geldschein

Beiträge zum Thema geldschein

Blaulicht
Die Polizei HSK fahndet nach zwei Tatverdächtigen, die  einen Automaten in einem Wettbüro in Arnsberg mit einem manipulierten Geldschein bedienten.

Computerbetrug in Arnsberg
Polizei fahndet nach Tatverdächtigen

Am 28.10.2019 zwischen 20:10 und 20:15 Uhr bedienten zwei Täter einen Automaten in einem Wettbüro in Arnsberg mit einem manipulierten Geldschein. Die Polizei fragt jetzt: Wer kennt diese Männer? Der Inhaber des Wettbüros stellte einen Fehlbestand von 920 Euro fest. Bei der Durchsicht der Videoaufzeichnung wurden zwei männliche Tatverdächtige festgestellt, die mit einem manipulierten 50-Euro-Schein mehrfach den Wettautomaten angingen und so 920 Euro erbeuteten. Auf dem Video ist zu erkennen,...

  • Arnsberg
  • 21.04.20
Blaulicht
Filmgeld, welches im Umlauf gebracht wurde, hat kein Wasserzeichen, keinen Silberstreifen oder Hologramm und kann sich durch diesen Aufdruck von einem echten Geldschein unterscheiden.

Movie-Money-Geldscheine tauchten auch in Dortmund auf
Vorsicht: Polizei warnt vor Falschgeld vom Film

Auf den ersten Blick sehen sie täuschend echt aus, die Scheinchen. Und erfüllen so ihren Zweck. Schließlich soll in Film und Theater alles so realistisch wirken wie möglich - auch das Geld. In der Realität hingegen haben sie nichts zu suchen. Und ihre Verwendung ist kein Kavaliersdelikt. Die Rede ist von Falschgeld - speziell von Film- oder Theatergeld. Seit Wochen tauchen diese Scheine in NRW immer wieder auf - auch in Dortmund. Echten Geldscheinen sehen die Werbedrucke recht ähnlich. Sie...

  • Dortmund-City
  • 10.12.19
Wirtschaft
Die neuen 100er und 200er präsentiert der  Falschgeldexperte  Jürgen Pentrop in der BundesbankFiliale in Dortmund.

100-Euro-Banknoten haben jetzt mehr Sicherheitsmerkmale
Neue Scheine mit Smaragdzahl

Seit wenigen Wochen sind die neuen 100- und 200-Euro-Scheine in Umlauf, die mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sind. Vorgestellt wurden sie  in der Filiale Dortmund der Deutschen Bundesbank am Hiltropwall. Die neuen Banknoten haben zusätzlich eine Smaragdzahl, die farblich changiert, und ein Durchsichtsregister mit dem Porträt Europas. Die Merkmale erhöhen die Fälschungssicherheit der Eurobanknoten nochmals.  Die neuen 100-Euro- und 200-Euro-Banknoten wurden als die letzten...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Blaulicht
Symbolbild.

Zeugen gesucht
Wechseltrickbetrug gescheitert

Ein bislang unbekannter Mann und eine 18-jährige Frau aus Wuppertal versuchten am Mittwoch, 8. Mai, gegen 14.30 Uhr, bei einem Kiosk in der Grillostraße einen Wechseltrickbetrug, allerdings ohne Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen. Der Mann gab an, Zigaretten kaufen zu wollen. Er habe jedoch nur einen "großen" Geldschein dabei und wollte diesen zunächst im Kiosk wechseln. Der Kioskbesitzer, ein 49-jähriger Gelsenkirchener, beobachtete jedoch, wie der Unbekannte mehrere Geldscheine versteckte und...

  • Gelsenkirchen
  • 09.05.19
Blaulicht
Auf der Lambertstraße wurde nach Polizeiangaben ein 81-Jähriger Opfer eines Trickdiebstahls.

Angeblicher Spendensammler bestiehlt 81-Jährigen
Trickdiebstahl auf der Lambertstraße

Ein Trickdiebstahl ereignete sich am Dienstag (26. Februar) gegen 14 Uhr auf der Lambertstraße. Die Polizei teilt dazu Folgendes mit: "Ein unbekannter Mann sprach einen 81-jährigen Castrop-Rauxeler an. Er gab vor, Spenden sammeln zu wollen. Als der 81-Jährige seine Geldbörse aus der Tasche zog, verdeckte der Täter mit einem blauen Klemmbrett die Geldbörse und zog dann einen Geldschein aus der Geldbörse. Dies sah ein nicht im Dienst befindlicher Polizeibeamter und sprach den Täter an. Er...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.02.19
Ratgeber
So sieht er aus: Nach dem Gasometer-Geldschein gibt die OWT GmbH eine zweite Oberhausen-Banknote heraus. Das Motiv: Schloss Oberhausen mit Ludwig Galerie und die „Rehberger-Brücke". Fotos: Stadt Oberhausen
2 Bilder

"Weihnachtsgeld" in den Tourist-Informationen
Neuer Null-Euro-Schein aus Oberhausen

Sammler und Souvenirjäger aufgepasst: In Oberhausen gibt es diesmal ganz besonderes Weihnachtsgeld. Heute (Donnerstag, 22. November) erscheint ein neuer Null-Euro-Schein. Das Schloss Oberhausen und die spektakuläre Spiralbrücke „Slinky Springs to Fame“ von Tobias Rehberger zieren die Vorderseite einer Banknote, die von der OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH herausgegeben wird. Sie ist für 3 Euro in limitierter Auflage in den beiden Tourist-Informationen am Hauptbahnhof...

