Alles zum Thema Gefahrenabwehr

Beiträge zum Thema Gefahrenabwehr

Blaulicht

Gefahrguteinsatz auf der A 2, Gefahrguttransport erfordert Großeinsatz

Gegen 11:00 Uhr am 4. 7 wurde die Feuerwehr zu dem Parkplatz "Kleine Herrenthey" auf der BAB 2 gerufen. Bei einem Gefahrgut-Sattelzug war eine Undichtigkeit aufgetreten und es sollte eine Flüssigkeit auslaufen. Um den LKW breitete sich zusätzlich ein unangenehmer Geruch aus. Durch die ersteintreffenden Kräfte wurde der Parkpplatz um den Tanklastzug großräumig abgesperrt. 16 Personen, die sich vorher im betroffenen Bereich aufgehalten hatten, wurden dem Rettungsdienst zur Kontrolle zugeführt,...

  • Marl
  • 05.07.19
Überregionales
Symbolbild: Kreispolizei Mettmann

Langenfeld: Kreisalarmübung der Feuerwehren im Kreis Mettmann

Am kommenden Samstag, 22. September, üben die Feuerwehren im Kreis Mettmann in Langenfeld den Ernstfall. Ab zirka 11 Uhr wird eine Gasausströmung in einem großen Langefelder Unternehmen simuliert, die die Unterstützung weiterer Feuerwehr-Einheiten aus dem Kreisgebiet für die Gefahrenabwehr erforderlich machen. Für die Langenfelder Bürger bedeutet dies, dass nicht nur alle verfügbaren Einsatzkräfte der Langenfelder Feuerwehr einsatzmäßig den Übungsort anfahren, sondern auch die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.09.18
  •  1
Politik

Bezirksregierung Arnsberg genehmigt Änderung bei der Firma Suez -- Anlage zur thermischen Bodenbehandlung am Standort Südstraße in Herne

Entscheidung gefallen: Bezirksregierung Arnsberg genehmigt Änderung bei der Firma Suez -- dies meldet soeben die Pressestelle der Bezirksregierung Arnsberg. Der im Jahr 2014 gestellte Antrag der Firma SUEZ RR IWS Remediation GmbH auf Genehmigung zur wesentlichen Änderung ihrer Anlage zur thermischen Bodenbehandlung am Standort Südstraße in Herne wurde nun durch die Bezirksregierung Arnsberg nach einem umfassenden Prüfverfahren positiv beschieden. Da die Genehmigungsvoraussetzungen...

  • Herne
  • 19.07.18
Politik
5 Bilder

Wie ist die Feuerwehr bei Bränden auf des Halde Brinkfortsheide in Marl gerüstet?

Wie ist die Feuerwehrzuständigkeit auf der Halde Halde Brinkfortsheide geregelt? Diese Fragen beantwortet die Verwaltung auf der nächsten Sitzung des Stadtplanungsausschuss der Stadt am 3.05.2018, um 15:00 Uhr in der Ratsstube.  Die Antwort der Stadt Marl Nachfolgend die Beantwortung der Fragen  bezüglich der „Feuerwehrzuständigkeit“ auf der Halde Brinkfortsheide durch die Verwaltung: 1. Ist die Feuerwehr der Stadt Marl bei Bränden und Unglücksfällen auf der Halde zuständigund auf...

  • Marl
  • 02.05.18
Überregionales
22 Bilder

Gefahrenabwehr durch die Feuerwehr nach Astbruch, Alte Provinzialstr., 58708 Menden, am Sonntag, 29.04.2018

Plötzlich und unerwartet brach ein Ast ab und fiel zum Teil auf das Dach eines Autos. Personen ist nichts passiert! Es wurde die 112 gewählt und die Feuerwehr rückte um kurz nach 13.00 Uhr u. a. mit einer Drehleiter an, und es ging dem Baum bzw. den Ästen "an den Kragen". Die Bäume auf der Straße wurden übrigens zwischen 1960 - 1962 gepflanzt. Herr Nolte vom Ordnungsamt sprach mit den Anwohnern und meinte, dass in den nächsten Tagen durch ein Fachmann entschieden wird, wie es mit dem...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.04.18
  •  3
  •  6
Natur + Garten
Der Fahrzeugführer des beauftragten Unternehmens erläutert SIH-Vorstand Monika Otten sowie den beiden zuständigen Bereichsleitern Tim Philipp Osterhaus und Hartmut Sonderhüsken (v.l.) die Funktionsweise der "Holzschneidemaschine". Fotos: Schulte
2 Bilder

