners

Wie bereits im vergangenen Jahr feierte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt den traditionellen Internationalen Tag der Gebäudereinigungskräfte am 15. Juni unter anderem in Dortmund mit einer Kundgebung an der Reinoldikirche. Im Jahre 1990 hatten Reinigungskräfte drei Wochen lang das Geschäftszentrum von Los Angeles (USA) bestreikt. Der gewaltfreie Streik wurde von der Polizei angegriffen, schwangere Streikende verloren durch die Polizeiknüppel ihre ungeborenen Kinder. Trotzdem wurde...

  • Dortmund-City
  • 15.06.16
Ratgeber
Um "Lohnausrutscher" zu vermeiden, auf den Mindestlohn achten.

Lohn-Limit für 4.100 Reinigungskräfte

Gladbeck. Reinigungskräfte im Kreis Recklinghausen bekommen einen höheren Mindestlohn: Wer in der Gebäudereinigung arbeitet, muss einen Stundenlohn von mindestens 9,80 Euro bekommen. Ab diesem Monat gibt es damit für das Putzen von Büros, Supermärkten oder Wohnungen 25 Cent mehr pro Stunde. Der tarifliche Mindestlohn ist allgemeinverbindlich – das heißt, alle Betriebe müssen ihn bezahlen. Darauf hat die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Emscher-Lippe-Aa hingewiesen. Auch der Mindestlohn für...

  • Gladbeck
  • 03.05.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.