  • Oberhausen
  • 22.11.18
  • 1
Politik
Zum Richtfest kamen vom Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele und Johannes Beermann, NRW Finanzminister Norbert Walter Borjans, Architekt Bernhard Busch und OB Ullrich Sierau.
4 Bilder

Richtfest für Bankhaus: Bundesbank investiert 300 Mio Euro

Die Deutsche Bundesbank liegt mit dem Bau ihrer neuen Filiale für den Großraum Rhein-Ruhr im Zeitplan. Nach der Grundsteinlegung im Juli 2016 fand jetzt das Richtfest statt. Bis Ende 2018 soll auf dem etwa 80.000 m² großen Gelände im Gewerbegebiet Marsbruchstraße die bundesweit größte und modernste Bundesbank-Filiale entstehen. Die Inbetriebnahme des Neubaus mit einem Investitionsvolumen von über 300 Millionen Euro ist für 2019 geplant, kündigt der Bereich Kommunikation in der Bundesbank an....

  • Dortmund-City
  • 10.04.17
Ratgeber
Horst Schlote, Leiter der Bundesbank-Filiale in Dortmund, stellt die neuen und sichereren Zwanziger vor, die jetzt in Umlauf kommen.

So sieht der neue 20-Euro-Schein aus

Er ist des Fälscher liebste Note: Der Zwanziger. Im ersten Halbjahr 2014 war fast jede zweite Fälschung ein 20-Euro-Schein, im zweiten Halbjahr waren es sogar 60 Prozent. In Deutschland war im vergangenen Jahr immerhin jede dritte der gut 63 000 entdeckten „Blüten“ eine 20-Euro-Note. Die Einführung der neuen 20-Euro-Scheine ab dem 25. November soll für höhere Sicherheit im Bargeldverkehr sorgen. Grund dafür ist vor allem ein neues Sicherheitsmerkmal: Im Hologrammstreifen der neuen Banknote...

  • Dortmund-City
  • 17.11.15
  • 1
Überregionales
Werden Fahrkartenautomaten die neuen Zehn-Euro-Noten akzeptieren?

Neuer Zehn-Euro-Schein: Probleme sollen diesmal ausbleiben

Am 23. September kommen die neuen Zehn-Euro-Geldscheine der Banknotenserie „Europa“ in den Verkehr. Bei der Einführung der Fünf-Euro-Scheine im Mai 2013 gab es viele Probleme, weil zum Beispiel die Fahrkartenautomaten am Hauptbahnhof die Scheine nicht akzeptierten. Doch diesmal soll alles glatt laufen, erklärt die Deutsche Bahn AG, und auch die örtlichen Geldinstitute erwarten keine Probleme. Die neue Software für die stationären Fahrkartenautomaten solle bis Ende dieser Woche installiert sein,...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.09.14
Ratgeber
Der Vergleich alt gegen neu zeigt: Die Farben des alten Zehners, den Falschgeld-Experte Jürgen Pentrop links hält, wirken viel blasser als die neuen 10er, die Bernd Martin, Leiter der Dortmunder Filiale der Deutschen Bundesbank, rechts präsentiert.
3 Bilder

Es gibt neues Geld: 10-Euro-Scheine ab dem 23. September

Die alten 10er sind bald passée. Denn die Bundesbank druckt schon neue. Ab dem 23. September werden die neuen 10-Euo-Scheine ausgegeben. Sie sind hauchdünn beschichtet, farbiger und sollen länger halten. Die neuen Banknoten stellte die Deutsche Bundesbank jetzt schon vor, da bei den neuen 5-Euro-Scheinen viele dachten, es sei Falschgeld. „Dabei spielt gerade bei 5- und 10-Euro-Scheinen das Fälschen kaum eine Rolle“, weiß Ralf Zimmermann von der Deutschen Bundesbank. So ein 5er oder 10er hält...

  • Dortmund-City
  • 12.09.14
  • 1
Ratgeber

Neuer Fünfer im Umlauf

Am 2. Mai wurde der neue Fünf-Euro-Schein in Umlauf gebracht. Gerd Wißing und Petra Wargenau von der Essener Filiale der Deutschen Bundesbank an der Moltkestraße 31 präsentierten die flatschneue Banknote. In der Gestaltung lehnt sich der Fünfer an die bisherige Banknotenserie an. Im Detail weist er allerdings klare Unterschiede auf. So ändert der als glänzende Zahl aufgedruckte Wert „Fünf“ auf der Vorderseite beim Neigen der Banknote seine Farbe von smaragdgrün zu tiefblau. Weiterhin ist die...

  • Essen-Süd
  • 06.05.13
Überregionales
Sparda-Bank-Geschäftsführer Michael Kirch und Stadtanzeiger-Mitarbeitern Janina aus dem Siepen freuen sich schon auf kreative Wagenausstattungen.

Wer hat den schönsten Wagen?

Auf die Suche nach dem schönsten Wagen auf dem Rosenmontagszug in Velbert macht sich wieder der Stadtanzeiger. Abgestimmt wird darüber von Montag, 20. Februar, bis Sonntag, 26. Februar, sowohl auf lokalkompass als auch von einer Jury, bestehend aus Mitarbeitern des Stadtanzeigers, Sparda-Bank-Geschäftsführer Michael Kirch und den Schlossstadtsängern. Prämiert werden die drei schönsten Wagen mit jeweils 300, 200 und 100 Euro, die von der Sparda-Bank gestiftet werden. „Bei der Bewertung legen wir...

  • Velbert-Langenberg
  • 15.02.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.