40 Pappeln einfach "abgekniffen" - Märkischer Stadtbetrieb sah Standfestigkeit gefährdet

Märkischer Stadtbetrieb lässt 40 Bäume im Bereich "Zur Helle" fällen / Standsicherheit nicht mehr gewährleistet Mit weiteren Verkehrssicherungsmaßnahmen nach dem Sturm "Friederike" war der Märkische Stadtbetrieb Iserlohn Hemer in den vergangenen Tagen im Bereich des Industriegebietes "zur Helle" beschäftigt. Von Christoph Schulte Dröschede. Aufgrund ihrer Größe waren die Bäume auf dem Lärmschutzwall besonders anfällig für starken Wind. Während des Sturms vor rund vier Wochen sind...

  • Hemer
  • 24.02.18
Überregionales

Nach dem Sturmtief „Friederike“: Baumfällungen an Diesterwegschule und Sesekedamm

Aus Gründen der Gefahrenabwehr wird die Stadt in den kommenden Wochen noch sechs Bäume fällen lassen. Während des Sturmtiefs „Friederike“ am 18. Januar brach aus einer großen Platane auf dem Schulhof der Diesterwegschule ein Leitast mit einem Durchmesser von ca. 50 cm aus. Ein umfänglicher Rückschnitt der Baumkrone, der aus Sicherheitsgründen nun notwendig wäre, scheidet aus Sicht der Baumgesundheit und der dann zerstörten Kronencharakteristik aus, so dass sich die Stadt hier für eine Fällung...

  • Kamen
  • 23.02.18
Sport

Selbstverteidigung

Das SportBildungswerk Oberhausen bietet an vier Samstagen einen Sportkurs zum Thema Selbstverteidigung an: Neben dem Erwerb des klassischen „Handwerkszeugs“ der Selbstverteidigung, soll hier auf lockere Art und Weise der Blick für mögliche Gefahren geschärft werden, die auch im alltäglichen Tagesablauf entstehen können. Es soll simuliert aufgezeigt werden, welche Gefährdungsmomente entstehen können und mit welchen Maßnahmen aus Vorbeugung, Verhalten und nötigenfalls effektiver...

  • Oberhausen
  • 14.02.18
Ratgeber
Michael Rößler, Markus Augustin, Klaus Schwidder und Holger Kuznik (v.l.) mit Bürgermeister Ulrich Roland vor dem Alten Rathaus. Foto: Stadt Gladbeck

Gladbeck: Schornsteinfeger raten zu Warnmeldern

Schornsteinfeger gelten als Glücksbringer. Daher ist es mittlerweile Tradition, dass die schwarzgekleideten Männer das Glück auch ins Gladbecker Rathaus tragen. Bei ihrem Besuch bei Bürgermeister Ulrich Roland ging es neben den Neujahrswünschen aber auch um ein aktuelles Thema.  Die Schornsteinfeger Michael Rößler, Holger Kuznik, Klaus Schwidder und Markus Augustin nutzten den Termin, um vor dem Hintergrund mehrerer aktueller Fälle von Kohlenmonoxid-Vergiftungen, wie zuletzt in Alt-Rentfort,...

  • Gladbeck
  • 04.01.18
  •  2
Sport

Sicherheit durch erfolgreiche Selbstverteidigung

Crashkurs  Selbstverteidigungskurse sollen dabei helfen, gefährliche Situationen richtig einzuschätzen und dazu beitragen, dass Betroffene sich im Ernstfall verteidigen können. Doch nicht nur Frauen können an einem Selbstverteidigungskurs teilnehmen – genauso eignet er sich für Kinder, Jugendliche, Männer und Senioren. Das SportBildungswerk Oberhausen bietet ab Freitag einen Crashkurs zum Thema Selbstverteidigung an: - Was ist meine Grundstrategie der Verteidigung? - Gefahrensituationen...

  • Oberhausen
  • 04.10.17
Vereine + Ehrenamt
Besuchte die Einsatzkräfte aus Westfalen-Lippe: (v.li.) der Vizepräsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Heinz-Wilhelm Upphoff, mit Verbandführer Thomas Roters aus dem DRK-Kreisverband Steinfurt

DRK Gladbeck; G 20-Gipfel in Hamburg- Mehr als 150 Einsatzkräfte aus Westfalen-Lippe unter Verbandführung des DRK südlich von Hamburg in Bereitschaft

G 20-Gipfel in Hamburg Mehr als 150 Einsatzkräfte aus Westfalen-Lippe unter Verbandführung des DRK südlich von Hamburg in Bereitschaft Mehr als 150 Einsatzkräfte des Roten Kreuzes, der Feuerwehr, der Malteser, Johanniter und der DLRG halten sich derzeit am südlichen Stadtrand von Hamburg für einen möglichen Einsatz im Umfeld des G20-Gipfels bereit. Neben Kräften aus dem Kreis Steinfurt sind insbesondere auch die Kreise Gütersloh und Lippe, die Stadt Bielefeld und der Hochsauerlandkreis...

  • Gladbeck
  • 07.07.17
Überregionales
5 Bilder

Polizei zum Euro-League-Spiel FC Schalke 04 gegen PAOK Saloniki - Abpfiff: vorläufige Abschlussmeldung

Nach 90 Minuten wurde das Spiel mit einem Spielstand von 1:1 um 19.50 Uhr abgepfiffen. Somit hat der FC Schalke 04 sein Weiterkommen in der Euro-League gesichert. Bisher hat es keinerlei Ausschreitungen oder Sicherheitsstörungen gegeben. Der Polizeieinsatz endete nicht mit dem Abpfiff des Spiels, auch die Abreisephase wird von der Polizei begleitet. Die Abmarschphase läuft derzeit auf Hochtouren. Die griechischen Fans wurden über den Stadionsprecher gebeten, noch einige Zeit in ihrem...

  • Marl
  • 22.02.17
  •  1
Überregionales
„ABC 1-Lehrgang” der Feuerwehr Gladbeck mit Dorstener Teilnehmer. Foto: KARIGER

„ABC 1-Lehrgang” der Feuerwehr Gladbeck mit Dorstener Teilnehmer

Gladbeck. Gefährliche Stoffe und Güter werden in großem Maß produziert und verarbeitet. Und der Transport erfolgt auf Straßen, Schienen, Wasser sowie per Flugzeug. Auch in Dorsten sind tagtäglich Gefahrguttransporte unterwegs. Die Geschehnisse rund um den heutigen Chemieunfall in Oberhausen werfen ein aktuelles Licht auf das Thema. Wenn es in dem bewährten Kreislauf zu einer Störung kommt, zum Beispiel einen Unfall mit der Freisetzung von Gefahrstoffen, gehört es im Rahmen der sogenannten...

  • Dorsten
  • 16.02.17
Überregionales
Über die Einsatzabläufe im Feuerwehr-Servicezentrum informierten Jens Bongers, Leiter der Kreisleitstelle, Ferdinand Adam, Fachbereichsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Dirk Wigant, Kreisdezernent, und Ulrich Peukmann, Kreisbrandmeister und zuständig für Bevölkerungsschutz, den SPD-Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek.

SPD-Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek besucht Zentrum für Gefahrenabwehr

Brandschutz, Hilfeleistung, Aufklärung, Prävention, Sichern bei Unfällen und Naturkatastrophen – die Feuerwehr hat jede Menge Aufgaben, von denen viele mit Feuer gar nichts zu tun haben. Und diese Aufgaben gelingen nur, erfuhr der SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek beim Rundgang durch das Feuerwehr-Servicezentrum des Kreises Unna, wenn Ausrüstung und Ausstattung stimmen. In dem im Jahr 2010 fertig gestellten Gebäudekomplex an der Florianstraße in Unna befindet sich nicht nur das...

  • Unna
  • 12.02.17
Ratgeber
15 Bilder

Die Freiwilligen Feuerwehren in Marl werben um Nachwuchs

Die Freiwilligen Feuerwehren in Marl bilden einen wichtigen Teil der Gefahrenabwehr in unserer Stadt. Mit ihrer neuen Kampagne „Für mich - für alle“ werben die Feuerwehren für das Ehrenamt in den Feuerwehren. Ohne die Freiwilligen Feuerwehren wären die Menschen vor Bränden, Unwettern und anderen Gefahren sehr viel schlechter geschützt. Diese Frauen und Männer opfern ihre Freizeit für unsere Sicherheit. Das ist ehrenwert und mutig. Um die Gefahrenabwehr zukunftssicher zu machen,...

  • Marl
  • 07.11.16
  •  2
Überregionales

Update: Kreuzung am Haus Esseler Straße 1 wieder frei

Die Kreuzung am Haus Esseler Straße 1 ist wieder frei. Im Rahmen der Gefahrenabwehr mussten an dem Haus lose Schieferplatten und bröckelnder Putz entfernt werden. Vor Ort waren Mitarbeiter der städtischen Bauordnung, der Feuerwehr und ein Statiker. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich weitere Putzteile aus dem Erker lösen, hat die Bauordnung den Gehweg vor dem Haus sperren lassen. Die Eigentümer, die dafür verantwortlich sind, dass von ihrem Haus keine Gefahr ausgeht, konnten...

  • Recklinghausen
  • 23.09.16
Überregionales
Polizeikommissarin Jana Mutz und Polizeihauptkommissar Thomas Rostek auf Streife in der Hattinger Innenstadt. Foto: Höffken

Auf Streife: Gefahrenabwehr durch Präsenz

Viele Hattinger freuen sich, in diesen Tagen oftmals Polizeibeamte wie Polizeikommissarin Jana Mutz und Polizeihauptkommissar Thomas Rostek auf Streife in der Innenstadt anzutreffen. Neben den Beamten des Bezirksdienstes werden weitere Polizeikräfte, so wie es das Einsatzgeschehen zulässt, in der Innenstadt eingesetzt. Bemerkenswert ist, dass es während der Polizeistreifen zu keinen Diebstählen in der Innenstadt oder in den Geschäften kommt. Während der STADTSPIEGEL-Mitarbeiter noch mit den...

  • Hattingen
  • 10.07.15
  •  2
  •  4
Politik
Der Anblick der Bauruine "Erlenkrug" sorgt seit Jahren für Verdruss. Die Stadt Gladbeck versichert, dass man dringend an einer "Verbesserung der städtebaulichen Situation" interessiert sei. Allerdings habe man keine rechtliche Möglichkeiten zum EIngreifen. In der Verantwortung, so die Stadt Gladbeck, stehe alleinig der Eigentümer der Immobilie.

Bauruine "Erlenkrug": Stadt Gladbeck weist jede Verantwortung von sich!

Gladbeck-Ost. Die Verzögerungen bei der Sanierung des Gebäudekomplexes des ehemaligen „Erlenkruges“ in Gladbeck-Ost sind keinesfalls durch die Stadt Gladbeck verursacht worden! Dies teilte die Stadt Gladbeck der CDU-Fraktion jetzt auf Anfrage mit. Vielmehr, so die Ausführungen der Stadt, würden die Gründe für den jahrelangen Stillstand beim Eigentümer der Immobilie liegen. Die Stadt gibt an, das man eine Genehmigung für den im Frühjahr 2013 eingereichten Bauantrag durch den Eigentümer...

  • Gladbeck
  • 08.01.15
Überregionales
Detlef Köbbel ist seit Ende April der neue Direktionsleiter Gefahrenabwehr/Einsatz (GE) bei der Polizei Essen/Mülheim. Foto: Polizei

Detlef Köbbel ist neu bei der Polizei Essen/Mülheim

Vom Streifendienst bis zur Geiselnahme und auch für die großen Fußballeinsätze ist Detlef Köbbel Essens neuer verantwortlicher Mann. Seit Ende April ist er Direktionsleiter Gefahrenabwehr/Einsatz, kurz GE, bei der Polizei Mülheim/Essen, und damit Nachfolger von Rainer Pannenbäcker. Der 51-Jährige kehrt damit zurück an eine alte Wirkungsstätte. Bereits 1988 war er als Wachdienstführer in Altenessen tätig und in den Jahren 1996 bis 1999 fungierte er als stellvertretender Leiter der...

  • Essen-Borbeck
  • 27.05.14
  •  1
Überregionales

Drei weitere Polizeieinsätze in Deilinghofen

Von der Kreispolizeibehörde erhielten wir über drei neue Vorfälle in der Zentralen Unterbringungs Einrichtung (ZUE) in Deilinghofen Kenntnis. Hier der Bericht: Die Reihe gewalttätiger Vorkommnisse in der ZUE Hemer vom vergangenen Wochenende setzt sich offenbar unvermindert fort. In der Nacht zu Dienstag sorgte ein 26-jähriger Asylbewerber marokkanischer Herkunft für einen weiteren Polizeieinsatz in der Flüchtlingsunterkunft Hemer-Deilinghofen. Der Mann hatte aus unbekannten Gründen zunächst...

  • Iserlohn
  • 29.01.14
Überregionales
Übungslage mit verunfallten Kesselwagen und Bus.
14 Bilder

Aus Übung wurde für das THW Gladbeck/Dorsten schneller Ernst als man sich das denken konnte

Der Ortsverband des THW Gladbeck/Dorsten im Bahnunfall-Einsatz Im Rahmen einer kreisweiten Katastrophenschutzübung des Kreises Recklinghausen in Dorsten-Wulfen, bei der ein Bahn-Unfall eines mit Chemikalien beladenen Zuges simuliert wurde, hat das THW mehrere Aufgaben in den Bereichen Infrastruktur und technische Hilfeleistung übernommen. Dies war die Übungslage: Nach Entgleisung von mehreren Kesselwagen kommt es zu einem Gefahrstoffaustritt aus einem Kesselwagen in Höhe eines...

  • Gladbeck
  • 08.11.13
  •  1
  •  3
Überregionales
Mit Stadtbrandinspektor Josef Dehling (links) und Integrationsrats-Mitglied Süleyman Kosar (2. von rechts) sind gleich zwei Gladbecker in den Arbeitsgruppen des landesweiten Projektes „Förderung des Ehrenamtes in den Feuerwehren“ vertreten.

Das Ehrenamt in der Feuerwehr soll deutlich gestärkt werden

Gladbeck/Nordrhein-westfalen. Zugegeben, in Gladbeck hat die Freiwillige Feuerwehr derzeit absolut keine Nachwuchssorgen. Doch so rosig sieht es nicht überall in Nordrhein-Westfalen aus. In einigen Gemeinden wird der Personalmangel unter anderem bedingt durch die demographische Entwicklung immer akuter. Diese Gefahr hat auch die rot-grüne Landesregierung in Düsseldorf inzwischen erkannt, weshalb die „Förderung des Ehrenamtes in den Feuerwehren“ sogar Bestandteil des Koalitionsvertrages...

  • Gladbeck
  • 23.08.13
Ratgeber
Die Feuerwehr nach der Übergabe des Mehrzweckbootes.

100 PS für Blitzeinsätze: Neues Mehrzweckboot für Bislicher Löschzug

Der Bislicher Löschzug der Weseler Feuerwehr nahm jetzt ein neues Mehrzweckboot in Betrieb. Es wird zur Personenrettung, aber auch zum Löschen von Bränden eingesetzt. Einsätze auf dem Rhein, meist Menschenrettung oder technische Hilfeleistung, erfordern oftmals den Einsatz eines Feuerlöschbootes oder Mehrzweckbootes. Gemeinsam mit Kräften an Land ermöglichen sie eine schnelle und erfolgreiche Suche. Gefahrenabwehr wird an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden täglich, sichergestellt. Ansässige...

  • Wesel
  • 10.07.13
Überregionales
Auch Spaß und gemeinsame Unternehmungen gehören heute zum Gemeinschaftsleben der freiwilligen Katastrophenschützer!
4 Bilder

DRK-Katastrophenschutz lebt mittlerweile auch von der Freiwilligkeit!

"Einsatz in der DRK-Einsatzeinheit verbindet Spaß, Technik und den Willen zur Hilfe!" Wer beim Roten Kreuz immer nur an Verletzungen und Verbände denkt, der ist falsch gewickelt. Denn das DRK hat mehr zu bieten als nur den reinen Sanitätsdienst. Zu seinen Aufgaben gehört auch der Katastrophenschutz. „Wir müssen im Bereich der öffentlichen Gefahrenabwehr 33 Helfer auf vier Bereiche verteilen, bei doppelter Grundbesetzung. Das heißt, wir benötigen einen Personalstamm von 66 Kräften für...

  • Wattenscheid
  • 05.02.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.